Da kann man nichts mehr machen gegen das Bußgeld... oder?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie du sicher schon selbst bemerkt hast, hast du ein Beweisproblem.

Die Beweislast für die Zahlung liegt bei dir. Da du den Beleg weggeworfen hast, kannst du den notwendigen Beweis nicht mehr führen.

Ich fürchte, wenn du weiteren Ärger und noch höhere Kosten vermeiden willst, wirst du um die Zahlung nicht herumkommen.

Das ist natürlich ärgerlich aber wohl jetzt nicht mehr zu ändern. Theoretisch wäre Widerspruch möglich. Aber auch hier hast du das Beweisproblem.

Du hast 2 Wochen (ab erhalt des Bußgeldbescheides, also heute) Zeit einspruch dagegen einzulegen. Begründe darin das du bereits vor Ort verwarnt wurdest und dies gleich bezahlt wurde. Die Politessen müssen auch Kassenbücher führen, wo jede Einzahlung vermerkt wird. 

Leider hast du bereits die Quittung weggeschmissen, was die Angelegenheit nicht einfacher macht. Deshalb in Zukunft bei solch wichtigen Sachen Zahlungsunterlagen gut aufbewahren

Wenn Du keine Quittung mehr hast oder es sonst beweisen kannst (z.Bsp. das jemand dabei war wie Du bezahlt hast), hast Du schlechte Karten.

Ab und zu erwischen sie mal jemanden. Finde ich gut. Wenn 60 mal in der Stunde jeder nur eine Minute dort parkt, wie lange ist der Gehweg dann nicht begehbar für Kinder, alte, Rollstuhlfahrer?

Kommentar von Gravitas89
17.08.2016, 16:36

GUTEN MORGEN ICH HABE DIE STRAFE SCHON VOR ORT BEZAHLT !!!!

0
Kommentar von Crack
17.08.2016, 17:09

Warum müssen Einige ständig Ihren Senf dazu geben ohne aber auf die eigentliche Frage einzugehen?

0

Es gibt KEINE ordnungswidrigkeiten mehr. Wird dir eine solche zur last gelegt, so kannst du also erfolgreich dagegen angehen

Kommentar von Gravitas89
17.08.2016, 16:35

nette aussage... kannst du die auch begründen?

0

Was möchtest Du wissen?