Frage von jetiamrhein,

Dach für Gartenhaus

Ich will ein Dach mit Stegplatten bauen. Die beiden Querträger sind 5,40 m lang und liegen 2,20 m auseinander. Mit Dachüberstand soll das Dach 3,50 tief sein. Gefälle ist da.

Ich will da durchsichtige oder besser durchscheinende Stegplatten drauflegen. Da sich das ganze im Garten abspielt und keine repräsentative Wirkung haben soll, soll es auch nicht teuer sein. Ich habe Hohlkammer-Stegplatten gesehen ab 12 €/qm?????

Die Tiefe von 3,50 m kann ich ja am Stück bestellen. Die Breite könnte etwas problematisch werden????

Meine Fragen: Wie stark muss der Unterbau aus Dachlatten sein, den ich auf die Querträger baue. Was mache ich an die beiden Enden der Stegplatten, dass nichts reinläuft oder reinkrabbelt, aber trotzdem noch verdunsten kann? Wie befstige ich die Stegplatten (ich denke, da nehme ich Alu-Profile, die dann auf die Dachlatten kommen. Oder gibt es was anderes?). Und schliesslich: wie verblende ich die Vorder- und die Seitenränder, die ja von aussen sichtbar sind.

 

Viele Fragen, ich weiss. Sägen und schrauben kann ich noch…..

 

Danke für Eure Ratschläge

Hilfreichste Antwort von Majoni,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, wenn du ein Gartenhaus selbst bauen möchtest, orientiere dich doch am besten erstmal an einer allgemeinen Anleitung. Davon gibt es einige im Internet, zum Beispiel hier

http://www.selbst.de/moebel-holz-artikel/gartenmoebel/geraeteschrank/gartenhaus-...

Die Leute haben allgemein ähnliche Fragen wie du, etwa wie man den Unterbau aus Dachlatten am besten baut usw. Diese Fragen werden in solchen Anleitungen prinzipiell beantwortet und du kannst dann je nach Gusto von der Anleitung abweichen.

Kommentar von jetiamrhein,

danke für die Hilfe

jeti

Antwort von Holzwurm66,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt Stegplattenhersteller die Dir alles komplett und passend liefern. Platten, Befestigungssystem, Deckel, Randprofile, Dichtungen, usw..

Der Abstand der Sparren richtet sich nach der Breite der Platten. Der Unterbau muss so gebaut sein, dass sich nichts verwinden kann. Sonst drehen und arbeiten sich die Platten aus der Befestigung.

Lass Dich im Fachhandel beraten, und falls Du in der Nähe von Schwerin wohnst, kannst Du auch hier nachfragen.

www.woodline-schwerin.de

Kommentar von jetiamrhein,

Danke für die Hilfe

jeti

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten