Frage von Konservativ01, 110

Creatin mit 15 genommen - schlimm?

Hallo, ich habe mich ziemlich gut mit dem Thema creatin auseinandergesetzt und hab mich dann entschlossen es ohne Zustimmung meiner Eltern zu kaufen und jetzt hab ich es bereits das 2. mal konsumiert. Jedoch hab ich ,obwohl ich mich gut informiert habe und zu dem Entschluss gekommen bin, dass es nicht schädlich ist, ein schlechtes Gewissen. Was ist wenn es doch schädlich ist mit 15 und ich jetzt damit meinen Körper zerstöre... Kann mir bitte jemand helfen der sich gut damit auskennt.
Ps: wenn ich blutabnehmen gehe kann der Arzt dann sehen das ich creatin nehme ?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Supplements, 9

Hallo!

Jedoch hab ich ,obwohl ich mich gut informiert habe und zu dem Entschluss gekommen bin, dass es nicht schädlich ist

Ungenügend informiert. Ohne Risiko ist es auch nicht - und sicher bei Dir sinnlos.

Risiko : Auch Creatin ist nicht gänzlich ungefährlich. Zwar ist lt. der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit eine tägliche Aufnahme von 3 gr. Creatin unbedenklich - aber wer gibt sich schon mit dieser Menge zufrieden. Es ist nun einmal bei allen Supplements im Kraftaufbau so : Je wirksamer und je größer die Menge, desto größer das Risiko. Ich gehe davon aus - kein Risiko bis 5 gr täglich

Nachhaltigkeit : Alle muskulären Veränderungen durch Creatin sind komplett reversibel. Was aufgebaut wurde, baut sich wieder ab. Eine Kur ist also eigentlich sinnlos. Nach 4 Wochen sind die Muskeln wie vorher - und das Geld ist weg.

Anfänger : Creatin braucht einen großen, trainierten Muskel. Ist also eigentlich für Anfänger nicht geeignet. Muscle-Corps sagt noch dazu :

Stellt man sich die Frage ob Creatin für Trainingsneulinge Sinn macht, so muss man diese nahezu fast uneingeschränkt mit ‘Nein’ beantworten. Grund: Neulinge benötigen keine wahnsinnig hohen Trainingsreize, ihr Funktionszustand ist relativ gering. Warum dann jetzt schon Potential verschenken? Verständlich ist im Vergleich hierzu die Überlegung eines Fortgeschrittenen nach 5 Jahren des sinnvollen Trainings und gerade an einem Leistungstief angekommen, einmal auf eine Creatinsupplementierung zurückzugreifen.<

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg

Antwort
von Kimmobb, 26

Kreatin ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Dh. man nimmt Kreatin mit der normalen Nahrung zu sich. Wie bei Vitamin C.

Wenn du Kreatin zu dir nimmst solltest du einfach nur genug trinken und alles ist gut. Schick deine Eltern mal zum Apotheker. Der erklärt es gerne auch mal. 

Antwort
von Maxgree, 51

Nein, ist es nicht. Man brauch es aber nicht wirklich.

Kommentar von Mr0programm ,

Beeren gehen immer  ! =)

Kommentar von Maxgree ,

;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community