Frage von ArmaniBOSS, 138

Co2 oder Schreckschuss-Waffe zur Selbstverteidigung?

Hallo, ich sehe mich leider durch die aktuellen Umstände dazu genötigt, mir eine Co2 oder Schreckschuss-Waffe zu besorgen... Um welche Umstände es sich handelt, will ich hier nicht breit treten. Ich will erstmal nur wissen was effektiver in der Verteidigung gegen Angreifer(wahrscheinlich sogar mit Messern bewaffnet) ist.

Einen kleinen Waffenschein besitze ich schon.

Also Schreckschuss (Mit Pfeffer-Kartuschen) oder Co2?

PS: es geht mir nicht darum jemanden zu schaden oder aus nächster nähe auf jemanden zu feuern, sondern um die Schrecksekunden aus zu nutzen und die Beine in die Hand zunehmen.

Danke schon mal im Voraus.

Antwort
von Cubrapido, 81

Co2 waffen darfst du nicht führen mit kws nur schreckschusswaffen.

Eine schreckschusswaffe KANN ein gutes mitel zur Selbstverteidigung sein. Wenn es sie richtig geführt und eingesetzt wird. 

Wenn du möchtest kann ich dir meinen persönlichen tipp geben zum idealen führen einer schreckschusswaffe

Kommentar von ArmaniBOSS ,

Ja bitte! 

Kommentar von Cubrapido ,

Alles klar ich habe meine persönliche Empfehlung dokumentiert, da öfters mal leute danach Fragen

Kommentar von Cubrapido ,

Schritt 1
als erstes musst du dir eine geeignete Waffe aussuchen.
hier stehen dir 2 Möglichkeiten zur Verfügung Pistolen und Revolver.
für was du dich entscheidest ist egal, wichtig ist nur, dass die Waffe absolut zuverlässig sein muss.
Es werden einige Leute sagen, dass Revolver Grundsätzlich zuverlässiger sind als Pistolen, aber das stimmt nicht. Revolver können im Gegensatz zu Pistolen keine zuführ und auswurfstörungen haben, jedoch kann sich bei ihnen die Trommel verklemmen.
An Silvester hatte ich mit meinem Revolver (Röhm RG 89) mehr Probleme als mit meiner Pistole (walther PPQ M2).

Sehr Zuverlässige Pistolen sind die von Zoraki oder die P22q.
bei Revolver ist die HW serie sehr zuverlässig.

Also Punkt 1 : Zuverlässigkeit!

Punkt 2
ist Optional aber für ein Komfortables führen empfehlenswert.
Die Waffe für die du dich entscheidest sollte zudem noch klein kompakt und leicht sein. Eine kleinere Waffe ist leichter verdeckt zu führen, da sie weniger aufträgt. Generell solltest du die Waffe immer verdeckt führen, da sonnt Leute abgeschreckt werden könnten und die Polizei vor dir steht.
Eine Kleine Waffe ist in den meisten fällen auch leichter und somit angenehmer zu tragen. es macht schon einen großen unterschied ob deine waffe 400g -500g wiegt oder 700g-800g.

Punkt 3
ist die Munition.
ich empfehle Flash und Pfeffer Kartuschen statt Knall und CS
die ersten 2 Patronen die verschossen werden sollten Flash katuschen sein, diese sind im Gegensatz zur normalen Knallkartuschen ein bisschen lauter und haben einen Größeren und Helleren Mündungsblitz, der abschreckender wirkt.
Die nächsten sollten Pfeffer Kartuschen sein, diese wirken im Gegensatz zu CS kartuschen auch gegen leute die unter alkohol und Drogeneinfluss stehen und sind auch effektiver.
Die PfefferKartuschen gibt es in unterschiedlichen stärken 40mg (normal) 80mg (stark) 120mg (sehr stark).

Der vorteil an dieser Reihenfolge ist, dass die Flashkartuschen nicht Wind und wetter anfällig sind.
sollte es hier nicht ausreichen den Angreifer Abzuschrecken kannst du ihn mit den Pfefferkartuschen ausschalten.

Punkt 4
Die Waffe optimal Führen.
Die Waffe Sollte wenn du dich für eine Pistole entschieden hast folgendermaßen geführt werden:
In einem Schulter oder Gürtelholster und die Waffe Sollte durch geladen, der Hammer entspannt und entsichert sein.
so das die Waffe im falle das man sie einsetzten muss, direkt schussbereit ist.
manche führen die Waffe auch unterladen heißt das sie die Waffe rausholen und dann erst durchladen, dass ist auch möglich jedoch kann es Situationen geben in den du vielleicht nicht beide Hände frei hast.
Revolver führst du auch normal in einem Gürtelholster.

Punkt 5
Einsatz der Waffe

Du solltes die Waffe Nur im ABSOLUTEN Notfall einsetzten also nur dann wenn es erforderlich ist um einen Gegenwertigen und Recht widrigen Angriff von dir oder jemand anderen abzuwenden.
Wenn die Situation da ist das du die Waffe einsetzen musst dann ziehst du sie Schießt und rennst dann weg.
In den Meisten fällen werden die Angreifer wegrennen aber das ist keine Garantie und um kein Risiko einzugehen rennst du lieber, falls der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte das du verfolgt werden würdest kannst du gezielt deine pfefferkartuschen verschießen das sollte locker langen um Angreifer abzuwehren.
In vielen Fällen würde es reichen wenn du die Waffe ziehst und mit ihr drohst, da man nicht direkt erkennen kann ob es eine scharfe Waffe oder eine Schreckschuss Waffe ist. Einige schreckt das vielleicht ab aber nicht jeden darum ist es nicht empfehlenswert mit einer schreckschusswaffe zu drohen.

versuch schon vorher nicht in solche Situationen zu kommen und vor allem lass dich nicht Provozieren. Du darfst die Waffe nicht einsetzen nur weil dich einer Beleidigt oder so.

also im Notfall Waffe ziehen 2 Schuss abgeben, gehen. Sollte das nicht reichen dann mit pfeffer nochmal nachsetzen und dann weg da.

ich hoffe ich konnte dir hiermit etwas weiter helfen :)

Kommentar von ArmaniBOSS ,

Ja, du konntest mir auf jeden Fall weiter helfen. Ich tendiere zu einer Walther P22,oder zu einer Walther P99, aber habe noch eine frage, und zwar, wie meinst du das, mit dem Flash und Pfeffer nachsetzen?Meinst du ich soll zwei Magazine mitführen? Eines mit Flash das andere mit Pfeffer? Oder ein Magazin so abwechselnd geladen,jeweils ein paar Patronen Flash dann ein paar Patronen Pfeffer? 

Kommentar von Lestigter ,

Ich stelle fest, da ist wenig Sachkunde vorhanden...

Die Reihenfolge, wie die Patronen kommen entscheidest Du - so wie du sie ins Magazin lädst! - da brauchst du keine zwei Magazine oder was wechseln...

Also wenn du 8 Schuss lädst, dann eben die ersten 5 Schuss Pfeffer laden und dann 3 Patronen Flash.

Beim abdrücken kommen die dann eben die raus, die zuletzt geladen wurden also die Flash und dann die Pfeffer.

Anhand dieser Nachfrage von dir allerdings empfehle Ich dir ein Pfefferspay mit 100ml, damit kannst du auch gut was anrichten, wäre die einfachste und günstigste Lösung - und die ungefährlichste für dich..

Kommentar von ArmaniBOSS ,

Ja so meinte ich das ja auch... 

Ja vielen dank für deine Antwort... leider hast du recht und ich habe nicht wirklich viel Ahnung von Schreckschuss-Waffen. Leider sieht es auch so aus, dass ich bei der aktuellen Situation doch lieber zu einer Schreckschuss-Waffe greifen würde. (Wobei für mich auch bei einer Schreckschuss-Waffe fraglich ist ob die mich dann im Ernstfall "schützen" kann) 

Kommentar von Cubrapido ,

Es ist wichtig das du dich gut mit der sachlage und gesetzlichen lage auskennst wenn du eine schreckschusswaffe führen willst.

Ich selber führe auch eine aber ich bin auch sportschütze und sehr geübt im umgang mit Waffen außerdem habe ich fachbücher zu dem thema gelesen und bin sachkundig.

Eine p99 ist keine gute waffe zum führen sie ist zu groß/schwer und nicht zuverlässig genug.

Für ungeübte sind schreckschusswaffen nicht empfehlenswert. Hier wäre ein Pfefferspray besser gewählt

Antwort
von ES1956, 92

Mit dem kleinen WS darfst du ausschließlich PTB-Waffen (Gas/Knall) führen, keine CO2 Waffen.

