Frage von DaDe89, 67

Habe ich eine Chronische Sinusitis und brauche ich eine OP?

Hallo, War heute wegen einer Nebenhöhlenentzündung beim HNO. Habe die Entzündung seit fast 3 Wochen und habe u.a. schon zwei Antibiotika genommen, aber es ist nicht wesentlich besser geworden. Habe immer noch Druck auf den Nebenhöhlen und ein Ohr ist komplett zu. Arzt sagt jetzt, dass ist chronisch, kommt von einer schiefen Nasenscheidewand und sollte operiert werden. Allerdings hatte ich bisher nur ganz selten mit den Nebenhöhlen Probleme. Was soll ich nun tun? OP? Keine OP? Es wird ja momentan leider nicht besser...

Antwort
von schellsche, 67

Hallo! Das kenne ich nur zu gut. Ich schlage mich schon seit vielen Jahren damit durch.Habe ebenfalls eine schiefe Nasenscheidewand und die Sinusitis schon sehr  lange chronisch. Egal was ich dagegen unternehme ,man wird es nicht wieder los. Weiß garnicht wie oft der Arzt mir schon gesagt hat,das man da nichts machen könne und das nur eine OP helfen würde. Es ist echt sehr nervig und man kämpft ständig damit. Aber ich würde mich definitiv nicht operieren lassen. Egal mit wem man sich darüber unterhalten tut,die Antwort ist immer dieselbe: Lass die Finger von einer OP. Ich kenne jemanden der im Krankenhaus arbeitet und ebenfalls rät,die Finger von einer OP zu lassen. Es wäre in den meisten Fällen hinterher schlimmer als zuvor. Kenne einige die sich einer OP unterzogen haben,die sagen sie würden es niewieder tun. Ich habe schon oft mit mir gekämpft ,ob oder nicht. Mir ist das Risiko zu hoch ,das es hinterher schlimmer wie zuvor ist. Ich kämpe mich mit Sinupret Extract und extrem viel trinken durch. Im Sommer ist es quälend ,weil es bei Hitze noch mehr anschwillt und im Winter schwillt es durch die Kälte an. Das nervigste daran sind die Wirkungen dadurch auf die Ohren,das stört wirklich sehr. Und man muss immer sehr darauf achten sich richtig zu kleiden um die Sache nicht noch intensiver zu machen( Kälte). Airwaver und Fishermens habe ich immer als Vorrat,damit ich irgendwie noch durchatmen kann. Also OP würde ich aber dennoch nicht machen,weil man davon sehr oft abgeraten bekommt.

Antwort
von Carlystern, 63

Die Ärzte wollen immer schnell wegen dem Geld operieren.  Auch wenn es chronisch ifst muss nicht operiert werden.  Abwarten und nicht operieren lassen.  Birgt nur hinterher Nachteile.  Ich habe diese wieder seit  8 wochen war noch nicht beim hno dieses mal.  Erst übernächste Woche.  Was gut hilft sind kamillendampfbader das befreit und reinigt die nebenhohlen. Dann mit bebanthen nasensalbe nachhelfen.  Nicht zu allem gleich ja und amen sagen. 

Antwort
von ChristianM1972, 59

nach 3 Wochen schon chronisch? Hole dir eine zweite Meinung und wenn nötig eine Dritte, bevor du dich unter das Messer legst.

Gibt doch bestimmt in deiner Stadt noch andere HNO Spezialisten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten