Frage von KorenME, 160

Haben wir in Deutschland Gesetze, die wir von den Christentum übernommen haben?

Antwort
von RobinsonCruesoe, 72

Es gibt keine christlichen Gesetze, also haben wir auch keine übernommen. Es gibt keine christlichen Gesetze vor, neben oder hinter den Gesetzen, die hier und heute in einem beliebigen Land gelten. Nicht weil es das nicht geben darf, sondern weil es per se keine christlichen Gesetze gibt.

Das Christentum macht keinerlei juristische oder sonstige Vorgaben, sondern stellt sozusagen nur den Hintergrund bereit; die Kulisse, vor der sich das tatsächliche Leben abspielt. Diese Kulisse ist wie eine Kulisse im Theater verschiebbar und steht in Demokratien und Diktaturen gleichermassen. Welche konkreten Gesetze aber vor der Kulisse aufgeführt werden, das hat mit der Kulisse nicht unmittelbar ewas zu tun.

Gleichwohl ist die christliche Kulisse etwas schönes, wärmendes, etwas, das einen rührt. Und somit kann diese Kulisse, dieser Hintergrund den Vordergrund, also das tatsächliche Spiel, mitprägen oder mitgeprägt haben.


Kommentar von lesterb42 ,

Das Christentum besteht doch nicht nur aus dem weihnachtlichen Krippenspiel !!

Kommentar von MissMarplesGown ,

Dies sind die berühmten GF-Momente, in denen es wirklich kompliziert wird... Ö__Ö

Falls wir das Spiel durchspielen müssen, ich übernehme einen der Engel.

Kommentar von KorenME ,

Ja stimmt, aber es gibt christliche Gebote die wir im deutschen Gesetz übernommen haben, oder verstehe ich das falsch?


Kommentar von hertajess ,

Das verstehst Du falsch, KorenME. 

Antwort
von hertajess, 23

Es gibt Menschen die sich einbilden geltendes Recht bzw. geltendes Rechtsverständnis beruhe auf den 10 Geboten. 

ABER es braucht keine 10 Gebote um zu erfassen dass Mord nicht sexy ist. Um mal damit anzufangen. 

Gleiche Erkenntnisse auch ohne jede Religion erlangen Menschen zu jedem anderen Bereich einfach aus Erfahrung heraus. 

Unser Rechtssystem ist sehr stark durch das Römische Recht geprägt. Und dieses hat sich von all den eroberten Kulturen durchaus stark beeinflussen lassen. Nicht nur von den Alten Griechen wie manche sogenannten Experten gerne platt behaupten. 

Antwort
von PeVau, 82

Mir fallen keine ein.

Glaubt jemand wirklich, dass Diebstahl, Mord usw. zum guten Ton gehören würde, wenn es die zehn Gebote nicht gäbe? Das sind doch universelle Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens, ohne die menschliche Gesellschaft nicht funktionieren würde.

Unsere Gesetze haben ihre Wurzeln eher im römischen Recht und altem fränkischen und sächsischen Rechtsbrauch, als in der Bibel.

Kommentar von omikron ,

Schau dir zum Vergleich doch mal andere Religionen an. Da gibt's alles mögliche, bis hin zu Menschenopfern, und die finden das toll. Dann schon lieber Christentum.

Kommentar von PeVau ,

Es gibt keine Gesellschaft, in der es geduldet oder erlaubt ist, sich gegenseitig zu töten. Da, wo es individuelles Eigentum gibt, ist es auch nicht erlaubt dieses sich einfach so anzueignen. Diese beiden exemplarisch angeführten Gebote, bezogen sich übrigens nur auf die Angehörigen der eigenen Gruppe, des eigenen Clans. Auseinandersetzungen und Kriege sind davon ausgenommen, übrigens auch im Christentum.

Kommentar von omikron ,

Ob eine Gesellschaft es duldet oder erlaubt, ist ja eine andere Frage. Fakt ist: Menschenopfer gibt es auch heute noch in einigen Religionen. Und: das Judentum war eine der ersten Gesellschaften, die Menschenopfer abgeschafft hat. Dass du überall bemüht bist, Entwicklungen jenseits des Christentums zu suchen, ist ja nett, aber funktioniert wohl nicht. Zu sehr war und ist die Geschichte mit dem Christentum verbunden (positiv und leider auch negativ).

Kommentar von MissMarplesGown ,

Schau dir zum Vergleich doch mal andere Religionen an. Da gibt's alles mögliche, bis hin zu Menschenopfern, und die finden das toll. Dann schon lieber Christentum.

Den wenigsten Menschen reicht die Abwesenheit von Menschenopfern aus, um eine Religion so richtig toll zu finden.

Kommentar von Hegemon ,

"Dann schon lieber Christentum."

Ja nee, is klar.

https://www.youtube.com/watch?v=QNVjvh-Wi84

Antwort
von PadmeNaberrie, 93

Viele unserer Gesetze sind eng mit den 10 Geboten verknüpft. Beispielsweise "du sollst nicht stehlen" oder "du sollst nicht töten"

Kommentar von Ryuuk ,

Diese Gesetze gab es schon tausende von Jahren bevor die 10 Gebote geschrieben wurden.

Kommentar von PadmeNaberrie ,

Genau aus diesem Grund habe ich an keiner Stelle meiner Antwort geschrieben, dass die Gesetze von den Geboten übernommen wurden, sondern lediglich, dass sie mit diesen verknüpft sind...

Antwort
von omikron, 62

Ich würde mal sagen, das ganze deutsche Rechtssystem haben wir vom Christentum übernommen. Gut, eigentlich ist es eine Erfindung der Römer, aber die sind ja längst ausgestorben. Das Christentum hat dieses System übernommen, über die Zeit gerettet und in alle Welt exportiert.

Freilich spielt dann auch der Inhalt des Rechtssystems eine Rolle. Die Zehn Gebote der Juden sind elementare humanitäre Vorschriften, die (jedenfalls zum großen Teil) bis heute geachtet werden, obwohl sie schon 3000 Jahre alt sind.

Kommentar von amdros ,

Oh oh..meinst du nicht..du vergleichst Äpfel mit Birnen!

Meine Auffassung vom deutschen Rechtssystem und Christentum, bringst du mit deiner Einstellung aber mächtig ins wanken!

Kommentar von PeVau ,

Ich würde mal sagen, das ganze deutsche Rechtssystem haben wir vom Christentum übernommen.

Ok, das würdest du sagen, ändert aber nichts an der Tatsache, dass das einfach falsch ist. Wenige Klicks im Internet belehren dich eines Besseren.

Kommentar von omikron ,

Ok ok, die Deutschen haben das alles selber erfunden, auch die Demokratie, keine Römer, keine Griechen, keine Juden, keine Christen, alles eigene Denkleistung. Wir sind toll.

Kommentar von PeVau ,

Oh, oh, oh, ... mich jetzt in die nationalistische Ecke stellen zu wollen, ist nicht besonders redlich. Solche Giftigkeiten kenne ich gar nicht von dir. Ich verweise auf meine Antwort:

Unsere Gesetze haben ihre Wurzeln eher im römischen Recht und altem fränkischen und sächsischen Rechtsbrauch, als in der Bibel.

Frohe Weihnachten!

Kommentar von omikron ,

Es gibt Tage, da komme ich mir vor als würde ich chinesisch reden.... aber immerhin, "frohe Weihnachten" versteht jeder. Also dir auch frohe Weihnachten!

Kommentar von MissMarplesGown ,

Gut, eigentlich ist es eine Erfindung der Römer, aber die sind ja längst ausgestorben.

Das ist nicht Dein Ernst, oder?

Antwort
von Klaus02, 55

In der Präambel des Grundgesetzes steht "in Verantwortung vor Gott und den Menschen" also ist das Grundgesetz in sich christlich geprägt LGKlaus

Antwort
von Erjawhttp, 83

Klar, ein paar der Gebote wie z.B. du darfst nicht töten. 

Antwort
von MrPresident99, 65

ja teilweise sind die 10 Gebote schon sehr ähnlich!

Du sollst nicht töten, stehlen......

Zwar nicht so ausführlich aber doch man erkennt eine gewisse Ähnlichkeit  

Kommentar von Ryuuk ,

Weil das die grundlegensten Regeln einer Gemeinschaft sind. Die Vereinbarung einander nicht zu töten und zu bestehlen existiert seit es Gruppen von Menschen gibt. Die 10 Gebote sind in der Hinseit kein Meilenstein.

Antwort
von 1988Ritter, 38

Bezieht man die Gesetze auf die 10 Gebote Gottes, dann finden sich eine Vielzahl von Gesetzgrundlagen, sowie dem Verständnis von Sitte und Moral in der Bibel.

Antwort
von Gambler2000, 44

Ein paar schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten