Frage von HaettMalneFrage, 50

Controlling - Abweichungsanalyse (Ursachen)?

Servus ich habe kommende Woche eine Controlling-Klausur. Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit wird das Thema Abweichungsanalyse drankommen. Ich vermute der Dozent wird eine Tabelle darstellen in der verschiedene Kostenstellen aufgelistet sind und in Ist- und Planwerte unterteilt sind. Ich wäre über jeden Vorschlag der eine Abweichung begründet dankbar (: (also z.B Konjunktur für Umsatzabweichung, veränderte Tarifstruktur für Lohnkosten...)

Vielen Dank im Voraus!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TorDerSchatten, 40

Zum Beispiel geglättete Planzahlen verursachen Abweichungen. Beispiel Porto. Es ist der selbe Betrag pro Monat geplant, meinetwegen 300 Euro von Jan - Dez.

Jetzt wird aber nicht jeden Monat Briefmarken gekauft, sondern im März für 750 Euro. Ist klar, daß der März vom Plan abweicht.

Antwort
von HaettMalneFrage, 32

Guter Einwand! Danke schon mal dafür...

Lieg ich eigentlich richtig in der Annahme, dass bei einer Abweichungsanalyse wirklich nur die Abweichung von Ist zu Plan betrachtet wird ? 

oder beispielsweise auch : Ist zu Vorjahr, Ist zu Forecast, Plan zu Forecast..oder gehört das eher in die allgemeine Berichterstattung/Reporting ?

Kommentar von TorDerSchatten ,

Forecast ist bei uns das gleiche wie der Plan. Die Finanzplanung wird aufgrund von Forecast-Zahlen für das nächste Jahr erstellt, sowie Erfahrungswerten und geplanten Vorhaben fürs kommende Jahr.

Ist zu Vorjahr ist somit uninteressant, das Vorjahr ist gelaufen und hatte andere Voraussetzungen (mehr oder weniger Projekte, mehr oder weniger Personaleinsatz)

Wir betrachten hier nur den groben Verlauf, z.B. Steigerung der Umsätze

Bei der Abweichungsanalyse wird Ist zu Plan betrachtet, und zwar der einzelne Monat sowie auch die kumulierten Zahlen. Bei meinem Beispiel mit dem Porto müsste kumuliert wieder alles plangenau sein.

Wenn die Abweichungen plausibel und begründbar sind, macht es nichts, wenn sie über den Planzahlen liegen. z.B. Neueinstellungen für ein neu hinzugekommenes Projekt, was nicht im Finanzplan berücksichtigt war, treiben die Personalkosten nach oben.

Oder etwas ist defekt, was nicht vorhersehbar war, z.B. geht eine Maschine kaputt. Das ist dann eine Investition, die zu Abweichungen führt, die aber plausibel sind.

Wenn sie nicht plausibel sind, geht die Suche los.

Ich hab kein BWL studiert, sondern Buchhaltung von der Pike auf gelernt und mich dann aufgrund Faszination und einem Gespür und geradezu Emotionen für Zahlen aufs Controlling spezialisiert. Ich brauch eine Zahl nur ansehen, und sie "spricht" zu mir.

Also ich will damit sagen, so mache ich es bzw. so wird es in der Praxis in unserer Firma gehandhabt - es muß nicht unbedingt in den Lehrbüchern stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten