Frage von viabrain, 58

Computer Prozessor aufwertung?

Mein alter Prozessor: -AMD FX-4350 4Core 4.2 GHz

Mein neuer:-Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz

Würde sich das überhaupt lohnen? Würde ich da eine Leistungsteigerung merken? Mir wurde gesagt, dass der AMD garkein Quad-core sei, und ich mir deswegen doch einen anderen Prozessor holen sollte.

Der Pc ist hauptsächlich fürs Gaming da.

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, 31

Lohnen tut sich das auf jeden Fall!

Den Unterschied wirst du vermutlich nicht so krass merken, denn es kommt nun mal auf die Grafikkarte bei Gaming an. Allerdings brauchst du auch einen entsprechenden Prozessor.

Das richtige Ergebnis wirst du dann sehen, wenn du dir auch eine neue Grafikkarte holst. Der alte AMD Prozessor würde diese dann sicher ausbremsen, der Intel Xeon ganz sicher nicht.

Antwort
von JosephAltmann, 37

Kauf dir einen prozessor der den gleichen sockel nutzt, sonst musst du ein neues mb kaufen

Wenn der prozessor den am3+ hat würde ich den fx8350 kaufen

Kommentar von AmdFan ,

Der Fx 8320 hat ein besseres P/L. Der 83XX ist nur höher getaktet.

Antwort
von AmdFan, 21

Ein Upgrade von AMD auf Intel sowie von Fx auf FX macht beides Sinn.

Mit einem 6300 oder 8320 wirst du erheblich mehr Leistung bekommen und die nächsten 2 Jahre gut gerüstet sein. Dein Board kannst du behalten.

Intel ist jetzt effizienter, setzt aber auch anderes Board voraus.

Ich würde auf ein Fx Modell Upgraden, die sind recht günstig, dann AMD Zen im Herbst abwarten und wenn dein FX nicht mehr reichen sollte abwägen zwischen aktuellem Intel Sockel und AM4. (wenn es raus ist)

Das wird vermutlich die Intel Preise drücken. AMD bietet mit dem Fx 6300 und Fx 8320 sehr gute Preis/Leistungstechnik. Zum zocken völlig ausreichend. Nur die Fx 4XXX und Fx 9XXX machen keinen Sinn.

Antwort
von Wurstaufschnitt, 46

Wenn dein bisheriger Prozessor deine Grafikkarte ausbremst, dann merkt man es. Welche Grafikkarte hast du verbaut und um welche Spiele geht es?

Du solltest auch bedenken, dass du dann ein neues Mainboard benötigst. 

Kommentar von viabrain ,

Sowas wie Black Ops 3. Hier mal mein altes Setup: CPU: AMD FX(tm)-4350 Quad-Core
RAM: 2x 4GB DDR 3
Mainboard: Asus M5A97 LE R2.0
Grafic: AMD Radeon HD 7700 Series

Und jetzt das neue: CPU: Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, RAM: bleibt, Mainboard: ASRock H97 Pro4, Graphic: Radeon R9 380, 4GB GDDR5

Festplatten und Netzteil lasse ich jetzt mal außer acht.

Kommentar von Wurstaufschnitt ,

Passt, mit dem Prozessor hast du auf jeden Fall mal eine Zeit lang ruhe. 

Kommentar von viabrain ,

Und die Grafikkarte würde auch für aktuelle Spiele reichen?

Kommentar von Wurstaufschnitt ,

In FullHD (1080p)? Ja, teilweise aber nicht auf den höchsten Einstellungen. 

Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer, 12

Ein Unterschied wie Tag und Nacht in allen Bereichen. Zum zocken braucht es aber auch eine entsprechende Grafikkarte. Und klar ist dein AMD ein Quadcore.

Antwort
von Sparkobbable, 34

Würde ich machen. Brauchst aber nen neues mainboard

Antwort
von NMirR, 12

Der AMD ist ein Quadcore. Welche Grafikkarte hast du?

Kommentar von viabrain ,

Radeon R9 380, 4GB GDDR5

Kommentar von NMirR ,

tja schwer zu sagen. Deine aktuelle CPU ist etwas unter dimensioniert, die neue über dimensioniert. Es würde sich also etwas dazwischen eignen, wie zum Beispiel der FX 83xx, auf FX 63xx wäre der Unterschied zu gering. Außerdem könntest du vermutlich dein aktuelles board behalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community