Frage von Miro1996, 80

Citroen Berlingo (BJ: 2001) - Ruckeln nach Schalten: Möglicher Schaden?

Guten Tag,

ich habe mal eine Frage an die ganzen Autokenner unter euch. Es handelt sich um einen Schaden, sowie mögliche Kosten.

Als ich Heute ganz normal (bei ca. Tempo 40) von den 3. in den 4. Gang schalten wollte, fing mein Auto seltsam an zu Ruckeln. Ein anschließendes Runterschalten zeigte selbe Sympthome auch im 3. Gang und in allen weiteren Gängen. Gas geben konnte ich teilweise, jedoch meist nur im höheren Drehzahlbereich (3000 aufwärts). Da ich ab dem Vorfall nur noch ca. 500 Meter bis zu meinem Parkplatz zurückzulegen hatte, konnte ich mein Auto mit ach und Krach noch vor die Tür retten. Da ich in diesem Bereich ein absoluter Nichtswisser bin, bringt mir auch ein Blick unter die Motorhaube nicht viel.

Weitere Merkmale:

Als ich bei Tempo ca. 15 KmH im 2. Gang über die Straßenkreuzung Fahren wollte, wurde das ruckeln sehr stark. Ein runterschalten in den 1. Gang reduzierte das Ruckeln.

Wenn ich den Motor im Leerlauf starte, bleibt die Drehzahl nicht Konstant bei ca. 1000 wie vorher, sonsern schwangt darunter zw. ca 600-900 ungefähr. Das Ruckeln besteht weiterhin.

Ich habe einige Vermutungen:

  1. Getriebe --> Wäre zugegeben das "schlimmste", hätte jedoch vom Gebrauchtwagenhändler eine 1 Jährige Gewährleistung/Garantie, welche noch bis ca. Juli geht. Dürfte dann kostentechnisch ja möglich sein, es darüber abzudecken

  2. Zündkerze/Zündkabel: Könnte es damit zusammenhängen?

  3. Antriebswelle --> Hat sich da eventuell eine verabschiedet? Ich meine, er nimmt ja gas etc alles an (noch)

Falls jemand konkrete Vermutungen hat, bitte mal diese äußern, mit geschätzen Kosten, die auf mich zukommen könnten/werden.

Was mich auch interessieren würde, was die Ursachen für einen solchen Zwischenfall sind? Ob es meine Schuld war oder ob das ganze doch mit der Älte des Autos zutun hat.. (Benzin / 193.000 KM)

Falls ich etwas genauer erläutern soll, bitte einfach fragen.

Danke für die Hilfe!

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 56

Da auch die Standdrehzahl nicht stabil ist sondern schwankt liegt es fast sicher nicht an Getriebe oder sonstigen Antriebskomponenten.

Ich würde da auf Zündaussetzer tippen, schlechte Zündkerzen, beschädigtes Zündkabel oder Sowas. Dürfte nichts Großes sein.

Kommentar von Miro1996 ,

Erstmal danke für die Antwort.

Ich werde das Auto heute mal in die Werkstatt bringen lassen, um da Gewissheit zu haben und es reparieren zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community