CPU kaputt nach überhitzung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die kann ja eigentlich nicht überhitzen (hat ja schutzmechanismen) und zu kalt wird sie erst mit LN2. Ich denke mal du benutzt sowas wie in nem Gefirerschrank (kp wje das jetzt heißt). Da kann es sein dass sich die CPU die zuvor gefroren ist (-15 grad) aufheizt und ein bisschen Eis kondensiert und dann im Sockel oder irgendwo in Prozessornähe einen Kurzschluss erzeugt. Nimm mal die Knetmasse zum abdichten ab und guck ob da irgendwo wasser ist wo es nicht sein sollte. Wenn da wasser ist, hast du zu wenig abgedichtet. Dann kannste dir ein neues Mainboard kaufen denn die cpu wird dadurch meist nicht zerstört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gamer0999
03.04.2016, 15:45

Mainboard geht noch, Wasser habe ich nicht viel gesehen (wenn dann wär es ehh verdunstet) und spuren von kurzschluss habe ich eben keine gefunden

0
Kommentar von playzocker22
03.04.2016, 17:59

Naja wasser darf aber auf GAR KEINEN FALL bei so einer kühlmethode entstehen. Und falls das wasser in irgendeinem bauteil drin is und das innen zerstört hat (nen spannungswandler bspw) dann sieht man das nicht. Probier mal ein anderes Mainboard aus. Es kann halt nicht sein dass die CPU einfach dadurch kaputt geht

0

Messfehler ...

nimm Speccy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gamer0999
03.04.2016, 15:43

Habe mit einem Infrarotmessgerät die unterseite des Sockels gemessen und der war 0 / -1°C kalt. Also wird die Temperatur schon ungefähr hinkommen

0

Was möchtest Du wissen?