Frage von Alexasmirnov, 33

Chronisch müde was kann ich dagegen tun?

Wie gesagt ich bin seit ca. 2 Jahren ständig müde und mir ist sehr oft schwindelig. Ich war schon bei mehreren Ärzten und die haben keine Ahnung warum es so ist da mein Blut in Ordnung ist. Zu mir : ich bin weiblich, 17 Jahre alt, bin seit ich 6 Jahre alt bin Vegetarierin, nehme die Pille, mache nicht viel Sport, schlafe mindestens 8 h aber mache keinen Mittagsschlaf. Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Ich trinke auch 3 Tassen Kaffee am Tag, aber das macht es nicht besser. Ich habe dieses Problem schon seit Jahren wie gesagt, und seit ich in der Oberstufe bin ist es noch schlimmer da ich weniger Zeit zum Ausruhen habe. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kann mir Tipps geben? Danke im Vorraus :) Ps. Ich war wie gesagt bei mehreren Ärzten und ich habe keine Ahnung an wen ich mich noch wenden soll. Meine Familie und Freunde sind damit auch überfordert und können mir nicht helfen.

Antwort
von AriZona04, 26

Und jeder Arzt hat Dich als gesund entlassen? Hattest Du schon mal einen längeren Aufenthalt in einer Klinik wo ALLES gecheckt wurde? Es muss doch eine Ursache haben! Ich würde da nicht locker lassen. Wenn Du kein Hypochonder bist, muss das was sein, das nicht normal ist.

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 10

Warst du schon einmal bei einem Endikrinologen (einem Hormonspezialisten), der findet häufig was, was ein normaler Hausarzt häufig übersieht.

Müdigkeit sowohl von Schilddrüsenhormonen, als auch Hypophysenhormonen beeinflusst sein.

Antwort
von TheTrueSherlock, 6

Man kann müde sein, aufgrund von Eisenmangel, Depression oder Burn-out. Das sind zumindest die Ursachen, die ich kenne. Natürlich gibt es noch mehr. Da die Ärzte nichts gefunden haben, würde ich vielleicht mal mit einem Psychotherapeuten/Psychologen reden, ob es eine psychische Ursache ist.

Hast du sonst noch andere Symptome? Depressiv kannste eigentlich fast nicht sein, weil du das gemerkt hast.. man ist ja nicht nur müde, sondern hat Stimmungsschwankungen, ist traurig, hat negative Gedanken (auch über sich selbst) etc.

Ich hatte schon mal so etwas wie Burn-out. Wurde nicht diagnostiziert, aber hat sich so angefühlt.. ging ewig lang und war auch wegen der Schule. Ich war immer total gestresst, konnte nicht in den Ferien abschalten, konnte mich weniger konzentrieren, war müde (bevor ich überhaupt mit etwas angefangen habe)..

Hoffe du findest noch die Ursache! LG :)

Kommentar von Alexasmirnov ,

Ich bin anscheinend bipolar, wurde mal vor Jahren diagnostiziert. Das mit dem Burnout wäre auch eine Möglichkeit, aber da ich ansonsten nicht sehr darunter leide will ich nicht zum Psychologen. Das ist mir zu viel Stress...

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Naja, ich würde jetzt aber doch mal einen Psychologen oder Therapeuten aufsuchen und schauen, wie ernst es ist!
Alles Gute :)

Antwort
von berndcleve, 9

Müdigkeit ist Schmerz der Leber. In der Chinesischen Medizin sind Krankheiten immer eine Störung des Energieflusses.  Das Problem ist herauszufinden, wo die ursächliche Störung liegt; dazu gibt es verschiedene Diagnosemethoden wie z.b.  Messung des Hautwiderstandes an den Akupunkturpunkten, Iris Dagnose, Puls Diagnose

Antwort
von Gestiefelte, 18

Als Vegetariererin kann es gut sein, dass du nen Eisenmangel hast. Achtet du darauf, dass du z.B. Nüsse und O-Saft usw. zu dir nimmst? Auch Haferflocken...

Antwort
von sepp333, 14

Wie sind deine Vitamin d werte Eisen werte

Antwort
von Gestiefelte, 23

Wie geht es denn deiner Schilddrüse?

Antwort
von cc2015, 20

Wie äussert sich denn deine Müdigkeit? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten