Frage von singenbefreit, 150

Colour b4 - danach permanent färben?

Hallo an alle Haarexperten da draußen!

Ich habe gestern Abend zum ersten Mal das Haarentfernungsmittel Colour b4 angewendet, da ich einfach mal was Neues wollte und ich meine Haare jetzt jahrelang immer mit der selben sehr dunkle Farbe gefärbt habe. Hätte jetzt gern naturrote/kupferfarbene Haare. Diese Farbe hats mir jetzt schon lange angetan, aber ich war irgendwie nie mutig genug es wirklich auszuprobieren. Colour b4 hat die Farbe wirklich gut entfernt (meine echte Haarfarbe ist leider das klassische Straßenköterblond), sie sind zwar leicht rötlich geblieben, was allerdings für mein Vorhaben nicht wirklich was ausmacht. Leider musste ich feststellen, dass es (zumindest in den üblichen Drogeriemärkten) keine kupferfarbene Tönung gibt, weshalb ich mir jetzt eine permanente Farbe von Syoss (olio intense) gekauft habe. Nun steht allerdings in der Packungsbeilage von Colour b4, dass man nach der Anwendung unbedingt mit einer Tönung anfangen sollte. Ich habe auch schon in mehreren Foren gelesen, dass die Haare schwarz werden können, wenn man kurz nach der Anwendung von Colour b4 mit einer permanenten Farbe färbt. Allerdings war das in allen Foren immer ein hin und her zwischen Leuten, die das felsenfest behaupteten und anderen, die meinten, das wäre ein Mythos. In der Packungsbeilage des Farbentferners steht davon nichts. Hat irgendwer von euch damit schon Erfahrungen gemacht? Geht es da vielleicht nur darum, das Haar nicht weiter zu schädigen oder ist an den Gerüchten, dass die Haare dann schwarz werden können was dran? Meine Haare sind so weit ich das beurteilen kann in relativ guter Verfassung. Was meint ihr wie lange ich warten sollte, bis ich wieder permanent färbe? Am liebsten würde ich es sofort tun, da meine Haare derzeit so eine undefinierbare Farbe haben, aber ich will da jetzt lieber nichts riskieren. ;D

Danke für eure Antworten!

Antwort
von LilithWhitic, 123

Also, ich habe danach nur blondiert, kann dazu also direkt nichts sagen.

Ich würde dir zu einer Teststrähne raten. Du rührst ganz wenig von der Farbe an, teilst eine Strähne im Unterhaar, am besten im Nacken ab, steckst alles andere sauber zur Seite und testest an der Strähne die Farbe und was passiert :)

Dort fällt es nicht besonders auf wenn etwas schief geht und du bist auf der sicheren Seite :-)

Kommentar von singenbefreit ,

Danke! daran hätte ich selber denken können haha das werd ich gleich mal machen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community