Frage von Niemand10C10, 30

Croupier Beruf?

Ist Croupier zu sein ein guter Beruf oder eher nicht so?

Antwort
von RayAnderson, 13

Hallo,

der Beruf des Croupiers ist in Deutschland kein anerkannter Ausbildungsberuf.

Jedoch gibt es in Hamburg eine Möglichkeit der Ausbildung, was in Deutschland nicht üblich ist, da diese statt dessen in der Regel dezentral, in jeder Spielbank vor Ort stattfindet.

In Österreich gehört der Berufsstand des Croupiers als Ausbildungsberuf.

Die Ausbildung eines Croupiers findet in Stufen statt. Es gibt Fortbildungen und je nach Spielbank kommen weitere Spiele hinzu. In der Regel ist die Ausbildung eines Croupiers auch nach 5 Jahren noch nicht abgeschlossen.

Der aktuelle Beruf des Croupiers ist nicht mehr vergleichbar mit dem, wie es bis vor der Jahrtausendwende war.

Die Voraussetzungen wurden drastisch herabgesetzt. Mit der Aussortierung des klassischen französischen Roulettes ist es ein anderes arbeiten. Das Niveau ist dadurch stark gesunken. Es war primär das französische Roulette, das es erforderlich machte Croupieranwärter extrem auszusieben.

Früher bestanden von 100 Bewerbern lediglich max. 5 die Prüfungen.

Das änderte sich mit der Einführung des amerikanischen Roulettes. Die Anforderungen sind beim amerikanischen Roulette wesentlich geringer.

Es ist ein sehr stressreicher Beruf, bei dem klar sein sollte, dass die Arbeitszeiten sich vorwiegend auf den Abend und die Nacht verteilen, dass es kaum freie Wochenenden gibt und an den meisten Feiertagen gearbeitet werden muss.

Im Klartext arbeitet man während die meisten anderen Menschen frei haben.

Früher war es ein sehr angesehener Berufsstand und wurde entsprechend entlohnt. Die Zeit ist lange vorbei.

Zu den Zeiten hat es sich gelohnt den extremen Stress und den damit verbundenen Verzicht aufsich zu nehmen.

Es gibt wissenschaftliche, österreichische Studien, die nachweisen, dass die Arbeit eines Croupiers belastender ist, als die eines Jetpiloten. Deswegen liegt auch die Lebenserwartung von Croupiers niedriger, als der Durchschnitt.

Nochmal konkret zu Deiner Frage:

Ist Croupier zu sein ein guter Beruf?

Früher hätte ich die Frage mit einem klaren JA beantwortet.

Mittlerweile würde ich Deine Frage mit einem NEIN beantworten (schlechtes Ausbildungsniveau, schlechte Bezahlung, Freizeittechnisch zu viele Entbehrungen). Das NEIN bezieht sich auf den aktuellen Beruf des Croupiers.

Gruß, RayAnderson  😏

Kommentar von Niemand10C10 ,

Danke, sehr hilfreiche Antwort! :)

Kommentar von RayAnderson ,

bitte, gerne....  😏

Antwort
von JNHLRT, 16

Man muss lange konzentriert bleiben und viel Fingerfertigkeit besitzen. Zu dem arbeitet man meist nachts. Es gibt bessere Jobs

Antwort
von Maeeutik, 15

Nach sehr kurzer Ausbildung verdient man vorwiegend nachts sein Geld mit der Spielsucht anderer. Wers mag ...

Kommentar von Niemand10C10 ,

9 Wochen finde ich gar nicht so kurz dafür^^

Kommentar von Maeeutik ,

Eine "klassische" Berufsausbildung dauert mindestens zwei, meist mehr als drei Jahre!

Antwort
von Ninawendt0815, 10

damals war es ein Top-Job  mit sehr guter Verdienstmöglichkeit

der Verdienst hängt halt von den Trinkgelder der Spieler ab, da leider das Spielaufkommen zugering ist bzw die Trinkgelder/ Tronc zu null tendieren, muss der Arbeitgeber der Croupier ein gewisses Grundgehalt zahlen!.

Als studentischer Aushilfe / Anfänger bekommst du in einer staatlichen Spielbank einen Anfangsgehalt von 9,50-10,67 €

in Westspielcasinos bekommst du 9,50€ die Stunden und für jedes weitere Spiel was du kannst, Roulette, Black Jack oder Poker  bekommst du ein 

1 € mehr pro Stunden.

Wenn man bedenkt, dass man als Croupier meist Abends/ Nacht und am Wochenende tätig ist> ist es halt schon gewisserweise Ausbeutung..

An sich ist der Beruf Croupier schön, man hat mit  ganz unterschiedlichen Leuten zutun

Es setzt aber einige wichtige Vorraussetzungen voraus.......

zuverlässig, gute rechnerische Fähigkeiten, seriösen und selbst sicheres Auftreten
manuelles Geschick.. und kein Eintrag ins Polizeiliche Führungszeugnis.

bei youtube sind einige gute erklärungen diesbezüglich........

Antwort
von Hichaos1991, 15

Ein guter Beruf ? Kommt ganz drauf an was du magst. Jeder Mag etwas anderes, daher kann man das nicht pauschalisieren.

Wenn du es magst Stundenlang rumzustehen und Karten rauszugeben oder am Roulett. Oder dich gerne mit Kunden zu tun hast dir dank dir entweder geld verdienen oder verlieren.

Wie es vom geld her aussieht keine Ahnung ich war nur auf der anderen seite des Tisches^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community