CorelDraw Eigenschaften?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie LightWay schon schreibt, ist das CDR-Dateiformat inzwischen auch ein containerformat, das verschiedene Medien enthalten kann, wie ein PDF-Dokument auch.
Sind Pixelbilder enthalten, kann man beim speichern die Kompression für diese auswählen (große kompression->verbraucht wenig Platz->schlechte Qualität).
Aufgrund seiner Verwendungsbestimmung wirst du es sicher mit PDF,AI und PostScript vergleichen.
Nachteilig ist auf jeden fall, das CDR-Dateien eben nur/zbw. überwiegend von Corel gelesen wird, Auf einem Mac oder in der Linuxwelt kommst du damit nicht weiter.
Als "billiges" Konkurenz-Produkt zu der Adobe-Serie war das Vektorprogramm corel-draw eher für kleinere Projekte. Entsprechend selten wurden die CDR-Dateien in druckereien angenommen.
Der große aha-effekt liegt bei deinen zuhörern bestimmt eher im Detail, wenn du den Unterschied zwischen Vektor und Pixelgrafik und deren Vorteile anschaulich machst. Das Dateiformat ist da eher die "äussere Hülle".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Corel ist ein Programm für Vektordateien. Es kann aber auch Bilddateien verarbeiten, hat sehr viele Importfilter und kann auch Daten als PDF abspeichern. Meiner Meinung nach ist es ein hervorragendes Programm mit einem sehr guten Preisleistungsverhältnis.

Wie hoch der Speicherbedarf ist, kommt auf die Informationsdichte, bzw. Größe an die abgespeichert werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiReKLN11
07.09.2016, 15:50

danke für die schnelle Antwort;)ist der speicherbedarf allerdings im Vergleich zu anderen Vektor bzw. Pixeldateien eher hoch oder eher gering? Danke

0