Frage von Seeek, 102

Cooper Test Vorbereitungen?

Hallo, :)

  1. ich wollte euch hier NICHT fragen wie ich am besten auf den Test (Lauf) hintrainiere, SONDERN: wie ich mich vor dem Test ( die letzen ~3 tage) verhalte.

  2. Konkreter: Sollte ich am Tag davor zum Fußballtraining - davor was essen (wann)... Wann meine letze laufeinheit machen - :D Danke ---

--- Desweiteren wie genau ihr IM TEST laufen würdet:

  1. Was ich weiß ist, dass man "langsam" loslaufen sollte- wenn man Seitenstechen kriegt hat man verloren - ( --- ???? --- )

generell natürlich möglichst gleichmäßig... oder wie würdet ihr das machen :) ?

SONST GERNE NOCH IRGENDWELCHE TIPPS :) ? ICH FREUE MICH ÜBER ALLES :D DANKE

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kohlenhydrate & laufen, 44

Hallo Seek! Wichtig ist ein eher  langsamer Start - in der 2. Hälfte kannst Du dann schauen was geht. 

In den 2 - 3 Stunden vor dem Lauf keine volle Mahlzeit. Ausgenommen Salat, eine Banane oder etwas Traubenzucker. Du glaubst gar nicht wie viel Energie die Verdauung braucht. Genau diese Energie fehlt dann beim Laufen.

Als Abendessen am Tag vorher sind Nudeln ganz gut - langkettige Kohlenhydrate.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort
von Fulicas, 46

Die Tage vor dem Test solltest du auf jeden Fall deine sportliche Aktivität runterfahren. In den drei Tagen davor nicht mehr laufen gehen, ob du zum Fußball willst, musst du entscheiden, würde ich so kurz vorher aber eher von abraten.
Am Abend vorher solltest du Nudeln essen, die haben viele langkettige Kohlenhydrate, welche dir bei einem so kurzen Test schnell und viel Energie liefern. Da in der Testzeit noch keine Fettreserven gebraucht werden, solltest du also zu sehen, dass deine Kohlenhydratspeicher gut aufgefüllt sind. Du kannst also vorher ruhig Obst, Brot, Reis, Kartoffeln und halt Nudeln zu dir nehmen.
Vor dem eigentlichen Test würde ich mindestens 2 Stunden vorher nichts mehr essen. Ich selbst mache es bei Wettkämpfen so, dass ich drei Stunden vorher meine letzte große Mahlzeit zu mir nehme und dann eine Stunde vorher nochmal auf eine Kleinigkeit wie eine Banane oder einen Energieriegel zurückgreife.

Je nachdem wie weit du bist, auf jeden Fall vor dem Test warmlaufen. Weißt du ungefähr, welches Tempo du läufst? Bei 6min/km braucht man sich normalerweise nicht warm zu machen, aber bei höherem Tempo ist das schon zu empfehlen. Zum einem bereitest du so dein Herz-Kreislaufsystem vor, zum anderen werden deine Muskeln warm und das Risiko für Zerrungen etc. sinkt.

Ich denke das war's so weit - das Wichtigste ist wirklich vorher die Tage ruhig zu verbringen, kein Sport. Und ganz wichtig sind die Nudeln, die bewirken Wunder!

Viel Erfolg :)

Kommentar von Fulicas ,

Ach ja, im Test läufst du natürlich schneller als beim Warmlaufen. Generell solltest du gleichmäßig laufen, d.h. jetzt nicht mal schnell mal langsam, aber du kannst aber auf jeden Fall nach hinten raus schneller werden! Die ersten zwei Runden ruhig angehen, bis du dich "reingefühlt" hast. Wenn du bei den letzten Paar Minuten merkst, dass noch Kraft und Luft da ist, auf jeden Fall schneller laufen - nur nicht überschätzen. Manchmal sind 2 Minuten dann nämlich doch länger als man denkt. Trotzdem ruhig mutig sein und auf die Anstrengung eingehen. Dann auch nicht zu flach atmen, aber nichts neues ausprobieren, greif da auf deine Erfahrung im Training zurück.

Antwort
von KaiVar, 39

Unser Lehrer (1.80 x 1.80) sagt immer:
wir sollten kein Muskelkater haben bei Prüfungen
2h vorher eine Mahlzeit zu uns nehmen (am besten Nudeln, nicht zuviel)
viel Wasser mitnehmen
ordentlich warmlaufen und dehnen
Ich halte immer mein Tempo bist zum Schlusssprint. 

Kommentar von Seeek ,

1.80 X 1.80 ?

Antwort
von Mikkey, 77

Nein, nicht langsam loslaufen, sondern warmmachen und gleich in dem Tempo laufen, dass Du Dir vorgenommen hast. 12 Minuten sind nicht lang genug für irgendwelche Taktik.

Normal frühstücken, wenn es 1,5 Stunden vor dem Beginn ist.

Fußballtraining ist schon OK, wenn Du Dir dabei keine Verletzung holst. Letzte Laufeinheit zwei Tage vorher.

Antwort
von MarvBrau, 74

Also ich bin immer gleichschnell gelaufen und hab so ne 1,6 bekommen. Bin damit echt zufrieden :D
Einer aus meiner Klasse ist ne 1,1 gerannt ( wenn er 10 meter weiter wäre, wäre es die 1 ) Naja, was ich sagen will, ist du musst einfach immer im gleichen Tempo rennen und auf jeden Fall NICHT stehenbleiben egal ob du nicht mehr kannst. Sonst kann man nicht viel sagen. Vielleicht solltest du noch ein paar Runden auf dem Sportplatz laufen. Wir trainieren immer Unterricht. :) Viel Glück

Kommentar von Seeek ,

sollte man sich am tag davor verausgaben was denkst du :/ ?

Kommentar von MarvBrau ,

Ehm...mach nur so weit wie du kannst also nichts überstürzen. Sobald du Muskelkater oder sonst was hast, ist es sehr schwer durchzuhalten.
Mein Fehler war, dass ich ihn unterschätzt habe und mich nicht vorbereitet habe. Die Folge war heftiger Muskelkater. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community