Christentum: was sind die grössten sünden?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

ἁμαρτία stellt auf eine Verfehlung ab, auf das nicht-Erreichen von Intentionen, die im religiösen Prokrustesbett  in aller Regel nicht dem menschlichen Verhaltensformationen entsprechen (und oft nicht den eigenen Selbststrebungen) und damit einen Spannungszustand erzeugen können der sich zwischen einer harmlosen Kunstdramaturgie eigener Selbstdarstellung bis hin zu Gewaltakten gegen den "Anderen" der nicht ins Weltbild passt (weil er z.B. einen anderen Gott anbetet oder zum "Feind" deklariert wurde) transformieren kann - natürlich nicht zwingend muss.

Hierzu einige Ausführungen eines Psychologen :

"Das Gute und das Böse, das Liebevolle und das Grausame sind in der Psyche des Menschen üblicherweise miteinander verknüpft. Das auszuhalten verlangt eine Ambivalenztoleranz, die oft nur schwer zu erreichen ist und der man gerne durch psychische Spaltungen zu entkommen sucht. Wo man zu solchen Spaltungen Zuflucht nimmt und diese von religiösen Interpretationen gestützt werden, tendiert man dazu, das Böse nicht an sich selbst zu akzeptieren, sondern es außerhalb seiner selbst, am Andern, am Fremden auszumachen. Das begünstigt die Verfolgung derjenigen, auf die die am eigenen Selbst verleugneten destruktiven Regungen verschoben
werden
." (Gerhard Vinnai)

Um aber das Thema der Frage zu bedienen: Die grösste "Sünde" ist die Verfehlung am Leben, das man Leben (das von Tieren, Andersgläubigen, Ungläubigen, "Häretikern" usf.) wie Abfall behandelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abundumzu
24.05.2016, 16:21

Es wurde nach der größten Sünde im Christentum gefragt, nicht nach der grüßten Sünde in der Philosophie  oder Psychologie . . .

. . . wenn ich mir die Anmerkung erlauben darf?!

-------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------

0

Sünden entstehen nach der klassischen Theologie aus sieben schlechten Charaktereigenschaften:

Superbia

1. Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)

Avaritia

2. Geiz (Habgier)

Luxuria

3. Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren)

Ira

4. Zorn (Wut, Rachsucht)

Gula

5. Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)

Invidia

6. Neid (Eifersucht, Missgunst)

Acedia

7. Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens)

quelle: Wiki

https://de.wikipedia.org/wiki/Tods%C3%BCnde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoegaard
24.05.2016, 07:31

Da gehts aber nur um den Katholizismus.

1

Wenn du gegn die 10 Gebote verstößt, ist das wahrscheinlich mit das schlimmste.

Irreführend sind hier die sogenannten 7 Todsünden. Denn diese sind keine Sünden im eigentlichen Sinne. Es ist keine Sünde Träge zu sein aber aus diesen Charaktereigenschaften können, nach christlichem Denken, die schlimmsten Sünden erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur eine Sünde, die Gott nicht vergibt, einen Gott neben ihm, er ist sehr eifersüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies in Matthäus 12 die Verse 31 und 32.

Die Lästerung gegen den Heiligen Geist ist wohl die größte aller Sünden, weil sie nicht vergeben wird.

Soviel zum heutzutage beliebten Dogma (=Menschengebot) "Gott vergibt alles". Er sieht das eben anders.

Man sollte sich am Wort Gottes orientieren statt an dem der Menschen. Letztere reden nämlich gerne mal nix gescheites.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gottesanbeterin
24.05.2016, 15:15

Die einzige richtige Antwort!

1

Die "Sünde" ist die "Entfernung von Gott" (1.Joh.3,8-9).

Von "größter Sünde" steht in Gottes Wort (Joh.17,17) nichts. 

Die Sünde gegen den Geist Gottes jedoch ist absolut tödlich (Lk.12,10) und gilt für Menschen, die unseren ewigen Schöpfer bereits kennen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Sünde ist des Todes, es gibt also vor Gott keine "großen oder kleine" (Röm.6,23).

Wenn wir Gott glauben, werden wir jedoch gerettet (1.Thes.1,10).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich mich entsinne, gibt es keine Aussage in der Heiligen Schrift, laut der Sünden nach ihrer Größe sortiert werden. Sünde ist ein Zustand, den man nicht steigern kann. So, wie ja auch eine Frau nicht "schwangerer" sein kann als eine andere, und so, wie man nicht "toter" sein kann als ein anderer Toter.

Was Xpomul geschrieben hat, geht in die richtige Richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ins Puff gehen ist eine grosse Sünde. Aber diese Sünde wird Gott vergeben. Aber wenn man den Heiligen Geist beleidigt, dass wird von Gott nicht vergeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst ist das eigentliche Problem, dass der Nichtchrist "in der Sünde" ist. Sünde ist in diesem Sinn eine "Ortsangabe". Stell es Dir so vor: 

Wer nicht zu Jesus von Nazaret gehört, befindet sich gemeinsam mit anderen Menschen auf einem "Piratenschiff". Egal, ob er dort lügt, säuft, betrügt, einem anderen Piraten Erste Hilfe leistet, ihn tröstet, ihn versorgt, für ihn kocht, ihn schlägt ---- all das tut er in seiner Eigenschaft als Pirat. Und vor Gott ist sein Tun Sünde. Das ist das eigentliche Problem.

Die schlimmste Sünde ist es, das Opfer des Jesus von Narazet nicht anzunehmen und zu sagen: Das glaub ich nicht, dass der für meine Sünden gelitten hat. Oder: Das brauch ich nicht. Es heißt nicht umsonst: Das Wort vom Kreuz (also die christliche Heilsbotschaft) ist für die, die verlorengehen, reine Dummheit, aber für die, die gerettet werden, ist es eine Kraft Gottes.

Die schlimmste Sünde ist somit die "Sünde wider den Heiligen Geist": Zu erkennen, dass etwas von Gott ist und es dem Teufel zuzuschreiben. Schlimmer geht es nicht.

Die römisch-katholische Sündenabstufungshierarchie mag durchaus hilfreich sein, aber ob Gott denselben Maßstab anlegen wird, ist zumindest höchst fraglich, denn er beurteilt die, die ihn kennen, wesentlich strenger als jene, die nichts von ihm wussten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
24.05.2016, 08:04

Man sieht, du hast dich mit der  Frage im tieferen Sinne befasst! DH

1
Kommentar von RobinsonCruesoe
24.05.2016, 10:48

Besser geht's nicht....

Die schlimmste Sünde ist somit die "Sünde wider den Heiligen Geist": Zu erkennen, dass etwas von Gott ist und es dem Teufel zuzuschreiben. Schlimmer geht es nicht.

0
Kommentar von Franz1957
25.05.2016, 12:50

Ein wesentlicher Aspekt bei diesem Piratenschiff-Vergleich ist allerdings, daß die von den Piraten gekaperten Schiffe i.d.R. solche waren, auf denen brave gesetzestreue Leute unter christlicher Flagge Schätze abtransportierten, die sie den Ureinwohnern Amerikas mit reichlich Blutvergießen geraubt hatten. Ob sie dafür mehr Gnade finden werden, nur weil sie in ihrer Eigenschaft als "Nichtpiraten" meinten, zu Jesus von Nazaret zu gehören? Matthäus 7,23 sagt mir: Es wird auch unter den Frommen ein böses Erwachen geben.

0

Die größte Sünde ist gegen eins der 10 Gebote zu verstoßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WEnn man gegen eines oder mehrer der 10 Gebote verstößt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstoß gegen die 10 Gebote

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung