Frage von SpacelightHD, 37

CPU Lüfter/Problematik des Rechners?

Hallo!

Ich habe seit gut einem halben Jahr einen neuen Rechner für wenig Geld mir zugelegt, hier mal die Randimformationen:

ASUS AMD A10-6700K 3,7-4,3 GHZ Turbocore

16GB DDR3

4GB Grafikchip von AMD

120 GB SSD
1 TB HDD

Soweit ich das alles richtig abgelesen habe !

Ich war zuerst mit dem Rechner zufrieden, jedoch macht er mir nach und nach Probleme. Ich habe für diesen Rechner rund 430€ bezahlt, das war das was ich dafür noch übrig hatte.

Nun merke ich dass die CPU sehr warm wird. Ich hatte zwischendurch auch PC Abstürze wusste aber nicht dass es nur die Notabschaltung war. Im Leerlauf beträgt die Temperatur zwischen 50-60 Grad, bei normaler Nutzung bei Ca 70-75 Grad und wenn ich Streame (Spiele oder anderes) dann geht er hoch bis auf 85-90 und da habe ich dann auch das Ende gesetzt.

Mein CPU Lüfter ballert wie verrückt aber irgendwie wird er nicht kälter, genug Luft bekommt er aber definitiv, steht auf meinem Tisch und am Fenster welches geöffnet ist.

Mich wundert es dass er das so hoch dreht, er ist manchmal echt laut und das nervt dann schon ziemlich wenn man mal in Skype redet und das dann noch hört.

Ich bin auch am überlegen ob ich den PC nicht mal komplett resette und einschicke, habe ja noch lange Garantie darauf, sogar eine Verlängerung mit bis zu 5 Jahren.

Ich habe an dem PC auch nix dran gemacht nie geöffnet oder sonst was.

Was mir einfallen könnte ist dass eventuell ein Virus oder ähnliches meine CPU belastet, allerdings laufen meine Kerne im Leerlauf auf ca 10-20% was ich ok finde, wenn es anspruchsvoll ist alle auf 70%.

Habe ich einfach Müll gekauft oder gibt es da eine Lösung für ? Da scheint auch alles fest zu sein und zu halten, Lüfter dreht kein Staub alles Blitzblank.

Bei dem nächsten Rechner suche ich definitiv ein Fachgeschäft auf und lege mal ordentlich Geld auf den Tisch, sowas geht für mich leider gar nicht und ich bin mal wieder enttäuscht und der Meinung das Qualität immer viel kostet.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar !

Antwort
von ollesgemuese, 26

Der PC ist halt nicht der leistungsfähigste, also sind die 70% ganz ok, je nachdem, was du machst. Der Preis ist vermutlich angemessen, aber man müsste sehen was es für Komponente sind. Wahrscheinlich fehlt der 100Watt CPU einfach nur ein gescheiter Kühler, kriegt man schon für 20-30 Euro.

Bei mir hatte ich schon mal einen Rechner, der im Winter noch ok war, im Sommer aber dank Dachgeschoßwärme unerträglich laut wurde (bis hin zur Abschaltung wg Hitze). War aber auch ein ganz alter pentuim

Antwort
von heikootto, 18

Neue Kühlpaste drauf + einen neuen guten Kühler und die Sache hat sich wieder! schätze mal, du hast den Stockkühler verbaut und dieser ist unterirdisch schlecht.

Eine AMD CPU sollte zudem NIEMALS so heiß werden, maximale Betriebstemperatur liegt bei 60 Grad Celsius und dort liegt sich schon die oberste Grenze.

Antwort
von ForenBoy, 7

"Ich habe an dem PC auch nix dran gemacht nie geöffnet oder sonst was. 

Da scheint auch alles fest zu sein und zu halten, Lüfter dreht kein Staub alles Blitzblank"

Wie hast Du das festgestellt, ohne aufzuschrauben?

Natürlich solltest Du die Gewährleistung in Anspruch nehmen mit einer ausführlichen Beschreibung des Problems.

Auf keinen Fall während der nächsten 5 Jahre an die Hardware selbst Hand anlegen, 

Kommentar von SpacelightHD ,

Seitengitter -> Taschenlampe -> Done

Kommentar von ForenBoy ,

ok, aber das ist ja der unwichtigste Lüfter in Deinem Kontext: entscheidend ist doch, ob der Kühler auf dem Prozessor ausreichend fest, vor allem plan und mit Wärmeleitpaste befestigt ist.

So was kann sich beim Transport schon mal lösen.

Falls keine Siegel das Öffnen des Gehäuses verhindern, solltest Du dies mal überprüfen, das kann zumindest dann als Ursache ausgeschlossen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community