Die können aber außer knallen nicht vielmehr als eine Dose Pfefferspray auch kann.

Antwort
von Schnibbelhilfe, 95

Diese Waffen dürfen nur nicht außerhalb getragen werden ;-)

Kommentar von ArmaniBOSS ,

Doch! Bei einem kleinem Waffenschein darf man das sehr wohl, nur auf öffentliche Veranstaltungen nicht...

Währe hilfreich, wenn sich die Leute mit der Materie der Frage auskennen würden, ehe sie antworten...

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

FALSCH. Du als Privatperson darfst überhaupt KEINE Waffe mitführen. Und der kleine Waffenschein berechtigt dich dadurch auch in keinster Weise.

Kommentar von ArmaniBOSS ,

Wohl eher liegst du Falsch! 

Kauf ist und Besitz ist ab 18 Jahren jedem gestatet! 

Führen setzt den kleinen Waffenschein voraus... 

Wo hast du deine Infos überhaupt her!? Von "Auf Streife"? Wahrscheinlich denkst du auch noch, dass das echte Polizisten sind...

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Das mitführen von Waffen ist JEDEM deutschen Staatsbürger der nicht bei der Polizei oder ähnliches oder per RICHTIGEM Waffenschein dazu berechtigt ist VERBOTEN.

Erst denken, dann informieren, dann posten gelle ? ;-)

Kommentar von Velodogs ,


FALSCH. Du als Privatperson darfst überhaupt KEINE Waffe mitführen. Und der kleine Waffenschein berechtigt dich dadurch auch in keinster Weise.


Mein Gott.....: ist es wirklich sooo schwierig, einfach mal zu googlen was genau der Zweck des " kleinen Waffenscheins " ist....?

Für manche Menschen offenbar schon.....


https://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner\_Waffenschein

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Ganz genau. sehe ich auch so. Dann würden hier einige sofort wissen was es mit dem kleinem Waffenschein auf sich hat. ;-) Gucken wahrscheinlich alle zu viel TV. LOL.

Wahrscheinlich ist es hier manchen einfacher dummer unqualifizierte Kommentare abzugeben als mal zu googlen ;-)))

Kommentar von winstoner14 ,

Co2 Waffen dürfen überhaupt nicht geführt werden. Dürfen aber bis 7,5 Joule Mündungsenergie ab 18 Jahren Frei Erworben werden. Der Kleine Waffenschein berechtigt zum führen von Schreckschusswaffen, ausserhalb des Befriedeten Grundstücks.

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

JA. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Danke das du es jetzt gesehen hast das ich RECHT habe. Der Fragensteller möchte die Waffe als Schutz tragen. Und das darf er NICHT ;-)

Hach herrlich wenn sich gewisse Schlaumeier selber ein Ei legen ;-) 

Kommentar von PatSich ,

Nur um den falschen Satz "Das mitführen von Waffen ist JEDEM deutschen Staatsbürger der nicht bei
der Polizei oder ähnliches oder per RICHTIGEM Waffenschein dazu
berechtigt ist VERBOTEN." hier nicht so stehen zu lassen:

WaffG Anlage 2, Unterabschnitt 2

3. Erlaubnisfreies Führen

3.1 Schusswaffen mit Lunten- oder Funkenzündung, deren Modell vor dem 1. Januar 1871 entwickelt worden ist;


Kommentar von Lestigter ,

Steht wo?

Er darf dass tragen wie er will, geladen, ungeladen, im Falle einer Notwehrsituation darf er sich mit alles, selbst illegalen Mitetln verteidigen.

Für was denkst du, ist der kleine Waffenschein? - muss doch nervig sein, wenn man weis,dass es sowas gibt,und sich den jeder ab 18 holen kann (damit kann es schon nichts für Behörden sein) 

Dann lass uns mal deine Idee hören,  für was der ist!

Jetzt noch ein Tipp - Im Notafll darf er sogar mit einem Spray, auf dem steht "nur für Tierabwehr" auch einen Menschen ansprühen, man glaubt es ja kaum...

Kommentar von Lestigter ,

Du weist nicht wirklich, was ein kleiner Waffenschein ist und weigerst dich auch beharrlich, das zu googlen? - Merkt man!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community