Frage von Juliwuli, 92

Chronischer Schnupfen seit mehreren Jahren! Was könnte mir da noch helfen?

Seit mehreren Jahren leide ich unter einer ständig verstopften Nase. Ich war schon öfter beim HNO sowie röntgen und in der HNO Abteilung im Krankenhaus und habe Allergietests gemacht. Polypen hab ich auch nicht. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll! Ich will nicht mein restliches Leben eine bis in die Nebenhöhlen verstopfte Nase haben :( 😣

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berndkleve, 59

In erster linie schwaechung des dickdarmmeridians.

Kommentar von Juliwuli ,

Was kann ich dagegen machen?

Kommentar von berndkleve ,

Die Kunst ist herauszufinden, wo im Meridianverlauf die Störung liegt.

Ansonsten würde mich erst mal um die Zähne kümmern, z.B. wurzelberhandelte Zähne. Dann um den Darm, alles was der Darm nicht entgiften kann, entsorgt sich über Haut und Atem. Ich würde mal mit Bioresonanz die allergien austesten, auch .lebensmittelallergien. Dann eventuell noch das Darmgleichgewicht austesten. Man kann auch unspezifisch Akupressur anwenden oder Heilmagnetismus.

http://www.akupunktur-hand.at/dickdarm.htm

Kommentar von Juliwuli ,

Danke für die Antwort! Zähne sind gesund! Darm spinnt öfters mal

Antwort
von katalas, 72

Kauf Dir mal eine neue Matratze, das hat bei mit auf einen Schlag alle Probleme beseitigt. Ich hatte auch jahrelang Schnupfen, das war eine Hausstauballergie.

Kommentar von Juliwuli ,

Hab mir auch schon gedacht dass es vielleicht eine Hausstaubmilbenallergie sein könnte. Ich hab es immerhin immer und überall. Egal welches wetter es hat.

Kommentar von katalas ,

War bei mir genauso. Kein Arzt hat mich mal darauf hingewiesen, dass es daran liegen könnte. Bis wir uns neue gekauft haben, aber nicht aus diesem Grund, sondern einfach, weil es fällig war. Versuche es mal.

Kommentar von dresanne ,

Kann ich mich nur anschließen, war bei mir auch so, neue Matratzen, und der Dauerschnupfen ist wie weggeblasen..

Kommentar von Juliwuli ,

Wow, dann werd ich mal den HNO drüber aufklären und mir eine neue Matratze besorgen

Antwort
von miepspieps, 53

Vielleicht könntest du dich auch mal auf eine Histaminintoleranz testen lassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten