Frage von ACCLoeschen, 88

Computer ist nach dem Windows 7 Update (29.07.2016) nur noch extrem langsam und fährt kaum hoch. Wie kann ich das Problem beheben?

Ich habe das Update für Windows 7 vom 29.07.2016 installiert und aufgespielt. Der erste Neustart funktionierte tadellos, schnell und alles lief normal, seit heute jedoch dauert der boot knappe 30 Minuten (bleibe knapp 10 Minuten im Asus-screen hängen, 10 Minuten blackscreen und 10 Minuten "Starte windows" screen) und der Computer funktioniert kaum noch. Ich würde dass ja auf meine Festplatte schieben, aber die ist ja gerade erst 2 Monate alt.

Wie dem auch sei, ich habe schon bereits eine Systemwiederherstellung gemacht, Virenscan, Defragmentierung und Speicherdiagnose, nichts davon hat geholfen oder hat was gefunden. Das macht die ganze Sache sehr kurios. Außerdem erhalte ich jetzt auch jedes mal die Meldung dass mein USB-Gerät eine höhere Leistung erzielen kann und dass die jeweiligen Treiber installiert werden... jedoch ist keines angeschlossen!

Runter geladen habe ich mir in der Zwischenzeit nichts, also ein neuer Virus kann es nicht sein. Und es ist auch erst seit heute so, plötzlich und völlig unerwartet.

Weiß da jemand Bescheid was da los ist oder ob Microsoft mal wieder nur mist verzapft hat oder woran kann das liegen, und wichtiger noch wie kann ich das beheben?

Grüße ~

Antwort
von gonzo1233, 56

Leider ist Windows sehr empfindlich, das Öffnen einer ganz normalen Webseite wie GMX, Yahoo usw. können genügen, dass der Windowsrechner künftig im Hintergrund für einen neuen Herren (mit zudem besseren Rechten) emsig Bitcoins schürft.

Ein Kollege hat eine Strategie für Windows entwickelt: Er machte nach einem Virenbefall eine frische Installation, installierte die Updates und alle in der Windowswelt nötigen drittanbieter Hilfsprogramme, anschließend wird ein Image der Platte angefertigt (Clonzilla machts möglich). Sobald die Windows Parasiten den Rechner erneut zu sehr einschränken wird alles verworfen und das Image einkopiert. Das ist Möglichkeit 1.

Die zweite Möglichkeit ist, ein OS zu nutzen, das diese Schädlingsprobleme nicht kennt (laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) und deutlich besser mit quelloffenen Vollversionen ausgestattet ist als das kommerzielle Windows. Mint ist gut geeignet.

Antwort
von 18Wheeler, 83

Nunja, das liegt wohl daran, das Microsoft Nutzern von Win7 und 8 das in Win10 enthaltene Spionage "Zeugs" unter dem Deckmantel "Sicherheitsupdate" ungefragt unterjubelt!

So "telefonaniert" der PC im 1/4 Stunden Takt mit bis zu 4 Servern in Redmond ( schimpft sich u.a. "Telemetry" )... 

Ich nutze auch noch Win7, denn wenn ich Kacheln will, rufe ich den Fliesenleger ( Win8 ) und "Spyware10" kommt mir nicht auf den Rechner, selbst wenn mir Microsoft was dafür bezahlen würde!

Beim letzten Windows Update war u.a. ebenfalls so´n Spionage Update dabei...

Inzwischen habe ich eine ganze Liste von "ach wie wichtigen" Windows Updates, die nix anderes machen, als spionieren. Alle deinstalliert bzw. erst gar nicht installiert, in die Liste der ausgeblendeten Updates aufgenommen und mein PC läuft trotzdem ( oder gerade deswegen? ) wie´s Lottchen. :-)

Hast´de schonmal versucht, über die Windows DVD zu booten und das System zu reparieren?

Fährt er im abgesicherten Modus ( F8 beim Booten ) - nur mit Netzwerktreibern - schneller hoch?

Kommentar von 18Wheeler ,

29.7.? Gab´s doch gar kein Win7 Update.

Kann nur sein, daß es sich dabei um das "Zwangs Upgrade" auf Win10 handelte.

Kann ich leider nicht nachvollziehen, weil ich das nervige Win10 Upgrade PopUp schon vor Wochen abgestellt und den Download von Win10 unterbunden habe.

Kommentar von ACCLoeschen ,

Es gab keins? Dann macht das die Sache ja nur noch interessanter. Wobei ich eher weniger davon ausgehe dass ich mir nen Virus eingefangen habe werde ich noch einmal einen kompletten Scan durchführen. Man weiß nie.

Ich probiere mal die Reparatur. In der Vergangenheit hatte sie mir selten was gebracht. Mal sehen.

Ich hoffe wirklich dass das Problem bald behoben ist.

Danke für die Antwort :)

Kommentar von 18Wheeler ,

Nunja,- Versuch macht kluch... Manchmal klappt´s ja mit reparieren.

Kompletter Viren Scan ist schonmal nicht verkehrt. Welchen Anti-Viren Scanner nutzt Du denn?

Da "normale" Anti-Viren-Scanner oft Ad- und Malware weder erkennen, noch beseitigen können, würde ich mal gezielt danach suchen!

Als erstes: ADW Cleaner, denn der DL ist das ganze Programm und er muß nicht installiert werden. Anleitung sowie einen Link zum sicheren DL findest Du hier: http://www.adwarecleaner.de/

Falls die "Kiste" nach einer Bereinigung immer noch rumzicken sollte kommt als Zweites AntiMalwareBytes zum Einsatz. "Saugst" Du hier: https://de.malwarebytes.com/

Mußt´de nicht kaufen -> Herunterladen tut´s auch. Kannst´de trotzdem das komplette System scannen.

Wünsch Dir was und so...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community