Frage von kongomongo, 16

CSS Editieren ohne Programmcodes zu beherrschen?

Hallo zusammen,

ich soll für einen Freund eine Webseite gestalten aber ich habe keine Ahnung vom CSS oder HTML programieren. Gibt es Programme die mir die Arbeit abnehmen und meine Gestaltung quasi in CSS Befehle umsetzen?

Ich dachte da an etwas in richtung Wix editor und dann am ende ein fertiges CSS Dokument exportieren oder so. Es kann auch schwieriger sein. Nur nicht alles ^von hand programmieren. Gibt es da was?

ielen Dank schon Mal. :)

Antwort
von mastema666, 10

Es gibt zwar diverse Programme, die das mehr oder weniger können, aber die erzeugen im allgemeinen eher schlechten bis grausigen Code. Also auch wenns etwas aufwändiger ist, HTML + CSS lernen und den Code selber schreiben ist immer die bessere Wahl (und so aufwändig ist das gar nicht mal, die Grundlagen hat man eigtl in wenigen Tage drin).

Wenns aber unbedingt so ein "klicki bunti" Tool sein soll, hier findest du die wichtigsten: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_HTML-Editoren (unter dem Punkt "WYSIWYG Editoren)

Kommentar von Geldon ,

klicki bunti :D :D lang nicht mehr gehört. danke für den Lacher

Antwort
von medmonk, 5

ich soll für einen Freund eine Webseite gestalten aber ich habe keine Ahnung vom CSS oder HTML programieren.

Du solltest etwas machen, von dem du keine Ahnung hast? Wieso? Ist er zu geizig einen Fachmann aufzusuchen oder kein Interesse selber etwas umzusetzen. Wie dem auch sei, am Ende mangels Wissen eigentlich nichts gescheites herumkommen kann. Um jetzt auf deine eigentliche Frage einzugehen. Was du suchst wäre ein WYSIWYG-Editor (What you see is wat you get). Der wohl bekannteste wäre der Adobe Dreamweaver. Wobei Dreamweaver genau genommen ein Quelltexteditor mit WYSIWYG-Features ist. 

Das Produkt-Portfolio wird bis auf wenige Ausnahmen nur noch als Abo angeboten. Wenn die Software eh nur für ein einmaliges Projekt ist, für wenig Geld eine gutes Werkzeug an die Hand bekommst. Wobei du dir statt Dreamweaver wohl besser Muse (ebenfalls von Adobe) anschauen solltest. Es gibt auch genügend andere Anbieter von Software nach dem Baukasten-Prinzip. Die Ergebnisse optisch auch ganz ansprechend aussehen jedoch unter der Haube der letze Mist zusammengerotzt wird. Man als Entwickler beide Hände über dem Kopf zusammenschlagen würde. 

Du vielleicht eher ein CMS (Content-Management System) mit passendem Template (Theme) als solide Basis nutzen solltest. Eigentlich um längen besser, als ein zusammengeklickte Website. Zu guter Letzt mir dann noch der kostenlose Quelltext-Editor Brackets mit der Extension HTML Designer for Brackets einfällt. Jedoch dazu sagen muss, das man dort ohne HTML und CSS Wissen auch schnell an die Grenzen stößt. Es also mehr der Vollständigkeit halber erwähnen wollte. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community