Frage von isijenson, 53

ChInchilla alleine halten nach schlimmer verletzung?

Hallo leute Unzwar geht es um meinen chinchilla. Im wurde von seinem Bruder das ohr abgebissen ( das ganze) nun haben wir den bruder natürlich zurück zum tierheim gebracht die sagten zu mir ich solle ihn lieber alleine halten und da mein kleiner eh ständig frei rumläuft sei das kein problem. Aber ich vertrau im da nicht so ganz und will das beste für mein schatz. Bitte um HILFE!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SevenUP13, 11

Hallo,

Ohje, der arme kleine Kerl :(

Chinchilas sollte man NIE alleine halten. Ein Mensch kann einen Partner nicht ersetzen. Man ist keine 24 Stunden da um das Tier zu beschäftigen. Vielleicht 2-3 Stunden, wenn es hoch kommt. Diese Tiere können sich leider nicht äußern und ihre Trauer kund tun...

Wie groß ist denn der Käfig den du hast? Böcke verstehen sich in der Regel eigentlich sehr sehr gut, voraus gesetzt das Gehege erfüllt die Mindestmaße für 2 Chinchillas -150 cm x 80 x 150. Ist das gegeben?

Chinchillas sind hochsensible Tiere, die empfindlich auf Schwankungen in ihrer Umgebung reagieren.  Der Platzwechsel vom Tierheim zu dir kann so eine Veränerung sein. Das neue "Revier" muss besetzt werden - darum streiten sie sich.

Ich habe selbst jetzt seit 6 Jahren 3 Chinchillas (Mutter, Tocher, kastrierter Sohn). Auch sie kamen aus dem Tierheim. Bis vor kurzem hatte ich auch nie Probleme in dieser Konstalation. Doch plötzlich bis die Schwester ihren Bruder so schlimm, dass er an mehreren Stellen blutete. Mutter und Tochter "harrten" regelrecht vor seinem kleinen Shclafhaus aus, damit er weder fressen noch trinken konnte. Sowas habe ich auch noch nicht erlebt. Kurzehand sogen wir ein Trenngitter ein und erweiterten den Käfig. Jetzt leben Mutter und Tochter in dem einen Käfig und der Sohn in dem anderen. Durch das Trenngitter können sie sich sehen und beschnuppern - nur beißen nicht.

Dir würde ich das selbe empfehlen :) Zieh ein Trenngitter ein und/oder besorg dir einen 2ten großen Käfig (bei EBAY Kleinanzeigen findest du wunderbar alte Kleiderschränke oder Papageienvolieren für kleines Geld). Lass sie eine Zeit lang nebeneinander stehen, so dass sie sich sehen, beschnuppern und Sozialkontakt hegen können. Wenn du das Gefühl hast, dass sie sich durchs Gitter nicht mehr angiften kannst du nochmal eine Vergesellschaftung wagen. Dazu musst du den Hauptkäfig aber mit Essis und Zitronenaäure (nachher gut abwaschen!) geruchsneural machen und einiges umräumen... dann sollte es eigentlich klappen

Viel Glück!

Antwort
von Peppi26, 34

Das ist aber echt gemein, erst ein Tier holen und dann wieder abgeben weil es nicht so zahm ist!

Kommentar von isijenson ,

Was hättest du gemacht? Gegenseitig umbringen lassen oder wie? 

Nutzloses kommentar

Antwort
von Imerialista, 25

Auch wenn das jetzt keine wirkliche Antwort auf deine Frage ist: Von wo habt ihr die Chinchillas, wie viel Platz haben sie ungefähr und wohnen sie in einer angemessen ruhigen Umgebung?

Ansonsten würde ich aber immer darauf achten, dass dein Chinchilla nen Spielkameraden hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten