Frage von iddontkcree, 45

Chrakter ändern kann wie/was kann da helfen?

Hallo Leute, Ich muss unbedingt wissen wie man seinen Charakter umstrukturieren kann - mir ist alles Recht solnge es hilft. Ich bin 18 und leider extrem zurückhaltend und rede kaum was. Ich selber komm einfach nicht aus mir raus was mich erstens stark belastet und ich überall nur mit Nachteile hab. Ich muss dringend etwas ändern mir ist jedes Mittel recht. Ich will einen besseren Charakter!!!

Vielen dank im vorraus

Antwort
von Turbomann, 41

@ iddontkcree

Deinen Charakter kannst du nicht völlig verändern, denn du hast durch deine Geburt mit der Vererbung von beiden Elternteile deine Charakterseiten mitbekommen.

Jeder Mensch bekommt gute und schleche Seiten mit, kommt dann darauf an, welche Seiten durch die Erziehung mehr beeinflusst werden.

Du kannst an deinen Schwächen etwas verändern, indem du daran arbeitest, denn jeder Mensch hat nicht nur Nachteile sondern auch Vorteile und die musst du an dir suchen, dann findest du auch welche.

Mit "jedem Mittel" wirst du das nicht erreichen, sondern nur schrittweise die Veränderungen herbeiführen.

Wenn dich Dinge stark belasten, dann rede mit jemand der dir zeigen kann, wie du mit den Belastungen besser umgehen und sie nach und nach ablegen kannst.

Manchmal reicht es auch schon, wenn man sich mit Dingen abfindet, auf die man selber mit einer Änderung keinen Einfluss hat und versucht sich damit  zu arrangieren.

Kommentar von iddontkcree ,

Das Problem ist dass mich irgendwas in mir daran hindert. Ich selber hab schon einige Male versucht einfach über diesen Schatten zu springen aber scheinbar ist die Hürde oder was auch immer zu hoch. Ich weis nicht wie ich das selber jetzt groß noch was ändern kann.

Aber ich kann mich damit nicht arrangieren weil es mir einfach zu viele Nachteile beschert zb in der Schule meist hab ich die besten Ideen kann diese aber nicht richtig rüber bringen oder sage mnchmal auch nichts oder bei Frauen bin ich genauso erfolglos - sowas belastet einen 18-jährigen einfach extrem und daher muss ich daran drastisch etwas ändern

Kommentar von Turbomann ,

Deshalb habe ich dir ja geschrieben, wenn du an Dinge "herumkaust", die dich belasten, oder du dir selber im Weg stehst, um aus dir rauszukommen, dann vertraue dich jemand an.

Du kannst Kurse belegen wo du das erlernen kannst, oder du kannst dich mal mit einem Psychologen unterhalten, welchen Weg es für dich gibt. Machmal sehen die Menschen die Lösung nicht, weil sie zu sehr mit dem beschäftigt sind, dass sie etwas ausbremst.  Anstatt danach zu suchen, w a s  er Grund dafür ist. Aber du kannst mir glauben, es gibt immer eine Lösung nur man muss sie finden.

Antwort
von verquert, 37

Das, was Du beschreibst ist häufig ein Mangel an Selbstvertrauen. Also dieses: ich möchte mehr mit anderen in Kontakt kommen, aber ich trau mich nicht / kann es nicht.

Ja... dann hilft es am Selbstbewusstsein zu arbeiten. Sich auszuprobieren, auch mal "peinliche Momente" aushalten lernen und so weiter.

Wenn es nicht am Selbstbewusstsein liegt, dann hat es gewiss andere Gründe ;)

Kommentar von iddontkcree ,

Hmm vllt aber ich weis nicht ob es am selbstvertrauen liegt - ich kann zb vor einer großeren Gruppe auch einen Vortreg halten am anfang bin ich ein bisschen nervös abre das legt sich mit zunehmender Sprechzeit oder ich habe auch kein Problem damit Leute mit unangenehmen Themen zu konfrontieren.

Aber vllt kann man das noch bisschen weiter ausbauen

Kommentar von verquert ,

In einem Kommentar hast Du geschrieben, dass Du zum Beispiel vor der Klasse auch nichts sagst, bzw. die Idee rüberbringen kannst. Solch eine Blockade kann mehrere Ursachen haben. Wenn Du vor "fremden Menschen" hingegen etwas vortragen kannst, dann liegt es vielleicht ... am Selbstvertrauen (was über Dich gedacht werden könnte häufige Begründung oder Angst vor Ablehnung). Vor allem, weil Dein zweites Beispiel "nicht mit Frauen reden können" gewesen ist.

Vielleicht setzt Du Dich aber auch unter Druck, sodass Du tatsächlich keine Wörter zum Aussprechen finden kannst, obwohl sie vorhanden sind im Kopf. (Perfektionsmus, Kommunikationsstrukturprobleme - also WIE etwas aussprechen)
In einem anderen Beitrag vermutest Du, dass es eine "Hemmung" sein könnte. Hilft Dir dieser Aspekt weiter? Beim Wort "Hemmung" assoziiere ich auch wieder "Unsicherheit" - dies mit "Selbstvertrauen". Hast Du andere Assoziationen zu diesem Wort?
Würde mich über eine Antwort freuen, wenn Du magst natürlich nur :)

Kommentar von iddontkcree ,

also man kann schon sagen dass ich perfektionistisch bin, woraus  evtl Kommunikationsstrukturprobleme resultieren.

Eine Hemmung mit unsicherheit vergleichen das kann schon sein. Es ist schwer zu beschreiben - für mich fühlt es sich mehr wie eine Hürde an - in mir will etwas raus (lockerheit, irgendwas reden - all das) wird aber in 95% aller Fälle gehindert durch irgendwas. Ich selber konnte bis jetzt nicht viel dran ändern.

Ich beneide immer die, die das nicht haben - wie zB einer aus meiner Parallelklasse. Und ich will/muss meinen Charakter einfach ändern in so wie er zB

Kommentar von verquert ,

dabei verliere aber nicht Dein Sein. Es ist ein großer Unterschied, ob innerlich eine Blockade vorliegt oder das Sein eher "introvertiert" ist. Das heißt, dass es sich später vielleicht gar nicht mehr authentisch anfühlt in Deinem Sein (...aus einer Giraffe sollte kein Pinguin gemacht werden und umgekehrt...).

Wenn Dich aber etwas hemmt, dann kann es hilfreich sein, wenn Du Dich einfach ausprobierst. Und dann Deine Gedankengänge reflektierst. Vielleicht ist es Dir auch unangenehm oder .... ja, ich weiß es nicht. Vielleicht meinst Du auch, dass Du wegen anderen so, wie der Parallel-Klassenkamerad sein solltest, aber innerlich gefällt Dir dieses Auftreten gar nicht.

Wenn Du alleine nicht weiter kommst - und Du auch nicht weißt, wo Du anzusetzen hast, so kann es schon hilfreich sein eine psychologische Beratungsstelle aufzusuchen. Um zu besprechen, was dort in Dir vorgeht und warum Du was ändern magst - wie es möglich ist. Denn es gibt unterschiedliche Möglichkeiten seine Bedürfnisse umzusetzen. Und vielleicht entspricht einfach auch nicht die Methode von Deinem *Parallelklassenkamerad* Deinem Sein. Vielleicht sind es andere Gründe. Hier würde nur gerade Spekulation wohl möglich sein.... daher ja, eine psychologische Beratungsstelle (Caritas, AWO, Diakonie,...) wäre vielleicht eine Möglichkeit. Anfragen kostet nichts und die Beratung ist auch kostenlos bei den Beratungsstellen. Bei anderen eventuell nachfragen.

Kommentar von iddontkcree ,

der Klassenkamerad war nur ein Bsp. ich will einfach extrovertierter sein. Ich hab das Gefühl dass mich irgendwas in mir hindert extrovertierter zu sein.

Schonmal danke für die Tipps

Antwort
von Nanaellebal, 45

Der Charakter muss nicht geändert werden. Ein Mensch ist so, wie er ist. Du kannst zwar versuchen, einfach etwas mehr zu reden. Das fällt zum Beispiel leicht, wenn du mit Freunden zusammen bist. Jedoch solltest du nicht zwanghaft versuchen, deinen Charakter zu verändern. Wenn dich jemand nicht mag, wie du bist, dann ist derjenige es nicht wert. Lg

Kommentar von iddontkcree ,

Nett formuliert aber das Ding ist dass ich das selbst nicht mag an mir nur warum auch immer kann ich diese Hürde nicht überwinden.

Es bringt mir einfach zuviele Nachteil zb in der Schule meist hab ich die besten Ideen kann diese jedoch nicht richtig rüber bringen oder sage mnchmal auch nichts oder bei Frauen bin ich genauso erfolglos - sowas belastet einen 18-jährigen natürlich extrem und daher muss ich daran drastisch etwas ändern

Kommentar von Nanaellebal ,

Nicht böse gemeint, aber wenn du das unbedingt ändern willst, solltest du im Notfall vielleicht zum Psychologen gehen. Der kann dir da bestimmt helfen :) 

Antwort
von FancyDiamond, 40

Der Charakter ist ab einem bestimmten Alter nicht mehr umkehrbar. Du bist eben in introvertierter Mensch. Das empfinde ich eher als positiv.

Kommentar von iddontkcree ,

Naja das Problem ist dass ich mich halt nicht hervorbringen kann. zB. in der Schule meistens hab ich die besten Ideen kann sie aber nicht so rüber bringen oder ich sage manchmal auch gar nichts oder bei Frauen da bin ich genauso erfolglos. Ich weis nicht was mich so daran hindert. Und einen 18jährigen belastet das halt extrem - daher muss sich daran drastisch was ändern

Antwort
von pilot350, 43

Das ist keine Charakterfrage. Es wird eine Hemmung sein. Die Ursache dieser Hemmung kann ein Psychologe feststellen und beseitigen. Also, bleib so wie du bist und gehe zum Psychologen.

Kommentar von iddontkcree ,

Stimmt vermutlich ist es eine Hemmung - danke

Antwort
von pbheu, 28

wenn du kein laberkopf bist, sondern introvertiert, hat das mit einem schlechten charakter absolut nichts zu tun.

menschen sind so, oder anders. du bist halt ruhig. na und? es gibt leute, die schätzen genau das an dir. überall nachteile - das mag stimmen, weil in unserer welt immer der zuerst gehört wird, der am lautesten schreit.

wenn du aber cool bleibst und das richtige vertrittst, werden das die leute schnell merken, und dann doch lieber deiner meinung vertrauen.

dass du sie auch mal äusserst, das kann man üben, es gibt coaching für sowas, "präsentation und rhetorik" oder sowas in der art. da werden leute, die ähnliche probleme haben wie du, fit gemacht.

aber bitte denk nicht, du seist ein schlechter mensch, nur weil du kein jahrmarktschreihals bist....

Kommentar von iddontkcree ,

Ja es ist vllt kein schlechter Charakter das glaube ich auch gar nicht nur das Problem ist dass ich damit nur Nachteile habe in der Schule hab ich meist die besten Ideen bringe sie aber nicht gut rüber oder sage manchmal auch gar nichts oder bei Frauen bin ich genauso erfolglos. Das belastet einen 18jährigen natürlich extrem. Und daher muss sich da was drastisch ändern

Kommentar von pbheu ,

immerhin kennst du deine "schwäche" und kannst daran arbeiten, wie an einer technik beim schwimmen oder beim aufsatzschreiben.
erkundige dich doch mal bei der volkshochschule gibts sicherlich abendkurse in diese richtung....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community