Frage von Staubiii, 56

CPU für 200 Euro (Abgesehen von Mainboard) CPu soll fürs Spielen gedacht sein und DDr 3 unterstützen. Also daß man Call of Duty Black Ops 3 spielen kann.?

Hardware bis jetzt :

Processor AMD A10-5700 APU with Radeon(tm) HD Graphics Video Card NVIDIA GeForce GTX 970 Memory 16 GB Operating System Microsoft Windows 10 (build 10586), 64-bit

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von steini1904, 47

Sollte doch voll ausreichend sein.

Mittlerweile kommt DDR4 und eine "spieletaugliche" CPU ist so ziehmlich jeder Quadcore.

Bis auf wenige Spiele sind die meisten kaum CPU-lastig.

Kommentar von Staubiii ,

Ich kenn mich nicht aus in solchen Breichen, mein Sohn hat gesagt daß ich eine neue CPU brauche.

Kommentar von steini1904 ,

Ob er dafür seine Gründe hat oder gerade mit dem PC bauen anfängt?

Den Trend nichts als das Beste zu akzeptieren haben ALLE, die sich noch nicht damit abgefunden haben, dass Geld nicht auf Bäumen wächst... ^^

.

https://geizhals.de/?m=1

Hier findet man eigentlich absolut alles.

Generell gilt: Immer nach Benchmarks googlen.

.

Z.B. für das Spiel "COD BO3":

Zuerst schauen wir nach den Systemanforderungen. Dazu Googlen wir einfach "cod black ops 3 systemanforderungen".

Dadurch finden wir heraus, dass das Spiel mindestens einen "Core i3-530" oder "Phenom II X4 810" haben möchte also eine CPU mit mindestens 4 Kernen (oder bei Intel 4 Threads). 

Über die Geschwindigkeit wissen wir jetzt noch nichts. Bei Spielen ist hier v.a. die "Single-Core Performance" wichtig, da (bei jetztigen Spielen; Strategiespiele sind hier eine löbliche Ausnahme) fast die ganze "Arbeit" auf einem einzelnen Kern erledigt wird.

Dafür Googlen wir jetzt einfach einen Vergleich:

"A10-5700 vs i3-530" bzw. "A10-5700 vs Phenom II X4 810"

Auf der Seite "cpuboss" sehen wir dann, dass der A10-5700 beiden Prozessoren ein gutes Stück überlegen ist und somit keine Probleme haben dürfte.

.

Gibt es dennoch Probleme liegt das vermutlich an 3 verschiedenen Dingen:

1. Er wird zu heiß (Kühler verstaubt? Zu wenig Kühlfläche?; 90°C sind noch in Ordnung)

2. Windows nutzt die integrierte Graphik des Prozessors (Auf Nvidia Grafikarte in der "Nvidia Systemeinstellung" (Googlen ^^) umstellen (3D Einstellungen -> Programm auswählen))

3. Die "Nvidia Treiber" (googlen) sind nicht installiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten