Frage von captainhookKs, 198

Dachbodenfund Luftgewehr?

Ich habe auf unseren Dachboden ein Luftgewehr von meinem Opa gefunden, alt genug bin ich ;-) 27 ! Aber darf ich es behalten oder muss ich das der Polizei melden ? Der Lauf von außen hat einige Roststellen.

Muss ich das melden ?
Kann ich es behalten oder verkaufen ?
Was ist es wert ?

Es ist ein Diana Mod. 65  mit guten verstellbaren Visier zum knicken.
Habe was mit eingravierten (F) gelesen was es auch nicht besitzt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Eraser13, 143

Servus,

du darfst das Gewehr besitzen wenn es A: nicht mehr als 7,5 Joule Mündungsenergie aufweist und ein F im Fünfeck hat oder B: Wenn es mehr als 7,5 Joule hat und kein F im Fünfeck, aber ein altes Gewehr von vor 1970 ist. Wenn das Gewehr aus der DDR ist muss es "nur" vor 1991 sein.

Das Baujahr kannst du herausfinden wenn du mit der Seriennummer beim Hersteller nachfragst.

Einen Waffenschrank brauchst du für ein Luftgewehr natürlich nicht da es so oder so eine Freie Waffe ist, du musst es nur vor dem Zugriff unbefugter (Kinder) schützen, heißt es würde reichen wenn du es in einer Kiste oder einem Schrank versperren würdest.

Hoffe das hilft.

MfG


Antwort
von Dragon17, 105

Es kommt darauf an wo du Wohnst. Hier in der Schweiz muss man ein Luftgewehr Anmelden. Dafür brauchst du keinen Waffenschein, du musst nur 18 sein.

Hoffe ich konnte   Helfen, Grüsse aus der Schweiz

P.s. wenn du nicht weisst welche Munition, Diabolos sind die besten

Antwort
von Sedlazcek, 94

Ist so eines hier, oder?

http://www.egun.de/market/item.php?id=5839768

Darfste natürlich behalten, nix mit "Polizei" und so einen Quatsch - eine nette und solide Waffe, Glückwunsh zu dem Fund.

Ein bisschen Pflege und du wirst viel Spass damit haben.

Kommentar von Sedlazcek ,

Oder kannst es natürlich bei egun.de, ect.. vertickern, bringt 80 Euro aufwärts, ja nach Zustand

Kommentar von captainhookKs ,

Danke hat mir geholfen

Antwort
von Rollerfreake, 117

Du darfst es behalten, solange die Schussenergie nicht mehr als 7,5 Joule beträgt. Ist die Schussenergie stärker, musst du entweder eine Waffenbesitzkarte haben oder das Gewehr muss von einem Fachmann zu einer Dekowaffe umgebaut werden, so dass es nicht mehr schussfähig ist. Ich würde an deiner Stelle bei der Polizei nachfragen, wie du handeln sollst. 

Antwort
von sozialtusi, 59

Du darfst es SO jetzt weder benutzen noch verkaufen. Zum BEhalten bräuchtest Du einen entsprechenden Waffenschrank. Frag mal bei der Polizei nach, wie Du vorgehen musst. Es gibt sowas wie Waffenbsitzkarten, um das Ding dann halt legal verkaufen zu können. Wie genau das heißt, weiß ich aber nicht.

Kommentar von captainhookKs ,

Dann rufe ich jetzt am besten eine bekannte an die ist Jägerin und darf das sicher mit ihren gewähren und Pistolen zwischen Lagern solange es nicht geklärt ist oder ?

Kommentar von sozialtusi ,

Das ist doch eine gute Idee. Die weiß das bestimmt auch alles.

Kommentar von wobfighter ,

Ein Luftgewehr ist eine freie Waffe ab 18 Jahren. Dafür benötigt man weder einen Waffenschrank und auch keine Waffenbesigzkarte solange die 7,5 Joule Energie nicht überschritten werden. immer schön zu lesen wie Fragen so beantwortet werden können... Waffenschrank für ein Luftgewehr 😁 das Waffengesetz an sich ist schon kurios eine Armbrust darf man frei ab 18 kaufen, eine 9 mm hingegen gibt's nur mit Bedarf, Sachkunde, Waffenbesitzkarte und Munitionserwerbsschein, Waffenschrank und geführtes Schießbuch....

Kommentar von Sedlazcek ,

Wie wäre es, sich wenigsten ein BISSCHEN schlau zu machen, bevor man irgendwas raushaut, von dem man augenscheinlich keine Ahnung hat und nur "Waffe" versteht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community