Frage von freddyheflin, 10

Cholesterin bei mir?

Hallo,

folgende Situation. Ich bin: Männlich, 2m, 100kg, 38 Jahre, Büro-Job, wenig Kraftsport, sehr schlankes Erscheinungsbild. Die Rippen sind z.B. erkennbar.

Ich habe in großes Blutbild machen lassen. Alles Top außer: TSH: 208. LDL: 145. HDL: 57. Triglyceride: 58. Die Formel ergibt 2,5.

Die Forschung sagt, dass alles unter LDL 160 ist, wäre ok und mein Wert von 2,5 ebenfalls. Das Labor und mein Hausarzt meint, wir müssen LDL (<115) senken und hat mir gleichen einen Senker aufgeschrieben. Wie ist das einzuschätzen?

Ich bin ein Typ der alle Essen kann, was er will, aber nicht zunimmt. Ich esse sogar mehr, als ich brauche, um das Gewicht zu halten. Um LDL zu senken könnte ich ohne weitere Probleme statt Pudding und Bratwurst auch Salat und Mohrrübe essen. Das haben ich mal gemacht und ich habe innerhalb von 5Monaten ohne Sport 9kg abgenommen. Bei meiner Figur siehe ich wie ein Hungerhaken aus. Also habe ich wieder Puddung und Bratwurst gegessen und kam wieder auf 100Kg. Zu meiner 2. Frage. Wenn ich jetzt wieder das "Fett" weglasse, dann komme ich nicht auf meine 2500 - 3000kacl und nehme wieder ab. Was ich gar nicht gebrauchen kann. Wie gehe ich damit um?

Ich esse 9 Brote mit Käse am Tag, Mittag Fertiggerichte und abend noch einmal 2 Pudding.

LG Freddy

Antwort
von MarkFlynn, 3

Die Höhe der Cholesterinwerte ist überwiegend genetisch bedingt.

Deine Werte sind völlig okay.

Von Bedeutung - weil eher direkt durch Nahrung beeinflussbar - sind die Triglyceride.

Aber auch die sind bei dir okay. 

Einen Senker einzunehmen halte ich nicht für sinnvoll. 

Antwort
von TechnologKing68, 4

180 ist der normale Wert für Gesunde. Doch für Diabetiker und Menschen mit Infarktrisiko gelten nach Absprache mit dem Arzt tiefere Werte. Ich würde nochmals nach,  was der Grund für die Notwendigkeit der Senkung ist.

Im übrigen kannst du auch kalorienhaltige Dinge ohne Cholesterin zu dir nehmen, wie etwa Süsses, um nicht abzunehmen.

Antwort
von Bodaway, 5

cholesterin ist nachweislich asuch für intelligenz bei nackommen zuständig.

dass da so ein hype aus dem cholesterinspiegel gemacht wird, halte ich für gute tricks von der gesundheitsindustrie.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Klar und die Pest gab es auch nie, das war nur eine Erfindung der Medizin um Medikamente zu verkaufen.

Kommentar von Bodaway ,

es gibt krankheiten, die gibt es wirklich, und es gibt so komische sachen um "welcher wert ist gut", die ähnlich modeerscheinungen oder halt propaganda von gesundheits und lebensmittel industriene sind (wie das weizen gesund sei), wie es praktisch war die strahlenhöchstdosen in lebensmitteln nach fukushima zu erhöhen. du kannst gerne an das cholesterin, und v.a, an das durch essen steuerbare cholesterin glauben... gibt ja auch leute die glauben an gott.

ich finde das an dem punkt bedenklich, wo leute sich unnötig gedanken um ihre gesundheit machen... DAS macht nämlich krank, nicht der hohe cholesterinwert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community