Frage von user417398, 54

Computer vom Strom trennen bei 2 - 3 Monaten nicht benutzung?

Hallo,

ich werde meinen Computer ca 2 - 3 Monate nicht benutzen können. Nun die Frage Computer am Strom lassen und Strom anlassen oder Strom ausmachen und Computer vom Strom trennen? Ich habe des öfteren schon gehört nach 2 oder 3 Monaten geht der Computer dann nicht mehr an o.ä. Was sagt ihr?

Antwort
von OfficialNLW, 33

Das ist keine Schlecht Idee weil es auch jeder Zeit zu einem Kabel Brand kommen kann auch wenn du in nicht an hast einfach nur zur Sicherheit :) !

Antwort
von Roderic, 10

Ich habe des öfteren schon gehört nach 2 oder 3 Monaten geht der Computer dann nicht mehr an o.ä.

...das ist Humbug.

Wenn der Rechner nach ein paar Monaten nicht mehr angeht, dann hat das definitiv andere Ursachen. Der Umstand, daß er vom Stromnetz getrennt war, ist es jedenfalls nicht.

Falls derjenige, der dir das erzählt hat, auf die CMOS Stützbatterie anspielt, dann lass dir gesagt sein, daß die normalerweise 3 bis 5 Jahre halten, völlig unabhängig davon, ob der PC in der Zeit am Netz hängt oder nicht.

Antwort
von hauseltr, 26

Wer erzählt denn so einen Blödsinn? Wenn ein Computer in einem Laden Monate in der ungeöffneten Verpackung steht, denkst du, der läuft nach dem Auspacken nicht?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 14

das ist käse...  wenn der pc 2 oder 3 monate nicht am netz war, dann startet er in der regel auch wieder, wenn man ihn wieder ans netz nimmt... es KANN sein, dass es probleme gibt, wenn die biosbatterie schwach ist, aber ganz unter uns: austauschen hättest du sie dann so wie so früer oder später austauschen müssen....

das austauschen ist aber sehr einfach. die batterie ist nur auf dem mainboard nur eingeclipst...

lg, Anna

Antwort
von Remmelken, 16

Es ist besser den Computer vom Netz zu Trennen. Anliegende Netzspannung bedeutet immer eine Belastung für das Netzteil. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist besteht immer die Gefahr eines Defektes und der Überhitzung des Netzteils, mit einem Brand als mögliche Folge.

Früher wurden die wichtigsten BIOS-Einstellungen in einem CMOS-Chip gespeichert der eine ständige Spannungsversorgung benötigte um die Daten zu halten. Dies wurde über eine Batterie sichergestellt. Üblicherweise war dies auch die Batterie die für die Stromversorgung der Real-Time-Clock verwendet wurde. Lies diese Batterie nach ging nicht nur die Uhrzeit verloren sondern auch die BIOS-Daten. Damit konnte der Computer unter anderem die Festplatte nicht mehr ansprechen.

In Modernen Computern werden die wichtigsten Daten oft in Flash-Speichern gespeichert und sind nicht mehr auf eine ständige Stromversorgung angewiesen. Auch können moderne BIOSe automatisch die Konfiguration des Computers feststellen. Auch wenn es etwas länger dauert, der Computer wird starten.

Wenn du wirklich sicher gehen willst kannst du bevor du den Computer einlagerst die RTC-Batterie erneuern. Bei modernen Computern ist dies eine CR2032 Zelle in einem entsprechenden Batteriehalter auf dem Mainboard.

Antwort
von Branko1000, 6

Der Computer startet auch, wenn du ihn eine lange Zeit nicht im Strom eingesteckt hast oder ihn eingesteckt hast, aber ihn nicht nutzt.

Wenn du ihn nicht benötigst, dann steck ihn lieber aus, da du zwar sehr unwahrscheinliche Gefahren aus dem Weg gehst, aber du gehst sie aus dem weg, wie einem Blitzschlag, Brand, etc.

Antwort
von SgtTH, 18

Hallo,

Ich kann dir nur empfehlen den Computer vom Strom zu trennen, somit bist du zu 100% sicher das er keinen Strom verbraucht und Kaputt gehen kann er davon auch nicht. :)

Grüße Philipp

Antwort
von masestroc, 25

Schwachsinn, zieh einfach den netzteilstecker und drücke noch einmal den an knopf vom pc, danach das netzteil ausstellen mit dem schalter der da dran ist( am pc)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community