Frage von Svenja12345, 35

chronische Mandelentzündung - trotzdem schule?

Hallo:)

Ich bin momentan echt am verzweifeln... Anfang April hatte ich eine stark eiternde Angina mit Fieber, das teilweise über 40 grad hoch war, habe Antibiotika genommen und dann ging es auch wieder. Eine Woche darauf aber wieder das gleiche Spiel...ich habe diesmal kein AB genommen, weil ich weiß, dass es nicht unbedingt gut ist, wenn man es so oft nimmt. Letzte Woche hatte ich schon wieder die gleichen Beschwerden mit höllischen Schmerzen. Ich bin dann auch noch zum HNO-Arzt, der mir dann zu einer OP geraten hat, da ich mit den gleichen Beschwerden auch schon als Kind bei ihm bekannt war. Die Voruntersuchung ist erst Ende Juni...

Jetzt ist es so, dass ich die ganze Reihe der Symptome für eine chronische Mandelentzündung habe. Allgemein kann ich mich überhaupt nicht konzentrieren und bin total schlapp. Mein Problem ist, bis zu der OP ist es noch so lange hin, und in der Schule fehlen kann ich mir eigentlich schon garnicht mehr erlauben. Aber sollte ich denn mit einer chronischen Mandelentzündung zur Schule? Bzw. habt ihr mir andere Tips, was ich tun könnte? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

Antwort
von SebTM, 12

Hallo Svenja,

die häufigen Mandelentzündungen sowie Antibiotika-Therapien haben deinen Körper sicherlich zugesetzt und dein Immunsystem etwas geschwächt. Ich würde folgendes probieren:

Kontaktiere deinen HNO-Arzt erneut und frage Ihn ob er Voruntersuchung sowie OP-Termin vorziehen kann. Ist das nicht möglich, frag Ihn nach einer Überbrückungslösung bis dahin. Sollte er dir keine Lösung anbieten können (eine dauerhafte Antibiotika-Behandlung über so lange Zeit erkenne ich nicht als Lösung an!) würde ich mich in der HNO-Ambulanz des örtlichen Krankenhaus vorstellen. Diese können dir sicher einen früheren OP-Termin anbieten, wenn es akut ist, müssten Sie die Mandeln sofort sogar im Entzündeten Zustand entfernen können. (Das versuchen die Ärzte aber tunlichst zu vermeiden!)

Ich vermute das Krankenhaus würde erneut eine Antibiotika-Therapie vornehmen und sobald die Entzündung weitgehend zurückgegangen ist würden Sie dann operieren.

Gute Besserung!

Gruß,
SebTM

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community