Frage von Woelfin1989, 214

Clinton oder Trump, für wen seid Ihr?

Wer sollte Eurer Meinung nach gewinnen, bzw. wer wäre besser?

Man liest ja viel Anti-Trump in den Medien, von vielen Seiten habe ich aber jetzt auch gehört, dass Clinton wohl sehr kriegsgeil sein soll. :O Richtige Quellen dazu finde ich aber kaum.

Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen?

Für wen seid Ihr? Was spricht nach Eurer Meinung für oder gegen die beiden? Und was glaubt Ihr, wer die Wahlen gewinnt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Torrnado, 87

CLINTON wird gewinnen

aber nur mit einem hauchdünnen Vorsprung !

Kommentar von Torrnado ,

Danke für das Sternchen

Antwort
von Modem1, 75

Wenn es nach den Äußerlichkeiten geht dann die Clinton.Aber geht es nach dem ? Als Außenministerin unter den Friedensnobelpreisträger Obama wurde im Zuge ihrer Außenpolitik mit das Chaos im Nahen Osten verschlimmert,der IS entstand.Bis jetzt hat man es nicht geschafft diese Mörderbande auszuschalten.Oder will man das überhaupt ernsthaft? Den mit den Geldgebern für die Strolche werden weiter Geschäfte gemacht als ob man das nicht wüsste trotzt CIA und NSA.Das sollte man bedenken wenn man für die Clinton ist. Die aufgeputschte Großlappe Trump  wird nicht besser sein. Beide sind die unterste Klasse für eine Präsidentenwahl.

Antwort
von macminiuser, 81

Ich find zwar beide nicht prickelnd aber wenn man die chance hat das geringere übel zu wählen sollte man die chance ergreifen deswegen würde ich hillary wählen da sie viel von sanders übernehmen wird
Übrigends damals ist herr h.  dadurch an die macht gekommen weil viele gesagt haben ich geh nicht wählen alle schlecht deswegen wär ich auch für die wahlpflicht

Antwort
von paulklaus, 77

Pest oder Cholera ?

Ich wählte Clinton. Trump ist ein mentaler Irrer und deshalb gemeingefährlich für den gesamten Globus, wohingegen Clinton "nur" eine korrupte Kriminelle ist !

pk

Kommentar von Flypix ,

wohingegen Clinton "nur" eine korrupte Kriminelle ist !

... die Kontakte zu Scientology pflegt. Ungefährlich ist Clinton mit Sicherheit nicht. 

Antwort
von Francescolg, 90

Hi :) Clinton ist auf keinen Fall kriegsgeil, wer hat denn die beiden Iraq-Kriege beschlossen? Die Republikaner oder die Demokraten? Wenn du diese Frage nicht beantworten kannst... (und ja, es ist bekannt, dass Bush Junior und Senior Trump nicht unterstützen, aber es waren nicht nur sie, die für Krieg waren)

Ich bin für keinen von beiden und ich finde, die Frage wurde auch schon etwas zu oft hier bei Gutefrage.net gestellt. Deswegen führe ich das nicht weiter aus. Von den beiden ist Clinton jedenfalls weniger "unberechenbar" wie Trump, deswegen ist sie das kleinere Übel. Wenn bis Ende des Jahres jedoch noch was schlimmes passiert in den USA oder in Europa, oder wenn sich ausländische Mächte einmischen (Hacking, Südostasien, etc.) kann sich alles rasant ändern.

Kommentar von JBEZorg ,

Lach! Jemand, der nichtmal weiss, dass die Zugehörigkeit zu Parteien in den USA garnichts bedeutet will mir irgendwas über Weltpolitk erzählen.

Antwort
von S0WJETsociallst, 77

Keinen von Beiden 

Vorher lass ich mich von Ivanov von der Klippe stoßen 

Sanders ist ja leider oder zumindest höchstwahrscheinlich eh raus,  von daher Garkeiner 

Antwort
von Almalexian, 162

Ich bin nicht begeistert von Clinton aber wenn man Trump als Präsident vereidigt könnte man genausogut eine überreife Banane auf das wichtigste Amt der Welt setzen. Die kann zumindest schimmeln.

Antwort
von PascalKevin04, 124

Es ist letztendlich egal, der Präsident hat sowieso nichts zu sagen... Aber es würde dem Ansehen der USA (und somit auch dem derer Verbündeten) schaden einen Clown wie Trump an der Macht zu haben

Antwort
von exacompta123, 28

Das ist schwer zu sagen. Es ist echt komisch, dass nur Menschen mit Geld Präsidenten werden können. Beispiel Trump und Beispiel Clinton. Lustig ist zu sehen das Amerika nicht weiß was in Deutschland abgeht aber wir wissen schon fast wer welches Programm und wie was umsetzten will in Amerika. Ob es der Wahrheit entspricht weiß keiner aber es irgendwie ein bisschen zum nachdenken.

lg max

Antwort
von Geisterstunde, 67

Auf keinen Fall für Trump - der führt die USA nur wieder in die Steinzeit.

Antwort
von jayleann, 80

Ich bin für den Meteor. :)


Kommentar von Jaimedaniel ,

Beste Antwort haha :D

Antwort
von DjangoFrauchen, 127

Das ist die Wahl zwischen Pest und Cholera (wie es kürzlich ein anderer User treffend formulierte).

Das kleinere Übel wird die Clinton sein...

Kommentar von JBEZorg ,

Nur, dass du komplett daneben liegst

Kommentar von atzef ,

Warum? Weil Clinton Putin in die Schranken verweisen wird? :-)

Kommentar von Francescolg ,

Korrekt, hast du 100% richtig erraten!

Der Typ ist pro-Russki, schon länger bekannt. Entweder sie versuchen alles zu verunglimpfen, oder sie beleidigen Andersdenkende, wenn die Meinung, welche sie lesen, nicht ihrem "total neutralen" Weltbild entspricht.. :)

Kommentar von JBEZorg ,

Was ist pro-Russki, du Leuchte? Ich bin Russe und habe nie ein Geheimnis daraus gemacht. Und ja, ich werde mein Land, mein Volk und meine Mitbürger immer verteidigen. Das istdas was ihr nicht mehr kennt. Anstand. Aber ich habe nochnie jemanden beleidigt oder etwas verunglipft. Das ist die Spezialität der westlichen Neuen Weltordnung, in der der Westen wenn er mordetund lügt trotzdem recht hat.

Es gibt nur ein Weltbld - die Realität. Davon seid ihr meilenweit entfernt mittlerweile mit eurer propagandaverseuchten Hetzmanie.

Kommentar von JBEZorg ,

Lach! Wer kann Putin in irgendwelche Schranken verweisen? Diese Kuh auf Glatteis?

Antwort
von fff58, 139

Ganz klar Clinton. Trump ist geistig nicht in der Lage dieses Amt in irgend einer Weise würdevoll auszuführen.

Kommentar von Braini1000 ,

Achja lieber jemand schlaues, der gegen Demokratie ist, als jemand (vielleicht) dummes? Außerdem: Niemand dummes ist in der Lage, so reich zu sein

Kommentar von atzef ,

Inwiefern ist Clinton gegen die Demokratie? Belegloses Propagandagesülze. Beleg mal diese schräge These...

Kommentar von PascalKevin04 ,

Er hat 200 Millionen Dollar geerbt... man muss geistig behindert sein um in Amerika daraus nicht noch mehr zu machen.
Gegen die Demokratie? Clinton ist zwar eine Verbrecherin die ohne zweifel ungeeignet für dieses Amt ist, ihre hauptsächliche Qualifikation besteht daraus dass sie "Clinton" heißt aber sie ist nicht mehr oder weniger gegen die Demokratie als jeder anderer Politiker der USA 

Kommentar von Braini1000 ,

Die "Demokraten" waren gegen Sanders voreingenommen und haben Clinton bevorzugt. Siehe EMail-Leaks: https://en.wikipedia.org/wiki/2016_Democratic_National_Committee_email_leak

Kommentar von Francescolg ,

Aja, und wieso wurden nicht die Republikaner gehackt?

Schonmal überlegt, warum Trump so nett zu Putin steht, wenn die Russen die Hacker sind..!? :-) (das wird noch untersucht)

Schonmal überlegt, dass auch Trump "Dreck am Stecken" haben könnte? Nicht nur seine Frau, Ex-Bikini Model mit abgebrochenem Studium, die gerade heute wegen falscher Angaben auf ihrer Homepage der Lüge bezichtigt wird..

Willst du lieber einen Immobilien-Makler mit Reality-TV show auf RTL 2 Niveau als Präsident, der es versteht die Massen zu bewegen?

Also ich möchte nicht so einen Präsidenten! Ich fand Berlusconi schon eine Schande für mein Land! Es sind Männer wie Trump, usw., die dann nach der Machtübernahme damit beginnen (siehe: Erdogan) langsam ihre Gegner "auszuschalten", Gesetze an die anzupassen, Massen ins Gefängnis zu bringen und sogar politische Gegner. Trump wurde bewusst noch nicht gefragt: "Will you make war?" Weil es jeder weiß...

Kommentar von Braini1000 ,

ok endlich mal jemand mit Argumenten. Allerdings hat Clinton schon Krieg gemacht (für Irak-Krieg gestimmt und sie leugnet, dass es ein Fehler war). Bei Trump sind es noch Spekulationen. Bei ihm kann man wenigstens noch die Hoffnung haben, dass es nicht extremst schlecht wird, für Clinton steht das schon fest. Und wenn er denn so ein gutes Verhältnis mit Russland hat - warum sollte er dann Krieg führen?

Antwort
von Jaimedaniel, 65

Also ich bin weder für Trump noch für Clinton. Beide sind Kriegstreiber und undurchsichtig.

Aber..ein ganz grosses Aber...Trump ist nazistisch veranlagt, ein Grossmaul und unberechenbar. 

Trump möchte gerne eine Mauer bauen ( die Mexiko zahlen soll), wettert gegen Homosexuallität und kritisiert alles und jeden und beleidigt rum. Mal ehrlich so einen "coolen Hengst" möchte man nicht als Präsidenten haben. 

Das erinnert mich an meine Schulzeit. (ich war aussenseiter und nicht gerade der Liebling und ein Steber). Leute mit Grossmaul die auf Diggen Macker machen und sich cool geben .....sind teilweise egoistisch und unberechenbar. 

Für die Kritiker unter euch: Ja neidisch bin ich schon..wäre früher auch gerne der Coole gewesen Aber...meiner Erfahrung nach sind solche Menschen oft abgestürzt und zu Machos mutiert. Klar kommen solche Männer (Schwanzdenker) bei vielen den Mädchen gut an. Weil diese den Mädchen auf einer Seite das sagen was die hören wollen ubd sich gleichzeitig unereichbar geben und durch das ungehobelte verhalten ähneln sie früheren Affenmenschen. Die in der Steinzeit so aufgetreten sind um die Frau zu schützen. Das weckt bei manchen Mädchen einen Wohlfühl instinkt.

Und so einer ist Trump. Er sagt dass was andere Hören wollen. Und setzt oft einen drauf. Nun Amerikaner mal eine Frage: Die Gärten um die sich die Mexikaner immoment kümmern...wollt ihr diese billigen Kräfte aufgeben und selbst Hand anlegen? Ich denke das werden viele verneinen. 

Nur weil sich die Worte von Trump richtig und wohlfühlend anhören heisst es nicht dass diese auch Wahr sind. 

Oft ist die Wahrheit genau das was man nicht hören möchte. Das sagt natürlich kein Politiker weil das niemand hören möchte.

Ich denke dass Amerika mehr erfolg mit Clinton als Trump haben wird. Sie ist mir zwar auch nicht ganz geheuer aber alle mal besser als Trump.

Antwort
von Numberwang1, 110

Ist eh egal wer gewinnt die müssen zuerst an den ganzen Lobbyisten und am Kongress vorbei wenn die wirklich etwas ändern wollen würden.

Antwort
von kami1a, 77

Hallo!

Seiten habe ich aber jetzt auch gehört, dass Clinton wohl sehr kriegsgeil sein soll

 Falsch - eher schwebt Trump zur Bedrohung dauernd über dem roten Knopf. Und der Mann ist unberechenbar. Vielleicht bekommt Paris Hilton dann das Verteidigungsministerium. 

Alles Gute.

Kommentar von JBEZorg ,

Da haben wir ein Propagandaopfer.

Kommentar von JustusMorgan ,

Recht hat sie/er! Trump ist wie Hi...okay, vielleicht wie Bush. Und das ist schlimm genug.

Antwort
von masteryi2, 80

Also ich bin nicht 100%tig im Thema, aber bisher hab ich immer nur mitbekommen wie kriegsgeil trump ist.
Er hat ja sogar seiner leider ziemlich dumm und zurückgebliebenen Frau(meiner meinung nach)  eine Rede in die Hand gedrückt, die großteils von Michelle Obama schon einmal vorgetragen wurde.

Ich finde allein das spricht für die Unfähigkeit dieses Paares, den hohen Posten zu übernehmen.
Ansonsten hörte ich immer wieder Beleidungen von Trump an die Konkurrenz oder an Obama.
Und das was ich immer so gehört habe, war einfach nur extreeem machtgeiles Geschwafel, dass er der Beste ist und alle zur Seite schafft, die nur Ansatzweise im Weg stehen.

Dazu muss ich sagen ,dass ich zu Clinton noch nicht so viel mitbekommen habe, wie zu Trump. Und das was ich gehört habe, waren halt normale oder leere Versprechungen,aber das schockiert mich bei sowas nicht groß, weil das nichts neues ist.

Also wäre mein Fazit besser Clinton, weil egal wie sie drauf ist, schlimmer als das was ich über Trump weiß und gesehen habe, kann es nicht sein.

Aber das ist nur meine Meinung.

Antwort
von SimonEugenJosef, 94

Trump, er will vorallem Innenpolitik betreiben und solange du nicht in Mexiko wohnst ist alles gut :)

Kommentar von Klassen5 ,

warum bitte Mexico? ich lebe in Mexico

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Weil er eine Mauer zu Mexico bauen will/wollte

Antwort
von barfussjim, 56

Wenn ich Amerikaner wäre und 10 Stimmen hätte, alle für Hillary. Es ist Zeit für eine Frau im Amt. 

Kommentar von Braini1000 ,

gar nicht sexistisch von dir, neeee

Kommentar von Flypix ,

Bei der Wahl sollte nicht das Geschlecht, sondern die Inhalte eine Rolle spielen. 

Antwort
von JBEZorg, 83

Natürlch Trump.Nicht weil er gut is sondern weil fast jeder besser als Clinton ist. Dieses Stück S. ist einfach gefährlich für die Welt.

Kommentar von Woelfin1989 ,

Kannst Du das näher erläutern? :D Es interessiert mich wirklich. Was genau macht Clinton Deiner Meinung nach gefährlich?

Kommentar von JBEZorg ,

Das sind die, die hinter ihr stehen. Die angsterfüllten Finanzgrössen, die abgesetzt werden sollen von ihrem Thron der Weltwirtschaft und alles tun würden um ihre Macht nicht zu verlieren. Wirklich alles inklusive globalen Krieg und Auslöschung von Millionen wenn nicht Milliraden von Menschen. Sie sind die tödlich verletzte Wildsau, die sehr gefährlich ist bis sie endlich stirbt. Dann sind da noch die Hardliner der Geheimdienste und Militärs, die am liebsten alles bombardieren würden was ihnen nicht passt. Und nicht zu vergessen die Ideologen der Pax Americana, die einfach zu verbohrt sind mit ihrer Idelogie und nichts verstehen ausser ihrem Streben nach globaler Dominanz um jeden Preis. Erst neulich haben sie auf dem Parteitag der Demokraten stundenlang sich über das US Militär und erfolgreiche Feldzüge hier und da ergossen. Das war gespenstisch geradezu. Dieser aufbrausende Militarsimus, der so breitgetreten wird.

Denen gegenüber stehen die Pragmatiker hinter Trump. Die nationalistischsten und härtesten Pragmatiker in der Führung der USA sind mir lieber als diese realitätsfernen Möchtegernweltherrscher hinter Clinton.

Kommentar von JustusMorgan ,

In welcher Hinsicht bitte? Kannst du wenigstens Gründe nennen?

Kommentar von JustusMorgan ,

Du schreibst bei jedem Clinton-Befürworter, dass der/diejenige falsch liegt oder dumm sei, aber nenne doch endlich mal Gründe für deinen Trump-Fetisch!

Kommentar von JBEZorg ,

Du outest dich ja ganz gut al Propagandaopfer. Du bist nicht mal bereit mehr als 2 Schattierungen wahrzunehmen.Welcher Trump-Fetisch? Hast du meinen Beitrag gelesen?

Und du hast natürlich gut die ganze Clinton-Huldigungs- und Trump-Bashingpampe gut aufgenommen, die die deutsche Propaganda in letzter Zeit von sich gibt.

Tja, das Problem is, es ist nichts als Propaganda. In den USA selbst wird nicht so einseitig darüber berichtet wie in Deutschland.

Kommentar von atzef ,

JEBZorg geriert sich hier gerne als fan von Putin und Schirinowski. Er ist halt ein russischer Ultranationalist, der sich von Trump mehr Wohlverhalten gegenüber dem Putinismus verspricht - und sich damit eigentlich auch irrt. Clinton identifiziert er allerdings instinktsicher als resristent gegenüber neoimperialistischen Bestrebungen Russlands.

Kommentar von JBEZorg ,

Du bist ja nichtml in der Lage einen Satz zu schreiben ohne sich ordentlich in die Prfütze zu setzen. Seit wann bin ch denn Fan von Schirinowski. Zeige mir bitte den Post von mir aus dem das folgt.

Und weil eure Goebels-Presse sich auf Putin einschiesst und bei euch die Köpfe ncht mehr richtig ticken ist trotzdem nichts falsch daran Putin gut zu finden. Jemand, der Merkel hinterherrennt sollte sich viel mehr Sorgen um seine geistige Gesundheit machen. Jeman, der wie du es ausdrückst "Putin-Fan" ist hat mit grösserer Wahrscheinlichkeit etwas gehirnartiges im Kopf als Leute, die mich als was bitte bezichnen? Weisst du ungefähr was ein Ultranationalist ist? Als Russe ist ees recht schwierig ein Ultranationalist zu sein. Wahrscheinlich gibt es so wenige davon in Russland aus diesem Grund.

"Putinismus"? Ist es deine Bezeichnung für den gesunden Menschenverstand? Ja, der fehlt euren Politikern. Aber ihr müsst deswegen nicht neidisch sein.

Und von Trump verspreche ich mir weniger Gefahr, dass du, Transatlantiker-Opfer von der Bildfläche verschwindest in einem atomaren Fegefeuer. Man hat schon ordentliche Lemminge aus euch gemacht.

Du bist wohl kaum ordentlich mit dem Kalten Krieg vertraut und verstehst kaum was du wer bist für Frau Clinton und Kumpanen als deutsches Bauernopfer. 

Antwort
von atzef, 43

Clinton.

Im Wesentlichen, damit Trump nicht drankommt. Clintons vermeintliche Kriegs"geilheit" ist allerdings tatsächlich nur dümmliches Propagandageplärre.


Kommentar von JBEZorg ,

Du bist der Stoff, der immer die Särge füllt wenn Leute wie Clintn ihre Politik umsetzen. Das "gute" an dem Stoff ist die Willigkeit.

Antwort
von tommaierhh, 94

das ist ne Wahl zw. Pest und Colera. :-)

Auf der einen Seite Trump der eher wie ein Marktschreier wirkt, als jemand der eine Nation mit etlichen Atomwaffen leiten soll.
Auf der anderen Seite Clinton, die schon bewiesen hat (E-Mail Affäre) dass sie sich nicht immer ganz an die Regeln hält und zudem sehr viele Sponsorengelder (Lobbysmus) hinter sich hat....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community