Frage von carbonpilot01, 47

Cupiditas orbis terrarum cognoscendi.?

Dieser lateinische Satz ist ja ein Gerundivum. Ich überleg ständig, warum da nicht "cognoscendorum" steht, da ja orbis terrarum, das Bezugswort, im Genitiv Plural steht, was auch richtig ist. Hier herrscht doch keine KNG Kongruenz ?? Danke für Hilfen.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik & Latein, 19

Hi,

orbis terrarum = Kreis der Welten.

Das terrarum ist also ein Genitiv-Attribut zu orbis. Der Verständlichkeit halber lassen wir das terrarum jetzt erstmal weg.

____________________________________________________________

Normales Gerundium:

cupiditas orbem cognoscendi
=
Das Verlangen nach dem "den Kreis Entdecken".

Dieses "normale" Gerundium kann man in eine "Gerundivum pro Gerundio" umformen:

____________________________________________________________

In deinem Fall liegt die Variante Gerundivum pro Gerundio vor: Dabei sind die ND-Form und ihr Akk.-Objekt kng-kongruent:

* Der Kasus kommt von der ND-Form (Genitiv von cognoscendi)
* Der Numerus und das Genus kommen vom ehemaligen Akk.-Objekt. (Singular und Maskulin von orbem)

=> cupiditas orbis (m,Sg, Gen) cognoscendi (m,Sg,Gen)

____________________________________________________________

Jetzt kannst du das terrarum auch wieder einbauen:

cupiditas orbis terrarum cognoscendi
=
cupiditas orbem terrarum cognoscendi
=
Die Begierde nach dem Die-Welt-Entdecken
=
Die Begierde, die Welt zu entdecken.

LG
MCX

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 23

Hallo,

cognoscendi ist ein Gerundium. Hier gibt es keine Pluralformen. Es handelt sich um einen Genitivus obiectivus, abhängig von cupiditas: Das Verlangen nach der Erforschung der Welt.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Miraculix84 ,

Nee, das ist ein Gerundivum in der Verwendungsform "Gerundivum pro Gerundio". Wäre es ein Gerundium müsste orbis im Akk stehen.

LG
MCX

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community