Frage von granufink, 64

Meine letzte Wurzelbehandlung, beim Zahnarzt, wurde ohne Betäubung gemacht. Kann ich diese beim nächsten Mal "fordern"?

Antwort
von Deichgoettin, 39

Normalerweise wird zu Beginn einer Wurzelfüllung - also in der 1. Sitzung, in der der Nerv des Zahnes entfernt wird - eine Betäubungsspritze gemacht. Kann das sein, daß Du starke Schmerzen vorher an dem Zahn hattest, eben eine starke Entzündung? Wenn das so ist, dann wirkt meist die Lokalanästhesie nicht. Das ist keine Schuld des Zahnarztes!
Ja, Du kannst bei jeder Behandlung - falls erforderlich - um eine Betäubungsspritze bitten.

Antwort
von Knuffihatangst, 32

Das hatte ich auch mal. Da meinte der Zahnarzt, dass keine Betäubung nötig wäre. Das waren ziemliche Schmerzen. Würde dir raten, immer auf die Betäubung zu bestehen. Da hast du ein Recht drauf

Antwort
von emily2001, 44

Hallo,

wieso hattest du keine Betäubung ? Wir leben im 21 Jahrhundert und nicht im Mittelalter !

Welcher ZA macht denn so was...

Sicher kannst du eine Betäubungsspritze bekommen, aber der ZA muß eine Weile warten, bevor er mit der Behandlung anfängt, weil die Wirkung der Betäubungsspritze erst nach einer Weile einsetzt !

Such dir einen anderen ZA!!!

Emmy


Antwort
von Kathy1601, 29

Ja klar

Antwort
von michel1975, 36

Deutsch = 6

Setzen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten