Frage von Gutermann98, 52

Coolerer Bruder?

Hallo Leute, undzwar ist mir (18 Jahre alt) aufgefallen das mein älterer Bruder (20 Jahre alt) wirklich so viel mehr Spaß am Leben hat und ich eigentlich eher weniger. Er ist wirklich in ALLEM besser als ich. Sei es in der Musik, im witzig-sein, Schule, im Aussehen, im Sport, im Charakter. Auch Freunde hat er mehr, weil er sich nie schämt, irgendwas zu machen oder sagen. Mit Mädchen kommt er auch viel besser klar als ich. In der ganzen Familie merke ich auch immer, dass er im Vordergrund steht, weil er die Leute mit seinen Vorteilen einfach unterhalten kann. Ich gönns ihm echt so so sehr im Leben erfolgreich zu sein und Spass zu haben. Aber ich kann wirklich garnichts und ich habs auch ehrlich so bereut. Ich habe früher einfach meine Zeit mit vergeudet, weil ich mit Videospielen beschäftigt war. Was kann ich machen, dass ich auch so motiviert bin wie er und mich nicht mehr so viel schäme.

Danke euch!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 10

Das Problem wird die Nische sein: Geschwister konkurrieren oft unbewusst miteinander. Einer ist älter oder, bei Zwillingen, weiter (entwickelt) und hat Erfolge, die die Eltern loben. Der andere versucht dann meist, in genau diesen Bereichen auch Lob zu bekommen, aber das kann meist nichts werden, da der Ältere/ Weitere ja schon mehr Übung hat.

Meist suchen sich dann Geschwister verschiedene Nischen: Einer ist in Sprachen gut, der andere in Mathe. Einer macht Sport, der andere Musik. Einer hat viele Freunde, der andere wenige, sehr gute. Einer ist eher zurückgezogen, der andere extrovertiert. Einer macht Party, der andere liest lieber oder bloggt.

Meist passiert es trotzdem, dass einer von den Eltern/ Verwandten als erfolgreicher oder interessanter wahrgenommen wird, vor allem, wenn er extrovertiert ist, Hobbys hat, die die anderen auch interessieren oder besonders auf "Show" steht (Witze, vielleicht Vorführungen etc.). Darin kann der andere dann nicht mehr punkten. Das wird besonders schwierig, wenn der andere eher "verstecke" Interessen hat oder Fähigkeiten, die die Verwandten etc. nicht schätzen können, weil sie sich darin nicht auskennen. Derjenige, der weniger Aufmerksamkeit bekommt, tendiert dann - nach einer Phase der offenen Rebellion, der Versuche, auch Aufmerksamkeit zu bekommen - dazu, seine Interessen/ Fähigkeiten als weniger schätzenswert anzusehen. Das ist aber meistens falsch!

Versuche nicht, mit Deinem Bruder zu konkurrieren! Wenn ihr die gleichen Interessen habt, suche Dir andere Schwerpunkte (banal: Er kann besonders schnell ein Instrument spielen, Du kannst besonders ausdrucksstark langsame Passagen spielen. Er kann schnell laufen, Du kannst Spagat. Er lernt schnell Bewegungen, Du lernst gut auswendig. Usw.). Überlege mal ernsthaft, was DU kannst, was Dich immer interessiert hat - oft findet man ein Muster - was Dir wichtig ist, aber vielleicht nicht Deinem Bruder/ Deinen Eltern/ Verwandten.

DAS ist auch wichtig und schätzenswert. Suche Dir dann dafür eine Interessensgruppe (Foren, Blogs, Kurse, Workshops, Stammtisch/ Gruppe, AG usw.). Es muss und wird vermutlich nichts Auffälliges sein, nichts, mit dem Du glänzen kannst, das  nach außen hin wahrgenommen wird als "cool". Das muss es aber auch nicht, es reicht, wenn es DIR einen Sinn im Leben gibt und ein Gefühl des Erfolgs. Ich lasse gerade meine Haare wachsen. ;-) Dafür gibt es Foren, Leute, die den Wachstumsfortschritt messen, sich treffen, Ideen für Haarschmuck, Waschmethoden usw. austauschen. Das ist laaaangweilig für alle, denen ihre Haare augenblicklich egal sind und nichts, das man Fremden erzählen würde! Aber eben ein eigenes Projekt, das einen beschäftigt. Früher habe ich mal in Eigenregie Spagat gelernt. Nicht, um das anderen vorzuführen, sondern nur für mich, aus Ehrgeiz/ Interesse. 

