Frage von goldengirl15, 72

Comfy collar gut oder schlecht (Kastration)?

Hallo ! Mein Vierbeiner wird in kürzester Zeit kastriert und ich habe viel von dem Comfy Collar gehört.
Der Hund soll sich ja nicht an der Wunde lecken, aber die Halskrause ist ja so eine Art Ring, die um den Hals gebunden wird. Da steht ja nichts so weit ab, dass er sich ggf. nicht lecken kann. Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt und kann mir sagen, ob der Hund an die Hoden kommt ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jekanadar, 67

Comfy Collar sagt mir nichts. Aber unser damaliger Rüde hat nach seiner Kastration (und nach anderen OPs) einen Body getragen. Die "Tröte" konnte er sich nach zwei Minuten ausziehen.
Ich würde erstmal beobachten, wie sich der Hund verhält. Es kann ja sein, dass er überhaupt nicht an die Wunde geht. Nicht alle Hunde lecken zwangsläufig. Wenn er bei dir ist,kannst du so vielleicht auf derartige Hilfsmittel verzichten und musst nur sihergehen, dass er nicht Nachts und in unbeobachteten Augenblicken leckt.

Kommentar von goldengirl15 ,

Der Comfy Collar ist so ein aufblasbarer Ring, den man statt einer "Tröte" nutzen kann. 

Was mich stutzig macht ist die Tatsache, dass das ein einfacher Ring ist. Bei der Tröte geht es ja über den gesamten Kopf und so ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass er ran kommt. 

Bei uns zu Hause sind viele Fliesen, daher würde er mit der Tröte mit dem Kopf hängen bleiben und verletzt sich eventuell schlimmer. Dadurch bin ich auf den Comfy Collar gestoßen :) 

Kommentar von Jekanadar ,

Dadurch wird wahrscheinlich die Bewegungsfreiheit des Kopfes eingeschränkt. Evtl. kannst du dir mal so ein Ding beim TA zum testen ausleihen. Mein Labbi hätte das mit Freuden als Spielzeug behandelt... aber die war eh ein "Sonderfall"

Kommentar von goldengirl15 ,

Meine Nachbarin hat ihre Hündin  vor kurzem kastrieren lassen und hat das Teil auch benutzt. Sie meinte, dass sie ein wenig die Luft rausgelassen hat, damit der Hund sich mehr bewegen kann. 

Wie cool ! Meiner ist auch ein Labbi ❤

Kommentar von Jekanadar ,

Na bitte. Frag, ob du dir das Teil mal ausleihen und evtl, den Hund schon einmal daran gewöhnen kannst. Dadurch minimierst du den Stress nach der OP noch ein bisschen. 
Labbis sind tolle Hunde. Aber sie haaren wie die Pest. Die nächste Wohnung bekommt Fliesen in der Farbe des Hundes xD

Kommentar von goldengirl15 ,

So mache ich das 👍 

Jaaa 😍 Labbis sind toll ! Wir haben uns den Furminator gekauft und seit dem sind ganz ganz wenige Haare aufzufinden. Kann ich nur empfehlen 

Kommentar von Jekanadar ,

Danke für den Stern. Hats geklappt?

Antwort
von Carla62411, 72

Warum willst Du das Deinem Hund antun????? 30 % der kastrierten Hunde haben Gewichtsprobleme und verändern ihr gesamtes Wesen. Nicht zum positiven!!! Außerdem ist eine Kastration eigentlich verboten!

Kommentar von Jekanadar ,

Per se verboten ist die Kastration nicht. Es wird von Fall zu Fall entschieden, ob die Kastration durch andere Maßnahmen "ersetzt" werden kann. Ansonsten würden sich ja sämtliche Tierheime und ähnliche Einrichtungen strafbar machen, da diese ihre Schützlinge nur kastriert abgeben.

http://www.tierschutz-tvt.de/fileadmin/tvtdownloads/merkblatt120_2011.pdf

Gwichts- und Verhaltensprobleme haben auch viele unkastrierte Hunde. Manchmal bleibt einem einfach keine andere Wahl. Es ist nicht nett, jemanden aufgrund einer harmlosen Frage gleich zu verurteilen.

Kommentar von Carla62411 ,

Ich habe beim Gassi gehen sehr viele kastrierte Hunde getroffen, bei denen die Hundehalter die Kastration zutiefst bereuen, da die Hunde fett und lustlos am Leben geworden sind. Natürlich veurteile ich das, da ich das als nicht artgerecht und Tierquälerei ansehe!

Kommentar von Jekanadar ,

Das heißt im Umkehrschluss, ich hätte zusehen sollen, wie meine Hündin qualvoll an Krebs verreckt? Danke für solche Tierliebe.
Es gibt nun mal keine Allgemeinformel für dieses Problem. Das muss jeder für sich selbst entscheiden und und diese Entscheidung auch nur vor sich selbst rechtfertigen.

Kommentar von Carla62411 ,

Lässt Du Dir Deine Eierstöcke und Brüste zur Krebsvorsorge entfernen??? Lieber ein kürzeres schönes Hundeleben als ein langes depressives! Aber wenn das bei Deiner Hündin nicht zutrifft, hat sie Glück gehabt und das freut mich dann auch. Nur ich finde das Risiko ist einfach zu hoch.

Kommentar von goldengirl15 ,

Es ist nun mal eine notwendige Maßnahme die getätigt werden muss. Mir ist klar, dass sich der Hund ein wenig verändern wird ! Ich achte auf das Futter meines Hundes und bin mir zu 10000% sicher, dass er sich mental nicht negativ verändern wird. Solche Kommentare kann man sich echt verkneifen. Sorry, aber es ist echt so.

Kommentar von Carla62411 ,

Wie gesagt, ich habe viele echt heftige Fälle getroffen. Steuern und beeinflussen kann man das leider nicht.

Kommentar von Carla62411 ,

Ich finde es nicht richtig, dass viele Hundehalter in erster Linie an sich denken, das fängt schon beim billigen Trockenfutter an...

Kommentar von goldengirl15 ,

Es geht nicht um mich !! 

Der Eingriff ist NOTWENDIG ! Es geht um die Gesundheit meines Hundes?! 

Ich habe mich ordentlich um die OP gekümmert und bin über alle möglichen Folgen aufgeklärt. Es hängt von dem Halter selbst ab, ob der Hund sich negativ verändert oder nicht. Ich muss es machen lassen und werde es auch tun. Da interessiert mich die Aussage, dass er sich negativ verändern wird und fett wird überhaupt nicht !

Ich wiederhole es nochmal ☝ 

Es ist ein notwendiger Eingriff, denn es geht um seine Gesundheit. 

Kommentar von Carla62411 ,

Nein, der Halter kann das leider nicht beeinflussen. Das ist eine reine Glückssache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community