Frage von GameChanger, 92

CPU (i7 6700k) Kühler: Wasser oder Luft?

Hallo, ich will mir einen PC bauen bloß ich weiß nicht ob ich lieber den "BeQuiet Dark Rock Pro 3" (250W TDP) oder den "Enermax Liqtech 240 mm" (300+W TDP) nehmen soll. Mein Prozessor wäre der i7 6700k. Ich will aber erst übertakten wenn die CPU später im Vergleich zu anderen Langsam wird. Sollte ich da lieber Luft (DRP3) oder das 'Risiko' Wasser (und evt. erstmal kaum nutzen) nehmen? Danke für Antworten auf diese sinnlose Frage

Antwort
von Grennlane44, 77

also der drp3 kostet ja schon seine 70+€.

eine preiswerte Wasserkühlung kann ich dir empfehlen und zwar die liquid freezer 240! Ich habe die auch und da gibt es kein "Risiko" eines schadens sodass wasser ausläuft. preislich liegen wir da bei 60€

Antwort
von AlquaidaDjango, 67

Eins steht fest, eine Wasserkühlung ist immer besser. Ist eigentlich nur eine Kostenfrage. Ein leistungsstarker Lüfter  reicht auch locker aus, wenn du allerdings das nötige  Kleingeld hast, dann steig bei deinem gesamten System auf eine Wasserkühlung  um.

P.S. bin auch gerade dabei ein neues System mit Wasserkühlung zusammen zu basteln.


Kommentar von marvinmarmelade ,

Wasserkühlung ist nicht immer besser, das denkt man nur, weil die eben teuerer ist

Kommentar von AlquaidaDjango ,

In welchen Punkten ist eine Wasserkühlung den nicht besser wenn es um den kühlungsprozess geht?

Antwort
von vival, 57

Der Dark Rock pro 3 reicht auch locker zum übertakten aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community