Suche Dir solche Nischen, Projekte, die DICH ausfüllen, pfeiff' auf die Coolness. Irgendwann wird jemand auch mal Dich und Deine Fähigkeiten und Interessen bemerkten, aber das wird sein, wenn Du völlig entspannt und nicht auf Aufmerksamkeit aus bist. In der Zwischenzeit genieße bitte DEINE Interessen und Fähigkeiten. Vergleiche Dich nur mit Dir selbst und nicht mit Deinem Bruder. Wenn Du heute einen Meter weit springen kannst und morgen einen Meter und 10 cm, kannst Du stolz sein, auch wenn Dein Bruder viel weiter springen kann!

Achte mal auf Deine Fähigkeiten, vielleicht gibt es doch etwas, das Du besser kannst als Dein Bruder und das auch in der Familie geschätzt wird, aber nicht so oft (oder gar nicht) erwähnt, weil man einfach nicht darüber redet (z.B. Leute trösten, schnell Lösungen für bestimmte Probleme finden, Geschenke schön verpacken etc.). Jede Fähigkeit ist wertvoll, auch solche, die in der Familie nicht unbedingt geschätzt/ gesehen werden. Und man kann stolz auf sich sein, wenn man etwas geschafft hat, OBWOHL jemand, den man kennt, wie z.B. ein Bruder, es schneller und besser gelernt hat. Gerade, wenn man lange dafür üben musste, kann und sollte man stolz auf sich sein, auch und vor allem, wenn der Bruder es schon längst viel besser kann. Es wird IMMER jemanden geben, der es besser, schneller, erfolgreicher, interessanter macht als man selbst, aber deswegen sollte man sich nicht den berechtigten Stolz auf die eigenen Leistungen versagen!

Zuletzt: Eltern sind bei so etwas oft "betriebsblind". Ist der Sohn "Spitzensportler" (Hobby), *kann* die Tochter gar nicht gut im Sport sein, weil sie immer den Sohn vor Augen haben. Kann die Tochter gut Sprachen lernen, *kann* der Sohn gar nicht hervorragend eine Sprache sprechen, weil doch die Tochter das "Sprachgenie" ist. Manchmal stellen solche Geschwister erst als Erwachsene fest, dass die Tochter sehr wohl sportlich erfolgreich sein kann und der Sohn auch akzentfrei Sprachen sprechen kann, weil der Erwartungsdruck der Eltern und die Konkurrenz vorbei ist und man in eigenem Tempo lernen konnte. Das gilt auch für Brüder. ;-)

Antwort
von moments12, 11

Heii Wenn ich mir deine Frage so durchlese wirkst du ziemlich frustriert, dies musst du aber nicht sein, denn es kann nunmal nicht jeder im Mittelpunkt stehen und dies ist auch nicht zwingend notwendig. Und versuche auf keinen Fall deinen Charakter zu verändern, denn dies wird dir nichts bringen, man muss dich mögen so wie du bist. Denn jeder ist gut so wie er ist. Falls du das Gefühl hast, dass du dein Leben verschwendest, dann überleg dir, was du gerne machst und such dir vielleicht ein Hobby was dir gefällt. Und du musst dich überhaupt nicht schämen, man braucht nicht 100 Freunde, wenn man wenige hat, die aber wirklich wahre Freunde sind, reicht das vollkommen aus. Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort helfen.

Antwort
von FrankFurt237, 21

Hm. Mir ist aufgefallen, dass bei Brüdern sich häufig meist einer vom Wesen her eher am Vater orientiert und der andere an der Mutter. Und häufig ist es so, dass entweder der Vater oder die Mutter mehr Spaß am Leben hat, wohingegen der/die andere eher ängstlich ist. Vielleicht ist das bei euch ja auch so, dass du dich eher am ängstlicheren der beiden Eltern orientierst. 

Kommentar von Gutermann98 ,

Mein Bruder hat wirklich alles was gut ist von den Eltern geerbt und ich irgendwie nicht 

Kommentar von FrankFurt237 ,

Ich denke nicht, dass er es "irgendwie geerbt" hat, sondern dass er sich dafür entschieden hat, sich eher auf das zu konzentieren was ihm Spaß macht und was ihm gut tut. Das hat für dich den Vorteil, dass du erkennen kannst, dass du dich genauso entscheiden kannst. 

Also, chill out, lass es dir gut gehen, entspanne dich, hau auch mal ordentlich auf den Putz, pfeif auf die Meinung anderer, jammere nicht und tue immer nur das wozu du gerade Lust hast. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community