Frage von Gabby510, 44

Computersucht, und jetzt?

Ich spiele durchschnittlich 3-5 Stunden täglich an Wochentagen und am Wochende sogar oft noch viel mehr. Bisher hat diese "Sucht" keine fatalen Probleme mit sich gebracht, was meiner Meinung nach aber so langsam einzusetzen scheint.

1. Der Schlaf fehlt, sodass ich tagsüber völlig müde, unkonzentriert, lustlos und genervt durch die Gegend laufe.

2. Soziale Kontakte verringern sich enorm, man trifft sich seltener und verliert allmählich, mehr oder weniger den Kontakt zu seinen (besten) Freunden. Man schreibt vllt. alle 2 Wochen mal. Das Schlimme und (wie ich finde) Interessante an der Sache ist, dass man das kaum bis gar nicht mitbekommt, bis man lange und ausführlich drüber nachdenkt.

3. Die Lustlosigkeit. Das ist meiner Meinung nach das Schlimmste von allem. Ich habe kaum Lust, etwas Lustiges oder Neues zu unternehmen, obwohl ich täglich davon schwärme, irgendwann Städte oder Orte die in meinem Interesse liegen rund um den Globus zu besuchen.

4. Die Schule. Bisher habe ich davon nichts mitbekommen. Ich bin gerade 16 geworden und habe vor kurzem meinen Realschulabschluss mit einem 1,4er Schnitt beendet und werde jetzt auf ein Wirtschatsgymnasium gehen. Meine größte Sorge ist, dass ich wieder anfange Nichts zu tun und vollkommen auf die ** fliege, weil ich diese Schulform völlig unterschätze, womit wir wieder beim Anfang wären.

Habt ihr selber solche Erfahrungen gemacht und/ oder habt Tipps, was ich gegen die Sucht tun kann bzw. wie ich gegen sie ankomme/ sie loswerde?

Ich gehe seit ein paar Wochen wieder min. 3x pro Woche joggen und versuche aus dem Haus zu kommen.

(Ich kann meine Kommasetzung auch nicht leiden 🙄)

Ich bin sehr dankbar, für jede Antwort die mir im entferntesten weiterhelfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Erik

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von SoldatSynthagon, 6

Also mit 3-5 Stunden täglich und du dazu noch aktiv bist ist das eigentlich keine Sucht.

Aber wenn du dich unwohl fühlst  solltest du fixe Termine mit jemand anderem abmachen. 

Den alleine schaffst du es wahrscheinlich nicht, aber wenn du eine Verabredung hast, willst du den oder die verabredete ja wahrscheinlich nicht enttäuschen und gehst dahin und lässt dafür deinen Computer stehen.

Der verabredete muss ja gar nicht wissen das du das eigentlich nur machst um einer sucht zu entkommen. 

Ich kann aus Erfahrung sprechen. 

Ich und meine freunde sind/waren auch total Computersüchtig.

z.B. haben wir auch schon bis un 7.00 morgens gegamt d.h wir waren extrem süchtig. Ich habe auch schon einen Rekord von 28h durchzocken aufgestellt. (dazwischen habe ich noch 2mahl ca. 15 min Pizza gegessen)  ;-)

Ich habe mich dann einfach mit meinen freunden regelmässig an einem See getroffen wir haben da einfach ein Feuer gemacht und sind so alle zusammen dem Gamen entkommen.

Tja es hatte auch nachteile wie z.B. Alkohol oder Weed ;-)

Liebe Grüsse

S.S

Antwort
von SayNoToDrugs, 15

Solange du keine Drogen dazu konsumierst ist alles in Ordnung :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community