Frage von Darling81, 38

Dachwohnung - wie abkühlen?

Ich habe mein Zimmer im Obergeschoss in einem Haus, direkt unter dem Dach. Nachts sind schon alle Türen und Fenster geöffnet, aber wie bekomme ich auch tagsüber ein einigermaßen angenehmes Klima in das Zimmer? Ventilatoren habe ich probiert, die kühlen ja nicht das Klima, machen nur Wind. Was hält möglichst lange an? Hat jemand von euch eine kleine mobile Klimaanlage? Wie zufrieden seid ihr damit? Wo habt ihr sie gekauft und wie teuer ist so etwas?

Antwort
von toomuchtrouble, 14

Du musst eh' nur noch 2 Tage durchhalten, dann dürfte der Spätsommer vorbei sein. Sonst hilft nur Verdunstungskälte (feuchtes Bettlaken spannen und regelmäßig mit Sprühflasche feuchhalten oder selbst warm und nicht kalt duschen). Kalte Getränke gehören zu den Kardinalfehlern. In Nordafrika trinkt man nicht umsonst Pfefferminztee.

https://de.happycoffee.org/pfefferminztee-wirkung/

Frische Minze gibt es übrigens billig und in großen Mengen beim türkischen Gemüsehändler, bevor Du 3 Euro für ein mickriges Bund bei Rewe oder Edeka ausgibst.

Mobile Klimageräte sind für die Tonne, einzig Inverter-Klimageräte sind zu empfehlen, da leise und halbwegs energiesparend...

http://innovations.mitsubishi-les.com/de/m-serie/msz-fh

Bei 1000 Euro geht der Spaß los.

Kommentar von Darling81 ,

Aber erhöht so ein feuchtes Bettlaken im heißen Raum nicht die Luftfreuchtigkeit und kühlt nicht ab, sonder hat den gegenteiligen Effekt?

Naja, momentan gehts ja wieder mit dem Klima :)

Kommentar von toomuchtrouble ,

Der Ventilator und das Prinzip Verdunstungskälte sollte das System als Arme-Leute-Klimanlage brauchbar machen.

Antwort
von BurningD, 16

An sich sollte man schon beim Bau eines solchen Zimmers daran denken eine gute Wärmedämmung und eine Klimaanlage einzubauen.
Eine Klimaanlage ist aber auch recht teuer, bringt dafür halt den besten Nutzen.
Ansonsten kannst du wirklich nur Nachts alles offen haben und Tagsüber alles geschlossen oder Ventilatoren überall aufstellen. 
Kostet zwar gut Geld die zu betreiben, aber besser als das Zimmer nicht nutzen zu können.

Antwort
von Wonnepoppen, 15

Ich hoffe, du hast wenigstens Jalousien am Fenster?

Kommentar von toomuchtrouble ,

Die bringen in einer richtig schlimmen Dachgeschosswohnung, in der man sich üblicherweise im Winter den A.sch abfriert, auch nichts mehr.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich wohne im zweiten Stock unterm Dach, bei mir ist es auch nicht gerade "kühl". aber "ohne" möchte ich bestimmt nicht sein?

Antwort
von lukmalk, 1

Eine mobile Klimaanlage hat mir geholfen, du musst aber unbedingt auf den Verbrauch achten. Günstige Modelle brauchen oft mehr Strom, so zahlt man auf lange Sicht mehr als wenn man direkt ein teures Gerät nimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community