Frage von franzi507, 47

Chinesisch(Mandarin/Putonghua)oder Hebräisch?

Ich interessiere mich sehr für Sprachen und möchte daher eine neue lernen. Ich spreche Deutsch, ziemlich fließend Englisch und so mittel gut Spanisch...Ich interessiere mich schon etwas länger für Hebräisch (keine Ahnung wieso??), aber bin mir nicht sicher ob ich nicht lieber Chinesisch lernen soll, weil man damit denke ich weiter kommt, da mehr Leute es sprechen...Was würdet ihr empfehlen/vorschlagen? :)

Antwort
von Stachelkaktus, 34

Chinesisch hat auf jeden Fall die größere Reichweite. Falls du eine Sprache im Turbotempo lernen möchtest, nimm Niederländisch - für jemanden, der schon Deutsch und Englisch spricht, ist das ein Klacks, weil es eine Mischung aus beiden Sprachen ist und du sozusagen nur die "Mischregeln" lernen musst.

Antwort
von PinguinPingi007, 28

Nimm Chinesisch, das sprechen mehr Menschen.

Antwort
von necko1978, 25

Hier kann Mann alle Sprachen der Welt Erlernen.

http://goo.gl/bpBwIH

Antwort
von LoveLittleTwix, 39

Mach das, was dich wirklich interessiert!

Wenn dich beide Sprachen gleich interessieren ist es wahrscheinlich gut Chinesisch zu lernen, da China immer wichtiger wird und wie du sagst, es viele Leute sprechen.

Aber falls du dich wirklich sehr für Hebräisch interessiert, würde ich doch das machen. Man lernt die Sprache nämlich um einiges leichter, wenn man großes Interesse daran hat. Wenn bei Mandarin keine Leidenschaft dahinter steckt, wird es schwer zu erlernen...

Viel Glück! :)

Antwort
von Accountowner08, 26

chinesisch bringt dich sicher weiter...

Antwort
von mulan, 23

Hör aufs Bauchgefühl. Was immer du willst tue.

Antwort
von 666Phoenix, 23

Unbedingt Chinesisch!

Nur mit Hebräisch könntest Du nicht mal die Bibel-Urtexte alle lesen (geschweige denn verstehen!)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten