Frage von Nico02072000, 46

Da ich schon seit 6 monaten schlafstörungen habe wollte ich mal euch fragen?

Also: Schlafstörungen: seit 6 monaten durchschnittlicher schlaf: 2-3 stunden:( da mir kein Arzt weiterhelfen kann und die schlafstörugen definitiv nicht psychisch veranlasst sind will ich das auf jeden Fall weiterhin abklären lassen. Am Anfang der Schlafstörungen War es sogar nur 1h Schlaf... früher hab ich mich ins Bett gelegt und zack War ich weg... 8h Schlaf jetzt nur noch 1/4 davon 2h... und saß mit 16 Jahren... zur Gesundheit: habe sogar schon ein MRT vom Gehirn machen lassen, nichts gefunden. Blutwerte sind auch fast alle in Ordnung außer der wert "Antikörper" der schilddrüse und der eisenwert. Habe folgende schilddrüsenerkrankung: Hashimoto, unterfunktion der schilddrüse, außerdem habe ich Reflux (magenklappe schließt sich nicht richtig). Zum schlafen: ich gehe um 22:00 ins Bett uns stehe um 7:00 auf. Davon bin ich 7h wach. Ich schlafe im dunklen und lüfte vorher immer. Außerdem treibe ich sport: Tischtennis (im verein). Seit geraumer Zeit befinden sich einige Lymphknoten am Hinterkopf und einer rechts hinter dem Ohr. Vor dem schlafen habe ich es schon mit eisenTabletten honig und Milch mit schwimmen und baden (badewanne) versucht, ohne Erfolg. Was vermutet ihr liegt das ganze alles an der Schilddrüse? Danke für eure Rückmeldungen😊👍 LG nico

Antwort
von silberwind58, 24

Gut möglich! Habe auch Hashi und enorme Schlafstörungen,vor allem dann,wenn ich mal wieder erhöht wurde,weil die Werte nicht passten. 

Kommentar von Nico02072000 ,

Danke👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten