Frage von Sina1084, 49

Dach dämmen, oder reicht Geschossdecke?

Hallo zusammen,

wir wollen ein Haus kaufen, welches am Dach selbst nicht isoliert ist (zwar neu eingedeckt, aber nicht gedämmt). Ich weiß, dass man laut Gesetz (Baden-Württemberg) bei Eigentumsübergang die entsprechenden Dämmarbeiten durchführen muss. Nun meine Frage: Es handelt sich um ein altes Bauernhaus. Anstatt des Daches wurde die oberste Geschossdecke (unter dem Dachboden) komplett zum Wohnraum hin gedämmt, oben befindet sich nur Abstellfläche. Würde das genügen, oder müssten wir das Dach auch noch dämmen?

Danke im voraus! :-)

Antwort
von ivoo56, 4

Hallo,

ich wurde Fingerweg lassen. Dachboden ist schon von unten gedämmt
und sollte ausreichend sein. Perfekt ist wahrscheinlich nicht, aber
Dach wurde schon erneut, und ich denke nicht, dass es sich lohnt
Zwischenspaardämmung von außen nur „eventuell“ weiter Energie
zu Sparren durchzuführen. Wir haben unsere Haus vor 3 Jahren saniert
(Bj 62). Dach haben wir auch neue gemacht mit Zwischenspaardämmung.
Haben wir auch Belüftungsanlage eingebaut, sonst wie kriegt man raus
die ganze Freudigkeit die sich auf Dachboden sammelt?!

Antwort
von HanniManni04, 31

Rechtlich gesehen reicht die Dämmung der obersten Geschossdecke. So gesehen muss nichts mehr gemacht werden. Eine Zwischensparrendämmung könnte trotzdem helfen die Energiekosten zu senken und wäre daher sicherlich sinnvoll. Diese Arbeiten kann man auch gut selber machen.

Antwort
von Nayes2020, 31

Auch ein nicht genutzter wohnraum braucht einen mindest wärmedurchlasswidersrand. 

Deswegen wirst du wohl ein wenig dämmen müssen. aber ich würde es gleich richtig machen aus energetischen Gründen

Antwort
von weich, 35

Nein! Wenn die Decke unter dem Dachboden gedämmt ist, muß dass Dach nicht zusätzlich gedämmt werden. Nur wenn der Dachboden weiter zum Wohnraum ausgebaut wird, muß auch dass Dach gedämmt werden.

Kommentar von watchdog ,

Der Zugang zum Dach (Dachluke) sollte auch gut abgedichtet und isoliert sein.

Antwort
von pharao1961, 17

Normalerweise reicht die oberste Geschossdecke aus. Aber wenn das Dach neu gedeckt worden ist, wundert es mich, dass der Dachdeckerbetrieb nicht auch gedämmt hat.

Kommentar von Onki73 ,

Vermutlich wollte die Dämmung der Kunde nicht bezahlen.

Kommentar von pharao1961 ,

Dann müßte ihn der Dachdecker (schriftlich) darauf hinweisen und sich von der Haftung frei stellen lassen. 

So zahlt der Eigentümer die nicht vorhandene Dämmung jedes Jahr...

Antwort
von Charlybrown2802, 31

das ganze dach dämmen, weil sich die kälte sonst auch auf den gedämmten boden (geschossdecke) auswirkt

Antwort
von erobine, 34

Wäre sinnvoll einen Architekten oder eine Fachfirma dazu einzuschalten....


Antwort
von Melinda1996, 32

so zwischen den Sparren schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community