Frage von fraumarita,

chronische gürtelrose

hallo mich plagen seit über einem jahr regelmässige herpes bläschen am steissbein.inclusive lymphknotenschwellung in der linken leiste.ich hab diese schübe ca.alle 5bis 6 wochen im durchschnitt.trotz medikamte kommen sie immer wieder.kennt jemand ein wundermittel,um diesem virus endlich herr zu werden?

Hilfreichste Antwort von rayjackson,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich würde nicht zum homöopathen gehen. mir scheint es ist ein psychosomatisches problem... es ist eine abnorme stressreaktion.

gehe zu einem neurologen in einer größeren stadt / klinik . es gibt einige, die sich damit auskennen in deutschland.

ich kenne die problematik , hatte es selbst, wenn auch nicht so häufig wie du. es gibt psychopharmaka, die als nebeneffekt dieses problem lösen, obwohl sie nicht in erster linie dafür entwickelt wurden.

viel erfolg bei deinem weg !!

Kommentar von fraumarita,

aha?! ich nehme citalopram und bin in der tat psyschisch labil.vor dem letzten ausbruch hab ich erfahren,dass ich zur kur muss.wegen erwerbsunfähigkeitsrente und so.ABER ICH WILL NICHT WEG VON ZU HAUSE.und zack,juckte es wieder.

Antwort von Centauri,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt viele Patienten, bei denen gar nichts geholfen hat, bis sie in die heißen Quellbäder von Island stiegen. Das gab es kürzlich auf einem Special bei 3sat zu sehen. Die Therapeuten dort wissen auch nicht, warum es hilft - aber es hilft. Man braucht sehr viel Geduld, sie sprachen davon, daß bei einem schon nach 10 Tagen Linderung eintrat und bei anderen erst nach 4 Wochen oder noch später.

Aber wenn das Leid so groß ist, würde ich das auf jeden Fall ausprobieren. Sicher ist nun im Winter keine Saison auf Island, aber um so gemütlcher ist dort nun die Badekultur, mit Kerzenlicht und ganz viel Kaminfeuer. Und die Preise sind sicher niedriger als im Sommer. Ich würde das auf jeden Fall testen. Gute Besserung!

Kommentar von fraumarita,

oh je.ist bestimmt sehr teuer.mein arzt wollte mich schon in die klinik stecken um die ursache zu finden.im moment schieben wir das auf die psysche.aber trotzdem guter tip.danke

Antwort von Terezza,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

zum arzt?

Kommentar von fraumarita,

ich kenn mittlerweile sämtliche zeitschriften auswendig ,die beim arzt liegen.also ,ich sitze sehr oft dort.

Antwort von xxEselchenxx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

was hast du bisher genommen?

Kommentar von fraumarita,

zostex und aclivor?? mist,komm jetzt nicht auf den namen.

Kommentar von xxEselchenxx,

Ok, das "übliche" eben. Du solltest mit deinem Arzt über eine postherpetische Therapie sprechen, das umfasst Neuroleptika, die eben die eigentliche Ursache der GR angehen. Unterstützend kannst du Zinksalbe auf die Bläschen aufbriingen, das bekämpft nicht den Virus, aber lindert die Symptome. Nicht zu vergessen die psychische Komponente, die spielt eine wesentliche Rolle und deine Schübe scheinen ja in kurzen Abständen aufzutreten. Geh auf jeden Fall zum Arzt, Naturheilmittelchen unterstützend einnehmen ist sicher nicht verkehrt, aber sich nur darauf zu verlassen halte ich für nicht empfehlenswert.

Wünsch dir gute Besserung

Kommentar von fraumarita,

ja danke.es ist in der tat das übliche.ich bin leider auch burn out geschädigt und dann ist es sowieso sehr einfach zu sagen,dass es der stress ist.klar.ich kann aber nicht den stress einfach wegdenken und so tun als wäre alles ok.mein unterbewusstsein reagiert ganz toll und prompt jucken die bläschen.ich werde deinen rat befolgen und beim nächsten mal mit meinem doc darüber reden.vielen dank nochmal

Antwort von Agnes10,

Vielleicht solltest du einmal zu einem erfahrenen Homöopathen gehen!

Kommentar von fraumarita,

ja ist auch schon im plan.ich warte jetzt noch was und ich denke,dass ich einen guten homöopathen suchen werde.

Kommentar von cyracus,

Es gibt ja die klassische Homöopathie und die sogenannte Bastard-Homöopathie, wie die klassischen Homöopathen die Symptombehandlung per Homöopathie oftmals nennen. (Bei mir hat "Bastard-Homöopathie" schon mehrfach geholfen, so z.B. bei Mittelohrentzündung.)

Geh zu einem klassischen Homöopathen. Der macht Ursachenforschung, die in der Persönlichkeit liegt, und gibt dann die Kügelchen, die möglichst das beheben, was dort "schräg" ist.

.

Achte mal darauf, ob Du die Bläschen hast, wenn Du grad im Megastress bist (überarbeitet, psychisch ...)

Machst Du etwas zu Deiner Entspannung?

Es gibt Ärzte, die bieten Kurse in Autogenem Training an.

Mir selbst liegt Meditation mehr. - Hier habe ich eine einfach durchzuführende und zugleich sehr wirksame Meditation (ohne esoterischen „Bimbamborium“) beschrieben:

http://www.gutefrage.net/frage/selbstheilungskraefte-aktivieren#antwort17136847

Du brauchst dazu lediglich regelmäßig ein- bis zweimal täglich ein paar Minuten Zeit, in der Du ungestört bist.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • geschwollene lymphknoten was kann man tun um Lymphknotenschwellung zu beheben? Frage, weil ich immer wenn ich Migräne habe geschwolle Lymphknoten habe und ich gerne auf diese Art versuchen würde die Migräne zu lindern...

    6 Antworten
  • Hab ich eindeutige anzeichen für HIV??? Hi und Hallo, ich meld mich jetzt zum zweiten mal, aber ich dreh noch durch, da ich schon zeit 1-2 wochen nicht länger wie 2 stunden pro nacht schlafen konnte. habe angst mich infiziert zu haben. so ist passiert. vor fast genau 3,5 woche war ic...

    7 Antworten
  • Lymphknotenschwellungen Ich habe hinter meinem Ohr einen Lymphknotenschwellung das mich seit ca. 2 Jahren belastet ich war beim div. Ärzte die haben gemeints beobachten. Manche haben gemeint das es nur ein Knochen ist aber manche haben auch gemeint das es ein Lymphknoten...

    6 Antworten
  • Komische Entzündung an der Stirn... Hilfe! Ich habe seit etwa 3 Tagen eine Wunde an der Stirn, sieht aus als ob ich es aufgekratzt hätte. Es ist dick, etwa 2-3 cm groß und schmerzt. kein Arzt kann mir genau sagen was das ist. nebenbei habe Ich auch noch eine Lymphknotenschwellung. Kann das...

    4 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten