Frage von Dreadrasur, 48

Chronischer Langschläfer?

Ich habe ein ernsthaftes Problem mit dem Langschlafen. Ich schlafe jeden Tag um die 10-12h, obwohl ich meinen Wecker meistens so stelle, dass ich nach 8h aufstehen sollte. Sobald der Wecker klingelt, stelle ich ihn einfach auf später, und das bis zu 10x. Das führt dazu, dass ich immer erst total spät aufstehe und an dem Tag nichts mehr schaffe.

Ich mache ein Fernstudium und habe deshalb keinen "externen Motivator", früh aufstehen zu müssen. Die Zeiten, die ich mir vornehme, überschlafe ich einfach. Sogar wenn ich den Wecker woanders im Raum hinlege, stehe ich halt auf, schalte ihn aus und lege mich wieder hin. Danach ärgere ich mich immer, aber solange ich im Bett bin, holt mich kein Argument der Welt heraus. Das belastet mich und mein Studium sehr :D Hat jemand Tipps?

Antwort
von Vivibirne, 9

Evtl früher ins Bett gehen, Schilddrüse checken lassen, sport machen & genug essen, trinken

Antwort
von ragazza010, 20

Dein Körper scheint diese Zeit zu benötigen, um sich ausreichend zu erholen. Um zeitiger aus dem Bett zu kommen, solltest du etwas früher schlafen gehen.
Ansonsten kannst du es mal mit einem Schlafphasenwecker probieren. Mir hat das sehr geholfen, um auch mit weniger Stunden Schlaf erholt aufzuwachen.

Antwort
von Manioro, 19

Gerade bei einem Fernstudium muss man sich fragen, ob man dafür genug motiviert ist. Ich finde es hat etwas mit geistiger und emotionaler Reife zu tun, ob man in der Lage ist, sich selbst zur Arbeit zu zwingen. Niemenad wird für Dich den externen Motivator spielen können. Das muss von dir selbst kommen. Im schlimmsten Falle (wenn sich herausstellt dass du dich nicht zusammenreissen kannst) solltest du dir eingestehen, dass ein Fernstudium nichts für dich ist.

Antwort
von Jerne79, 3

Du hast ein Fernstudium begonnen, strebst sicherlich einen Studienabschluss an und zahlst vermutlich ein ordentliches Sümmchen dafür.

Was hättest du denn sonst noch gern als Motivator?

Das ist nunmal das Problem des Fernstudiums, man muss seinen Hintern selbst in die Gänge bekommen. Niemand behauptet, dass das immer leicht wäre. Aber von "leicht" bekommt man eben auch keinen Abschluss.

Geh in dich, überleg, was du willst. Wenn du dieses Studium willst, komm in die Gänge. Setz dir Ziele, erstell Zeitpläne, schaff vielleicht durch zusätzliche kleine Belohnungen einen Anreiz. Wenn du dazu nicht in der Lage bist, gesteh dir das ein und brich das Studium ab, statt dich dauernd nur damit schlecht zu fühlen und weiter sinnlos Geld auszugeben.

Antwort
von woops00, 20

Wie siehts mit der Bewegung aus? Treibst du Sport? Oder betätigst du dich sonst irgendwie? Du könntest dir vornehmen, morgens eine Runde joggen zu gehn - das macht munter.

Antwort
von DjangoFrauchen, 19

Das ist eine Frage der Disziplin, da kannst nur du dir helfen.

Antwort
von Stellwerk, 8

Such Dir eine Art Arbeitsgruppe - gibt doch bestimmt noch andere Fernstudies - und trefft Euch zu Skype-Arbeitstreffen. Das kann helfen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community