Frage von mandarine007, 62

Clinton (Demokraten) oder Trump (Republikaner)?

Wen hättet ihr gewählt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von yatoliefergott, 18

Clinton wohl eher. Alleine schon, weil sie dich Frauenrechte nicht abschaffen will.

Antwort
von keylou, 30

Haha das währe genauso wie als hätte ich die Wahl zwischen Pest und cholera :) der Krieg würde so oder so ausbrechen bloß mit einem unterschied mit dem einen kommt er etwas früher mit dem anderen später also was für ne "wahl" hat man denn da schon?! Das einzige was man machen kann ist abwarten und auf das chaos und die anarchie warten :)

Antwort
von HeymM, 16

Donald Trump. Bei ihm wüsste ich woran ich wäre. Er hat seinen Gedanken freien Lauf gelassen. Auch wenn er möglicherweise nicht alles so gemeint hat (Wahlkampfstrategie).
Trump ist Unternehmer und kein Politiker. Er geht ehrlicher und unbedarfter an die Politik heran. Er wirkt stümper- und laienhaft , aber er sagt was er denkt.

Die Clinton ist Politikerin und kommt auch aus Politikerkreisen. Bedeutet, sie lügt das sich die Balken biegen, wie die meisten Politiker. Sie kennt die perfiden Tricks wie man Fragen geschickt ausweicht und Wähler täuschen kann.
Außerdem, wenn man die "richtigen" Medien liest, "weiß" man was diese Frau wirklich im Schilde führt.

Kommentar von Crack ,

Donald Trump. Bei ihm wüsste ich woran ich wäre.

Ich schätze mal damit bist Du der Einzige weltweit.
Er weiß doch selbst nicht woran er ist bei den ganzen widersprüchlichen Aussagen die er so von sich gegeben hat.

Man darf sich natürlich fragen was besser bzw. schlechter ist.
Die Lügen einer Clinton,
oder die Aussagen eines Trump von denen er weniger als 1/3 in die Tat umsetzen kann?

Kommentar von HeymM ,

Wenn ich der Einzige weltweit bin, der so denkt, wer hat Trump dann gewählt? Mir ist es lieber ein Mensch schreit alle seine negativen Gedanken heraus als einer, der sie für sich behält und später daraus Taten macht. Hunde, die bellen beißen nicht. Und wenn Trump mehr gebellt hat, weil es seine Wahlkampfstrategie war, umso besser. Und nein, ich bin kein Anhänger von Trump. Aber noch weniger von Clinton.

Antwort
von Crack, 19

Wie hatten bis gestern gefühlt 10.000 Fragen mit dem Inhalt:
Wen würdet Ihr wählen?

Folgen jetzt 10.000 Fragen in der Vergangenheitsform?
Muss das wirklich sein?

Antwort
von lillimillo, 35

Bin von beiden nicht 100% überzeugt

Antwort
von TrudiMeier, 20

Keinen von beiden. Aber die Möglichkeit hast du nicht in Betracht gezogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten