Frage von MrsMathers17, 26

Copyright zu gemalten Bildern?

Wir sollten im Kunst Leistungskurs als Semesterarbeit ein Buch binden und gestalten. Mein Buch ist nun voll mit selbst gemalten Bildern (keine Vorlage benutzt) und hinten soll ein Impressum rein. Ich würde nun gerne sowas schreiben wie "Alle Bilder sind Eigentum des Künstlers(...etc.)" Und noch irgendwas mit Copyright oder so. Ich kenn mich damit aber leider nicht aus. Hat jemand vielleicht einen guten Satz, der da reinpasst zum Thema Eigentum und Copyright?

Antwort
von AutorMJE, 17

Sobald du mit deinem Werk an die Öffentlichkeit gehst, muss das Impressum unbedingt rein. Das so genannte copyright, wie es ja oft auf Firmenhomepages zu lesen ist, brauchst du nicht. Jedoch schreibt der Gesetzgeber vor dass alle Bücher, gleichwohl um was für einen Inhalt es geht und ob es nur ein einziges Werk ist, mit einem Impressum zu versehen. Das Impressum soll dabei immer den Name, die Anschrift des Jenigen, dem das Werk tatsächlich gehört, den Buchbinder, den Name des Cover-Designers, Seitenzahl, grober Seiten-Inhalt und wem die Grafiken, Bilder oder Zitate urheberrechtlich gehören. Das Urheberrecht wird erst dann gewahrt, wenn ganz klar in dem Buch benannt ist, wer das freie geistige Eigentum besitzt. Das Urheberrecht muss ist ein wichtiger Hinweis sobald ein Buch, egal was der Inhalt ist, in die Öffentlichkeit kommt. Das Copyright ist nicht gleich das urheberrechtliche Eigentum, sondern nur eine Vorbehaltssache gegenüber anderen Personen, muss ergo nicht eingehalten werden, Bilder aus dem Buch zu beanspruchen, sie zu vervielfältigen oder sie für eigene Zwecke zu benutzen. Ein Copyright-Hinweis sagt nur aus dass Du der Beauftragte bist, der (z.B.) das Buch gestalten durfte. Wenn die Bilder in diesem Buch tatsächlich deine sind, bist Du berechtigt, als einziger darüber zu entscheiden, was du mit den Bildern anstellst (Urheberrecht). Sicher möchtest Du klar stellen, auch deinem Lehrer gegenüber, dass das was Du im Inhalt hast, zur Ansicht stellst, deine ist.

Dein Recht allemal...

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Copyright, 19

Roflkopterpilot hat Recht: Ein Impressum muss bei allen Medien (also auch bei Druckwerken) hinten drin stehen. Es dient nicht dazu die Bilder urheberrechtlich zu schützen. (Das sind sie sowieso) Es geht darum, dass ein Gechädigter erfahren kann, wen er kontaktieren muss, falls durch das Medium irgendwelche Rechte verletzt werden. (sachlich falsche und verleumderische Tatsachenbehauptungen, Formalbeleidigungen, Urheberrechtsverletzungen, für Kinder zugängliche pornografische Inhalte, Volksverhetzung etc.)

Ein Urheberrechtsvermerk kann (obwohl juristisch völlig bedeutungslos) natürlich trotzdem sinnvoll sein. Denn nicht alle kennen ja die genaue Rechtslage. (Ich beantworte hier bei gutefrage.net drei mal am Tag die Frage: "Darf ich Bilder einfach so kopieren und veröffentlichen, wenn ich kein Geld damit verdiene". "NEIN darfst du nicht!") So kannst du einem potentiellen ahnungslosen Bilderdieb gleich klar machen, was Sache ist.

Wenn von deinem Buch jedoch nur ein einziges Exemplar existiert (und davon gehe ich mal aus, wenn du von malen und binden sprichst) dann halte ich persönlich Impressum und Urheberrechtsvermerk für etwas übertrieben. Wenn ich das richtig verstehe ist das Buch ja dann nur für dich als Erinnerung. Und du selbst wirst ja wissen, dass das deine Bilder sind ;)

Falls du es doch machen willst:

"Die Inhalte und Werke in diesem Buch, insbesondere das Bildmaterial unterliegen deutschem Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Künstlers."

Antwort
von Roflkopterpilot, 18

Generell braucht Copyright nicht angegeben zu werden. Es gilt: Alles ist urheberrechtlich geschützt, was nicht freigegeben ist. Ein Impressum hat auch nichts mit Urheberrecht zu tun, sondern kennzeichnet nur, von wem das Druckerzeugnis stammt, wer also damit presserechtlich für den Inhalt verantwortlich ist, siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Impressum

Diese Person kann, muss aber nicht mit dem Urheber der Werke übereinstimmen.

Antwort
von paranomaly, 15

Alle Rechte vorbehalten oder all rights reserved.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community