Christliche Zeitrechnung aus biblischer Sicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erwähnt werden Kaiser Augustus und Pontius Pilatus. Das sagt aber nichts über die genaue und exakte Zeitrechnung aus. Das sind nur so ungefähre Daten. Herodes, dem ja der Kindermord zur Last gelegt wird, starb schon so um 4 v.Chr. Die Zeitrechnung würde also um einige Jahre (mindestens 4 ) abweichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau nirgends, genaue Zeitangaben zu machen steht im Gesatz zu Religion, denn die muss sich immer vage halten, damit ihre Aussagen schlechter zu wiederlegen sind.
Das einzigste was du tun kannst, sind erwähnte Personen mit echten historischen Aufzeichnungen auf die Lebenszeiten dieser Personen abzugleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutwk
22.02.2016, 06:18

Genau nirgends, genaue Zeitangaben zu machen steht im Gesatz zu Religion

Nun, was den beginn der Wirksamkeit Jesu angeht, werden jedenfalls genaue angaben gemacht:

1 Es war im fünfzehnten Regierungsjahr des Kaisers Tiberius. Pontius Pilatus war Statthalter von Judäa, Herodes Antipas regierte in Galiläa, sein Bruder Philippus in Ituräa und Trachonitis, Lysanias regierte in Abilene.

Das ist das Jahr 27/28 n.Chr. (im griechischen Kalender, wo der Jahreswechsel im Herbst stattfindet). Die Angaben der verschiedenen  Herrscher ermöglichten den Zeitgenossen, die Zeit auch dann zu bestimmen, wenn sie in der römischen Zeitrechnung nach Kaisern nicht so fit waren.

Religionen zu unterstellen, sie würden absichtlich vage bleiben, gehört zu den Märchen, die Atheisten glauben ;)

0

In der Bibel findet sich nichts über die christliche Zeitrechnung...

Selbige wurde erst im 10. Jahrhundert üblich. Christliche Autoren betrachteten die Geburt Christi als Mittelpunkt der Geschichte, daher zählten sie vor und nach Christi Geburt. Im 6. Jahrhundert hatte der römische Abt Dionysius Exiguus versucht, das Jahr der Geburt Christi errechnet durch eine Datenliste für Passahfeste auszurechnen. Die christliche Zeitrechnung beruht auf diesem errechneten Geburtsjahr.

Die Römer hatten auch ihre Zeitrechnung. Ihre Jahrzahlen begannen mit der „Gründung der Stadt Rom“, eingepasst in die christliche  Zeitrechnung war es das Jahr 753 v.Chr. Weiter ist zu bedenken, dass die Juden, die Moslems, die Buddhisten und andere jeweils ihre eigenen Zeitrechnungen haben.

Bei der Abgleichung der verschiedenen Angaben hat sich  herausgestellt, dass sich der römische Abt um einige Jahre verrechnet  hat. Da die Jahrzahlen mit vor und nach Christus international  eingeführt waren, beließ man die Jahrzahlen, wobei eingeräumt werden  muss, dass das eingeführte Geburtsjahr nicht dem historischen  Geburtsjahr von Jesus Christus entspricht, da er wahrscheinlich zwischen 7 und 4 v. Chr. geboren wurde (einige Autoren geben auch die Jahre 3  oder 2 v. Chr. an, was mit der Datierung des Todes von Herodes d. Großes zu tun hat, der noch lebte, als Jesus in Bethlehem zur Welt kam).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo finde ich in der Bibel etwas zur christlichen Zeitrechnung?

Die christliche Zeitrechnung wurde im Jahr 525 erfunden und hat sich erst einige Jahrhunderte später durchgesetzt.

in der Bibel findest du dazu nix. du kannst höchstens was zu den Ereignissen finden, auf die sie sich bezieht - nur dann stellst du fest, dass damals der Mönch Dionysios sich etwas verrechnet hat: Jesus ist 4 bis 10 Jahre "vor Christus" geboren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Zeit der Bibel gab es keine christliche Zeitrechnung. Erst im MA legte der Mönche Exiguus Christi Geburt in das Jahr 525 ad urbe condita (Gründung der Stadt Rom) fest. Daraus folgte dann später das Geburtsjahr Jesu auf das Jahr 1.

In der Bibel findest du nichts über die Zeitrechnung. Es ist sowieso auch ein Problem für Historiker Zeitangaben genau umzurechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutwk
22.02.2016, 06:06

In der Bibel findest du nichts über die Zeitrechnung.

Nichts über die christliche Zeitrechnung. Angaben in der jeweils üblichen Zeitrechnung gibt es schon. Im alten Testament auch so was wie "Salomo bauten den Tempel 480 Jahre nach dem Auszug aus Ägypten".

Also eine ganze Menge Angaben zur Zeitrechnung. Nur muss mensch schon Historiker sein, um die alle richtig einzuordnen. Ist aber bei anderen Angaben genauso.

Etwa die Inschrift von Gadara (die islamische Inschrift mit dem Kreuz): Montag, 5.Dezember, 6. Jahr der (aktuellen) Indiktion, 726 Jahre nach der Stadtgründung, 42. Jahr der Araber.

http://www.islamic-awareness.org/History/Islam/Inscriptions/images/dont\_copy\_please.png

So, welches Jahr war das? Und das ist noch ein einfaches Beispiel, dass nicht klar gesagt wird, welcher Mu'awija am Anfang erwähnt wird, ist nicht wichtig.

0

Die Bibel weist auf metaphorische Art und Weise auf ewige Wahrheiten hin. Wenn man versucht, sie in einen irdischen Kontext zu bringen, entsteht das Paradoxon, dass sich z.B. die Evolutionstheorie und der Schöpfungsbericht gegenseitig ausschließen würden. In der Bibel spielt Zeit im irdischen Sinn jedoch keine Rolle. 

Manche Christen interpretieren die Bibel jedoch ganz gerne als so eine Art Geschichtsbuch, was dann zu oben genannter Problematik führt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BalTab
20.02.2016, 15:20

Und was bitte hat das mit der Frage zu tun?

0
Kommentar von Leberwurst23
20.02.2016, 15:39

Ich persönlich sehe die Bibel keineswegs als Geschichtsbuch, aus dem man stur Fakten und Daten herausliest.

Aber da in der Bibel Geschehen festgehalten sind, sollte man auch nicht behaupten, dass sie nichts mit einem Geschichtsbuch zu tun hat (nicht falsch verstehen, das soll kein Vorwurf sein!).

Daher kann man die Bibel auf alle Fälle auch dafür benutzen, um historische Dinge zu recherchieren, jedoch gibt es keine hundertprozentige Garantie, dass alles stimmt, denn die Inhalte der Bibel sind und bleiben (größtenteils) Glaubenssache, dafür existiert sie auch und das ist das Tolle. Dessen sollte man sich bewusst sein.

Nachdem ich jedoch einmal etwas von "der Entstehung der christlichen Zeitrechnung aus biblischer Sicht" gehört habe und ich um ehrlich zu sein nicht allzu sehr mit allen Inhalten der Bibel vertraut bin, dachte ich, dies sei eine gute Gelegenheit, einmal genau diese Frage hier zu stellen: denn hier bekommt man so gut wie immer eine Antwort ;)

1