Frage von Nachtfalke02,

"Dachboden" - Wohnung = Ziemlich warm in der Wohnung --> Zu heiße PC - Hardware??

Halloooo, kurz und knapp: Hier in meiner Wohnung ist es verdammt heiß!!! Richtig schwül! Und meine PC ist auch richtig warm und ist auch lauter als sonst. Jetzt befürchte ich schäden an der Hardware da diese ja zu heiß sein könnten. Leider kenne ich mich mit den Optimalen HArdware Temperaturen nicht so aus :( weswegen ich hier mal einen "profi" :D fragen möchte ob diese temperaturen okay sind! :

Bild ist dabei, Ventilator habe ich schon vor das offene gehäuse gestellt.

Hardware Temperatur im Grünen Bereich??
Hardware Temperatur im Grünen Bereich??
Hilfreichste Antwort von monkey4monkey,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das beste wäre wohl, wenn du VERDAMMT NOCH MAL dein gehäuse zulässt, das mit dem Ventilator bringt genau gor nix, außer das die Luftströme in deinem PC durcheinander kommen und irgendwo ist ein hitzestau --> tot. Kauf dir lieber einen Lüfter für vorne und einen für hinten (der vordere blast rein, der hintere raus). Wenn du das hast, brauchst du keinen Ventilator und schon gar kein offenes Gehäuse. PS: AUf dem Bild kann man nichts erkennen.

Kommentar von Nachtfalke02,

Warum "verdammt noch mal" zulassen??

Kommentar von monkey4monkey,

Habe ich dir doch geschrieben. In einem Gehäuse bläst die Luft nicht irgendwie, sondern vorne rein, hinten raus. Wenn du jetzt die Seite aufmachst, geht die Luft irgendwie, seite raus, seite rein irgenwie halt. Das ist SCHLECHT. Dann entsteht irgendwo ein Hitzestau, und plötzlich ist ein Teil deines Motherboards kaputt. Also lass es zu, und bau dir einen neuen Kühler ein, das ist das einzige was hilft. Oder wozu sind gehäusewände da, erst recht um sie rauszunehmen?? Also mach mal nen Screen von deinen Temperaturen den man lesen kann. Bei der CPU sind 40 - 60 Grad völlig normal.

Kommentar von Nachtfalke02,

http://yfrog.com/0atempstp hier in voller auflösung. Cpu ist über 60grad

Kommentar von monkey4monkey,

über 60 Grad ist schlecht, da würd ich nen neuen CPU Kühler anschaffen, und das mit vorne reinblasen (ein lüfter) und hinten raus (auch ein Lüfter)

Antwort von MidnightDance,

Ja, das Bild ist in der Tat sehr klein und auch vergrößert nicht lesbar. Nichts desto trotz: der COP (CPU Overtemperature Protection) ist normal auf ca 55°C eingestellt wobei hier die Kerntemperatur gemessen wird und nciht die Raumtemperatur oder Lufttemperatur im Gehäuse. Der COP ist in allen neuen Prozessoren integriert und funktionier normal hervoragend. Dennoch sollte man bei den momentanen Temperaturen vorsichtig sein und dem PC auch mal eine Pause gönnen. Die Grafikkarte ist nicht zwingend mit einem COP bzw. GOP ausgerüstet, verträgt aber höhere Temperaturen als die CPU.

Auch mit COP und GOP sollten diese Temperaturen aber verhindert werden. Also: erreicht die Kerntemperatur der CPU die 50 Grad solltest du die Bremse treten!

Was die Verwendung von großen Ventilatoren angeht: Die ventilatoren müssen der CPU auch möglichkeit geben die Luft um die CPU auszutauschen. Wenn das beeinträchtigt ist, bringt der Ventilator Nachteile. Deswegen sollte man den Ventilator nicht senkrecht in das Gehäuse pusten lassen, sondern schräg von vorn um die Luft in den rückwärtigen Teil vom Gehäuse und nicht auf die Festplatten zu drücken. Generell rate ich aber von der Verwendung dieser unkontrollierten Luftströmung im PC ab!

Nebenbei... auch wenn es absurd klingt... von der Verwendung von Kühlakkus im PC-Gehäuse sollte abstand genommen werden... dadurch sind PCs schon im wahrsten Sinne des Wortes baden gegangen...

Antwort von Steve31,

Und überanstreng ihn nicht mit grafik und cpu auslastender Software. Es kann sons zu schäden kommen durch überhitzung wobei der pc sich bei einer gewissen temperatur selbst abschaltet um diese zu vermeiden. Sollte das der fall sein gönn dem pc ne pause.

Kommentar von Nachtfalke02,

ah gut, wenn er zu heiß wird stellt er sich automatisch ab? gut! :) vfentilator kühlt ihn noch zusätzlich :)

Antwort von grievousmichel,

bild ist zu klein... man kann nichts erkennen

Antwort von issedat90,

mach am besten den pc für ein paar stunden aus damit er sich erst mal " endspannen" kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten