Frage von Life98, 296

Wie lange kann man einen Chihuahua alleine lassen?

Hallo,
Ich habe vor, nächstes Jahr Mitte Juli einen Chihuahua zu kaufen, wahrscheinlich einen, der ungefähr 6 Monate ist oder bisschen älter, aber nicht über 1 Jahr,
ich bin dann 15w, aber ich gehe zur Schule, und weiß nicht, ob ich ihn alleine lassen kann.. Ich hatte mir das so vorgestellt, dass ich einen Chihuahua Anfang der Sommerferien kaufe und dann 5-6 Wochen Zeit habe, dass er sich an mich gewöhnt und ich lerne dann auch mit ihm das alleine sein.. Ist das eine gute, oder eher schlechte Idee? In der Schule wäre ich wahrscheinlich 6-7 Stunden.. Aber am Wochenende wäre ich non-Stop mit ihm beschäftigt und nach der Schule natürlich die meiste Zeit auch

Antwort
von Virgilia, 117

In der ersten Zeit darf man keinen Hund alleine lassen, egal ob Welpe oder erwachsener Hund. Der Hund muss sich erstmal eingewöhnen und Vertrauen aufbauen. Manche Hunde sind schon nach ein paar Tagen, andere erst nach 2 Monaten wirklich "angekommen". 6 Wochen reichen nicht, es kann Monate dauern, bis der Hund 1-2 Stunden alleine bleiben kann. Und 6-7 Stunden sind zu lang! Hunde sollten nicht länger als 4, in Ausnahmefällen 6, Stunden alleine bleiben müssen. In der restlichen Zeit bräuchte ihr einen Hundesitter. 

Hinzu kommt, dass du einen Junghund zwischen 6 und 12 Monaten möchtest. So einen Hund wirst du vermutlich nicht beim Züchter finden. Das heißt der Hund hat vermutlich mindestens schon einmal sein Zuhause verloren. Je nach Hund, kann das zu extremen Trennungsängsten führen. Ob der Hund vorher erzogen oder sozialisiert wurde oder stubenrein ist, ist fraglich.

Und ich kann dir versprechen, dass du dich an den Wochenenden nicht non-stop um den Hund kümmern wirst. Du wirst dich lieber mit Freunden treffen, lange feiern oder über Nacht bei deinem Partner bleiben. Wenn du studierst oder deine Ausbildung machst, wirst du vermutlich auch nicht mehr so viel Zeit für den Hund haben. Und du wirst auch sonst nicht jeden Tag Lust haben eine Stunde früher aufzustehen, um mit dem Hund rauszugehen.

Ich glaube du gehst das Ganze etwas zu blauäugig an. Es ist toll einen Hund zu haben, keine Frage, aber es bedeutet auch, dass man 10-15 Jahre lang sehr viel Zeit, Geld und Energie investieren muss. Wenn man das, warum auch immer, nicht kann, sollte man sich keinen Hund holen. 

Antwort
von LukaUndShiba, 94

Das ist zu lange für einen Hund. 5 bis vielleicht 6 stunden sollten das absolute Maximum sein. 

Zudem woher kannst du jetzt schon planen wie alt er ist? Ein züchter gibt sein Hund spätestens mit 12 Wochen ab und ich kenne keinen der den Hund länger behält nur weil es einer Person so passt. 

Und auch die Sommerferien reichen dafür nicht. In 6 Wochen hat sich der Hund grade mal eingelebt und fängt an Vertrauen aufzubauen. 

Und das kann Monate dauern bis der Hund ab dem 6 Monat dann mal lernt 1 oder 2 stunden alleine zu bleiben. 

Kommentar von Virgilia ,

Es kommt auf den Züchter an. Eine Bekannte von mir konnte ihren Hund mit 16 Wochen bei der Züchterin abholen (gegen Kostenübernahme fürs Futter und den Tierarzt), weil sie vorher keinen Urlaub nehmen konnten.

Aber das hat sie bereits mit der Züchterin besprochen, als sie den Welpen ausgesucht hat..

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das ist dann ja auch noch mal was anderes. Aber hier wird einfach so davon ausgegangen das der Hund mit 6 Monaten oder älter erst kommt.

Und ich habe das Gefühl hier will man einfach nur die stressigste Anfangszeit übergehen. 

Antwort
von GravityZero, 146

6-7 Stunden und auch noch regelmäßig ist zu viel, so tust dir und dem Hund keinen Gefallen. Wenn du niemanden hast dann muss das mit dem Hund wohl warten.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 108

das ist eine schlechte idee.

bis ein hund das "alleine-bleiben-koennen" gelernt hat, vergehen oft moante! denn dazu muss eine sehr langsam an die vorreubergehende trennung von seinen menschen gewoehnt werden. man steigert dazu langsam seine abwesenheit von wenigen sekunden zu einigen minuten (gang zur muelltonne) und dann ganz langsam zu mehr minauten bis zu einer stunde etc.. immer nur so kurz wegbleiben, dass der hund nicht bellt, winselt oder in stress geraet...

zum shcluss eben nach 2-6 monaten traing kann ein hund dann meist 4-6 stunden alleine beliben. aber seiben stunden sind schon zu viel!

bitte unterschaetze nicht den zeitlichen aufand auch bei kleinen hunden und auch finanziell sind es im monat mind 100-150 euro. dazu koenne schnell unverhofft hohe tierarztkosten (3-4stellig) kommen.

dann musst du bedenken, dass du nicht mehr lange in die shcule gehen wirst-ein hund aber 10-15 jahre lebt. was ist wenn du studierst oder eine ausbildung machst? dann waere der hund noch laenger alleine.

in deinem alter aendert sich in kurzer zeit sehr viel -es ist keine gute zeit fuer einen hund zu planen!

 

Antwort
von Dahika, 95

Was sagen denn deine Eltern? Du kannst dir kein Tier ohne deren Einwilligung kaufen.  Im übrigen ist es egal, ob Chihuahua oder Deutsche Dogge. 6 bis sieben Stunden geht beim erwachsenen und sehr gut eingewöhnten Tier schon mal im absoluten Ausnahmefall, aber nicht regelmäßig.

Oder kümmert sich ein Elternteil während deiner Abwesenheit um den Hund?

Antwort
von Colonia, 112

Hallo,

Du meinst es sicher gut, aber davon würde ich eher abraten. Ob der Hund nach so kurzer Eingewöhnungszeit schon so lange allein bleiben kann, wage ich zu bezweifeln. Besser ist es, wenn vielleicht jemand aus der Familie sich vormittags noch zeitweise um ihn kümmern kann.

In der Schule kommt immer mehr auf Dich zu, daher wirst Du Dich nicht permanent mit dem Tier beschäftigen können. Das braucht es wahrscheinlich auch nicht.

Was halten denn Deine Eltern von Deinem Vorhaben? Vieles wird sich erst ergeben, wenn der Hund da ist. Was machst Du mit dem Hund, wenn Du in Urlaub fährst? Du könntest auch erst einmal einen Hund für kurze Zeit in Pflege nehmen oder im Tierheim einen Hund ausführen, um zu prüfen, ob und wie das klappt. Alles Gute.

Antwort
von auchmama, 104

Erst mal vorweg, einen Hund kauft man nicht, ein Tier adoptiert man mit allen Konsequenzen - bis zum Ende seines Lebens!

Würdest Du ein Kleinkind auch einfach über Stunden allein lassen - oder Dir vorher Gedanken darüber machen?

Hunde sind nicht zum Alleinsein geboren, um dann wenn seine Halter Zeit haben etwas bespaßt zu werden!

Mit 15 Jahren stehst Du kurz vorm Sprung ins Leben. Was macht denn der arme Hund, wenn Du dann in eine Ausbildung gehst? Weißt Du wirklich was bei Dir in 3-4 Jahre so los ist?

Ein Hund ist ein Familienmitglied und hat Ansprüche, die man bitte nicht unterschätzen sollte!

Antwort
von MiraAnui, 110

Du kannst dir keinen Hund kaufen...mit 16 kannst du dir nicht mal ein Handy kaufen.

Dann was ist nach der Schule, dort bist du nicht ewig. Dann gehst du studieren oder machst eine Ausbildung. 

Das geht absolut gar nicht. Du allein kannst keinen Hund vernünftig halten, geschweige kannst du dir einen Hund leisten

Kommentar von Life98 ,

Meine Eltern finanzieren alles, und sind einverstanden

Kommentar von inicio ,

wenn der hund sich zu fuerchtet und zu lange alleinegelassen wird, zerstoert er voller panik die wohnung, pinkelt alles voll, bellt ununterbrochen -das ist keine gute idee. 

warum fragst du, wenn du den rat einiger hier nicht annimmst

Kommentar von wotan0000 ,

Und Deine Eltern wissen, dass ein Chi ab 1000 € aufwärts kostet. 

Dann kommt die Hundesteuer (ca 60 bis 120 €), 

Halterhaftpflicht (ca 80 €) und 

das grosse Fragezeichen, die TA-Kosten. Da kommen evtl auch mal OP's im 4stelligen Bereich.

Kommentar von GravityZero ,

Dann haben deine Eltern aber genauso wenig Ahnung von Hunden wie du. Mit so einer Haltung quälst du das Tier nur.

Antwort
von ChillimyLOVE, 116

Schlechte Idee das auf eigene Faust zu machen. Hast du eine Ahnung was es bedeutet Verantwortung zu übernehmen? Auch ein Chihuahua ist ein Hund der am Morgen,am Mittag und am Abend jeden Tag   !!mindestens!!  dreimal Raus gehen muss. Deshalb ist es unmöglich einen Hund 7h daheim einzusperren. Dazu kommt dass Du einen Jungen Hund willst was doppelten Zeitaufwand bedeutet und dabei auch einige zusätzliche Sachen und Wissen benötigt wird im Umgang mit einem jungen Hund. Warte doch lieber noch bis du über Hunde mehr und besser bescheid weisst oder informiere dich in den Tierheimen rund um deinen Wohnort. Viele Tierheime sind froh wenn sie Unterstützung von freiwilligen bekommen, im Gegenzug kannst du Erfahrungen sammeln die du später für deinen Hund verwenden kannst. Ich bin 23 W und hätte gerne selbst auch einen eigenen da ich im Sommer unsere Familienhündin zum einschläfern bringen musste. Ich warte aber noch mit dem eigenen Hund bis ich weiss das es passt und ich dem Tier finanziell und Tiergerecht sein kann. Verstehst du was ich meine? :) Es ist gut dass du dich zu erst hier informierst bevor der Hund bei dir ist denn ich denke es ist noch zu früh

Kommentar von MamiMitHerz2014 ,

Insgesamt ist deine Antwort sehr gut, dennoch kann ein Hund sehrwohl 7 Stunden alleine bleiben. Er muss nur lange genug darauf trainiert werden, wenn man vorher mit ihm Gassi geht und sofort wenn man wieder zuhause ist, geht das. 

Kommentar von ChillimyLOVE ,

Soll das ein Witz sein? 

7h finde ich aber ganz schön viel für solch eine Regelmässigkeit. stell dir vor du müsstest 7h Pippi zusammen kneiffen bis dann jemand genau nach 7h das einzige WC frei gibt. Sorry aber 7h grenzt für mich an Tierquällerei und das man das einem Hund noch versucht anzutrainieren...... wie soll das überhaupt gehen? 

Kommentar von Margotier ,

Nein, ein Hund kann nicht "sehrwohl 7 Stunden alleine bleiben".

Manche Hunde fügen sich still ihrem Schicksal, für den empathielosen Halter sieht es dann so aus, als ob es dem Hund nichts ausmacht.

Dazu kommt das Problem, dass sich die Gefahr von Blasen- und Nierenkrankheiten langfristig deutlich erhöht wenn ein Hund gezwungen ist, regelmäßig über Tag so lange einzuhalten.

Kommentar von wotan0000 ,

Ist *kann* auch gut und richtig für einen Hund? NEIN, ist es nicht.

Kommentar von ChillimyLOVE ,

@MamiMitHer2014

Bitte versprich deinen Tieren dass du sie in Zukunft nicht mehr so lange alleine lässt, das geht gar nicht. Warum hollst du dir überhaupt Tiere wenn sie am schluss nur Darauf trainiert werden dass sie 7h nicht pinkeln müssen?  Mir tuen deine Tiere leid wenn ich so etwas lese...:(

Kommentar von inicio ,

@mamiMitHerz - es ist sehr,sehr grenzwaertig -regelmaessig einen hund 7 stunden alleine zu lassen. es  ist eine  quaelerei und fuehrt mit grosser sicherheit zu spaeteren nierenproblemen. juenger oder auch aeltere hunde koenne oft nicht so lange anhalten!!!

Kommentar von brandon ,

@MamimitHerz

Natürlich geht das wenn einem artgerechte Haltung nichts sagt und wenn einem die natürlichen Bedürfnisse eines Hundes egal sind.

Antwort
von selinateuber, 14

Ich würde sagen ja wenn der Hund schon alleine bleiben kann .. Nimm Vilt ein bisschen älteren dann passt das schon ... Du hast bestimmt ne Mama und ein Papa die ab und an auch Zeit haben und wenn alle damit einverstanden sind ist das voll und ganz in Ordnung ..

Antwort
von brandon, 33

Genauso lange wie jeden anderen Hund auch.

Antwort
von wotan0000, 76

Wie jeden anderen Hund der das über Monate gelernt hat, 4-5 Stunden.

Antwort
von FIbero0104, 16

Meine coco kann höchstens 30 min alleine sein, aber das liegt ja am Hündchen

Antwort
von Bunnymu16, 55

Du müsstest dann eben früher auf stehen und vor der Schule nochmal 30 Minuten gehen, dann eben das alleine bleiben gut üben und dann direkt wieder nach der Schule. Ein Hund ist aber viel Aufwand und nimmt viel Zeit in Anspruch!
Was ist mit Hobbys, Freunde treffen? Dann wäre der Hund auch nachmittags alleine...

Es kann sein dass der Hund es in 6 Wochen nicht lernt alleine zu bleiben, dann musst du damit klarkommen und eine Alternative finden!

Kommentar von GravityZero ,

Egal ob 6 Wochen oder 6 Jahre, er wird nicht lernen regelmäßig mindestens 6-7 Stunden alleine zu bleiben. Das ist Tierquälerei und er wird höchstens lernen was Stress und Angst bedeutet.

Antwort
von DCKLFMBL, 75

Das geht nur wenn du zwei holst! Und bedenke - Chihuahuas sind keine Familienhunde! Sie suchen Sich eine Person (die sich am meisten kümmert) und die lieben sie Bedingungslos, da stehen alle anderen FM an zweiter stelle - ich spreche aus Erfahrung mit Chi's!

Also zwei Hunde - Ja, ein Hund - nein!

PS: guck mal hier: http://paradies-fuer-tiere.com

Kommentar von wotan0000 ,

Mein Chi hat zwei Bezugspersonen und die sind gleichwertig.

Zwei Chi's 7 Stunden alleine bedeutet nur *Chaos* im Doppelpack.

Kommentar von inicio ,

@DCKLFMBL..auch 2 hunde trauern , wenn ihr mensch zu lange wegbleibt.. dann zerstoeren halt 2 hunde die einrichtung, bellen wie verrueckt etc..sehr schlechte antwort!

Kommentar von DCKLFMBL ,

Aber 2Hunde sind wenigstens ein "Rudel" und müssen sich nicht Langweilen!

Kommentar von MiraAnui ,

Doch tun sie. Meine zwei spielen nicht mit einander. 

Sie haben früher dummes Zeugs angestellt, aber das wars schon

Kommentar von TheFreakz ,

Unsere 3 spielen auch nicht miteinander. Sie sind distanziert etc!

Antwort
von magika7, 66

Der hund kann durch das lange alleinsein verhaltensstörungen entwickelt wenn du ihn so jung alleine lässt..zb. verlustängste. Kannst du ihn nicht so lange bei jemanden lassen der immer daheim ist? Deine eltern zb?

LG
magika7

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community