3 Antworten

Die Cpu ist generell eine gute Wahl. Alternativ kannste auch auf den i5 4670 umsteigen, kann ich nur empfehlen.
Die Zusammenstellung sieht schonmal sehr gut aus, obwohl ich mich frage wozu die 16gb ram nötig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxiholz
31.07.2016, 21:15

Videos bearbeiten, schneiden... Und mit mehr ram kommen kleine laggs nicht zu Stande, die mit 8 gb möglich wären!

0

Nimm den i5 6500 und dafür eine SSD mit MLC Speicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jepp, leider einige. Bei deiner Computer-Konfiguration gibt es leider einige "Probleme".

Für mich sieht das so aus, als ob du unbedingt die neue GeForce 1060 in einen Rechner gießen möchtest, jedoch möglichst nicht viel Geld dafür ausgeben willst. Deine Konfiguration, die du gewählt hast, lässt sich vergleichen mit einem Porsche-Motor, den du in einen VW Polo verbaust: Ein Riesen Zuchtpferd, wo der Rest (Reifen, Bremen, Aerodynamik,...) nicht hinterherkommt.

Damit die Grafikkarte wirklich auf ihre Leistungen kommen kann, brauchst du erst einmal vernünftigen Arbeitsspeicher. Hier reicht es nicht nur, einfach nur möglichst viel zu kaufen, auf die CLK-Raten kommt es an. Je höher die ist, desto schneller ist der Arbeitsspeicher. Hier müsstest du mindestens eine DDR4-3600 oder höher auswählen. Technisch wird sonst nämlich folgendes passieren: Die Grafikkarte fordert Daten (Texturen etc.) vom Speicher an und muss auf den Arbeitsspeicher warten, bis dieser endlich mal zu potte gekommen ist :D Deine Grafikkarte kann somit nicht die volle Leistung herausholen, die sie eigentlich könnte.

Der Prozessor: An sich ganz in Ordnung, bei einem solchen Zuchtpferd von Grafikkarte würde ich mir hier jedoch einen i7 holen (mit höherer Leistung und besseren Durchsatz). Damit ist garantiert, dass andere Berechnungen des Spieles sowie das Management der verschiedenen Geräte und Ressourcen hinterherkommen. Nicht alle grafischen Berechnungen lassen sich optimal auf einer Grafikkarte rechnen, teilweise werden auch Berechnungen auf der CPU gemacht. Kommt diese nicht hinterher, muss die Grafikkarte wieder einmal warten...

Auch beim Mainboard gilt: Nicht das billigste. Neben den Daten-Bussen sind auch die restlichen Komponenten und Taktraten der Bridges usw. entscheidend für eine ausreichende Leistung.

Mein Tipp für dich: Wenn du nicht so viel Geld für einen Computer ausgeben kannst, solltest du das Geld nicht komplett in die Grafikkarte stecken. Wichtig ist ein ausgeglichenes Computer-System ohne irgendwo "Flaschenhälse" zu erzielen. Diese Engpässe lähmen deinen Computer und die potentielle Leistung, die bsp. deine Grafikkarte ausüben kann, kommt nicht zur Geltung. Bau dir lieber einen ausgeglichenen Computer um eine GeForce GTX 8xx und wähle ein ausgeglichenes System. Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du dich auch an einen Fachhändler in deiner Nähe wenden, die helfen dir ebenfalls dabei ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max32168
31.07.2016, 21:06

Ich kann dieser Antwort nur widersprechen!

Höher getakteter Arbeitsspeicher wirkt sich so gut wie nicht auf die fps beim spielen aus. Man merkt nur einen Unterschied bei synthetischen Benchmarks. Höhere Taktraten sind totale Geldverschwendung. Weiterhin werden Texturen von Spielen nicht im Arbeitsspeicher gespeichert, sondern im Speicher der Grafikkarte!

Die CPU ist für die Grafikkarte total ausreichend und es ist keineswegs notwendig einen i7 zu verbauen! Für einen Gamer reicht ein i5 locker aus. Erst wenn es in Richtung rendern geht ist die Multicore-Performance eines i7 mit Hyperthreading sinnvoll.

Das Mainboard ist zwar ein relativ günstiges, allerdings hat ein Mainboard keine Auswirkungen auf die fps. Teurere Maiboards bieten maximal mehr bzw. andere Anschlüsse oder einen Chipsatzt zum übertakten. Wenn man allerdings darauf verzichten kann, ist das Mainboard total ok.

0
Kommentar von maxiholz
31.07.2016, 21:18

Ddr4 3600 achso und dazu dann ein Mainboard für 300€ oder wie?

0
Kommentar von maxiholz
31.07.2016, 21:21

und dazu muss ich noch sagen: eine gtx 1060 ist echt nicht schlecht (zwischen gtx 970 und 980) aber ich glaube du überschätzt die Karte viel zu sehr

0
Kommentar von maxiholz
31.07.2016, 21:25

und die "goldene regel" ist auch ca. 1 Drittel des Budgets für die gpu auszugeben. ( Du musst einfach mal auf gute Konfiguration schauen, dann siehst du das dass meistens hinkommt)

0

Was möchtest Du wissen?