Frage von Wuestentier12, 149

(Chronischer) Tinnitus mit 16?

Hallo,

ich brauche mal eure Hilfe.

Immer, wenn ich in einem Raum bin und alles ruhig ist (z.B. beim Einschlafen), dann höre ich so eine hohe Frequenz nur auf dem linken Ohr.

Das gleiche passiert, wenn ich Musik höre und das Lied pausiere - dann kommt schlagartig diese hohe Frequenz.

In den letzten 2 Wochen ist auch so ein tiefes Geräusch dazugekommen. Es ist kein Rauschen oder Brummen, das ist schwer zu beschreiben. So, als würde ein Nachbar ganz laut Musik hören und ich höre ganz leicht den Bass. Wenn ich mich anstrenge (z.B. Sport) und mein Puls höher wird, dann habe ich das Gefühl, dass das Geräusch intensiver wird. Manchmal verschwindet das auch. Die Frequenz hingegen nicht.

Diese hohe Frequenz habe ich schon länger, aber ich mache mir erst seit wenigen Tagen darüber Gedanken, als mir meine Mutter etwas von Tinnitus erzählt hat. Ich dachte zuerst, dass das normal sei, aber auf dem rechten Ohr ist das ja nicht so.

Ich höre übrigens oft Musik mit meinem Kopfhörer (in-ear). Ich achte aber darauf, dass die Lautstärke nicht zu laut ist (meistens 50-70%). Meistens schlafe ich auch mit Musik ein.

In den letzten 2-4 Wochen wurde das ganze nerviger, aber Schmerzen o.ä. habe ich keine. Wenn ich Geräusche höre (z.B. Wasser, sonstige Umweltgeräusche, Gespräche, Musik etc.), nehme ich das ganze nicht war.

Bestehen Chancen auf Heilung? Soll ich zum Arzt gehen oder ist es dafür zu spät? Ich kenne mich mit dem Thema Tinnitus nicht aus, aber ich höre oft, dass es nicht heilbar sei, nur, dass man sich daran gewöhnen kann.

Ist das überhaupt Tinnitus? Könnte das an den Kopfhörern liegen? Warum dann nur auf dem linken Ohr?

Das waren jetzt viele Fragen und ich weiß, dass Ferndiagnosen nicht gut sind - aber bei Tinnitus ist es ja eigentlich eindeutig, oder?

Danke, LG :-)

Antwort
von JanRuRhe, 115

Tinnitus kann heilbar sein, wenn man rechtzeitig da dran geht.
Was die beschreibst klingt sehr nach Tinitus, auch dass es nur auf einem Ohr ist, ist möglich. Aber geh bitte zu einem Ohrenarzt. Vielleicht sind die 50% bei in-ear-Kopfhörern schon zu viel. Lass eine Hörtest machen!

Antwort
von DatKev, 79

Hallo,

mein Name ist Kevin Loose. Ich bin neu auf gutefrage.net. 

Ich bin auch 16 Jahre alt. Ich habe jetzt bereits seit 3,5 Jahren Tinnitus. 

Es hat bei mir in der Schule angefangen. Es war schlimm für mich dort. Ich wollte einen guten Abschluss machen, allerdings wurde ich durch die Lautstärke der Schüler daran gehindert. Ich sprach mit Lehrern. Es brachte nichts. Irgendwann hatte ich keine Kraft mehr. Seit dem habe ich Tinnitus.

Ich möchte dir damit sagen das Tinnitus durch Stress ausgelöst werden kann.

Ich rate dir sehr schnell zum Ohrenarzt zu gehen. Es besteht die Möglichkeit das der Tinnitus wieder weg geht. 

Wichtig ist auch das du genug trinkst. Am besten versuchst du ab jetzt 3 Liter pro Tag zu trinken. Höre Musik nur wenn diese dich entspannt. Lenke dich ab! Je mehr man auf den Tinnitus achtet je schlimmer wird er! 

Mach dir bitte jetzt keinen Stress, bleib ruhig. Geh am besten morgen sofort zum Arzt, dieser kann dir helfen. 

Ich wünsche dir von ganzem Herzen das du den Tinnitus wieder loswirst!!

Bei weiteren Fragen schreib mir natürlich!

Kevin Loose 

Antwort
von superboy2000, 91

Ja das ist tinitus hab ich leider auch ergo unheilbar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten