Frage von fanta12345, 32

Citalopram nach durchgemachter Nacht ?

Hii ich mache heute ein mal die nacht durch um einen ordententlichen schlafrhythmuss wiederherzustellen.

Ich nehme citalophran 30mg.

Durch das durch machen was praktisch noch der gleiche tag ist und durch die mimimalverändernde wahrnehmung durch die lange tagesüberziehung meine frage, Soll ich mein medikament gleich dosiert heute während des durchmachens wieder ein zweites mal einnehmen oder steht es fuer den zweiten tag normal was dem koerper nicht schlecht wirkt?

Antwort
von Pregabalin, 31

Mach es und Du wirst sehen, wie es Dir bekommt. Man schläft ja auch schlechter, bei Citalopram. Macht halt sehr wach das Zeug.

Aber ansonsten sollen schonn zwischen den Einnnahmen 24 Stunden  liegen.

Antwort
von Herpor, 27

Ditalopram erzeugt erst nach längerer Einnahme einen Spiegel im Blut. Da kommt es auf eine Einnahme mehr oder weniger, hier weniger, nicht an.

Also wenn du einmal das Diong nicht eingenommen hast, wirst du schon nicht umkommen.

Antwort
von CountDracula, 32

Hallo,

das ist nicht "praktisch der gleiche Tag", auch nicht, wenn Du durchgemacht hast. Zwischen den Einnahmen liegt der gleiche Zeitabstand, als wenn Du geschlafen hättest.

Kommentar von fanta12345 ,

aber hat es nicht irgendwelche verwirrenden auswirkungen auf die gesundheit?

Kommentar von CountDracula ,

Wieso sollte es das? Was zählt, ist der Zeitabstand zwischen zwei Einnahmen

Kommentar von fanta12345 ,

das mag sein aber es wirkt ja stimmungsaufhellend was fuer eine bestimmte zeit mehr spührbar ist und wenn ich praktisch die gleiche prozedur ein zweites mal während des gefühlten gleichen tages nehme könnte es doch sicher in irgend einer form nicht positiv sein?

Kommentar von Tamtamy ,

CountDracula hat das schon gut beantwortet!
Wenn du ein Medikament wie Citalopram (SSRI) nimmst, dann sollte nach Möglichkeit die Dosierung so weitergeführt werden, wie es festgelegt wurde, d.h. der gleiche Zeitabstand zwischen den Einnahmen.
Auf der anderen Seite "bricht das Nervensystem nicht zusammen", wenn es mal eine (kleinere) Unregelmäßigkeit gibt.

Kommentar von sojosa ,

Verschreibungspflichtige Medikamente einzunehmen die man nicht genauso verordnet bekommen hat, ist generell nicht positiv.

Kommentar von fanta12345 ,

gut, scheint von euch alles sehr vernünftig, danke sehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community