Frage von janundso99, 125

Chemtrails - ist da etwas Wahres dran?

Ich habe mir einiges durchgelesen, und es scheint als würde reiner Kondenswasserdampf nicht so lange am Himmel bleiben.

Ist an Chemtrails etwas wahres dran?

Antwort
von vitus64, 60

Dass Wasserdampf doch so lange am Himmel bleibt, wird dir jeder Meteorologe erklären.

Wenn an der Chemtrail-Geschichte etwas dran wäre müsste doch zunächst einmal jemand Interesse daran haben, Chemikalien auf die Weise auszubringen, also die Menschen zu vergiften.
Und das müsste noch dazu jemand sein, der die entsprechenden Möglichkeiten dazu hat.

Das sehe ich schon mal nicht.

Dann müssten die technischen Voraussetzungen geschaffen werden, d. h. in jedes Flugzeug müsste ein Tank für diese Substanzen eingebaut werden.

Boeing und Airbus bauen die Flugzeuge aber mit ganz normalen Mitarbeitern. Die werden nicht von der CIA oder so gestellt.

Eine Vielzahl von Personen sind also am Flugzeugbau beteiligt. Von dem einen oder anderen trennt man sich auch schon mal im Streit.

Die Hersteller würden sich also erpressbar machen, machten sie bei sowas mit. 

Die Chemikalien müssten auch in das Flugzeug gelangen. Es müsste also am Flughafen angeliefert werden. Mit diesem Vorgang wären wieder weltweit zahlreiche Menschen befasst.
Problem: s. o.

Das Flugzeug müsste damit betankt werden.
Gleiches Problem. 

Das ganze könnte unmöglich geheimgehalten werden.

Und zu guter letzt:
Die Substanzen (meist werden Barium und Aluminium genannt) müssten doch am Boden nachweisbar sein.
Das könnte jeder interessierte Laie mit Mitteln, die frei erhältlich sind.

Das ist nur noch niemandem gelungen.

Fazit: kompletter Unsinn.

Antwort
von Chiarissima, 76

Die Beständigkeit von Kondensstreifen ist von verschiedenen Faktoren, wie Temperatur, Windgeschwindigkeit und Luftfeuchtigkeit abhängig, was jedoch von Verschwörungstheoretikern konsequent ignoriert wird. Wäre ja auch zu einfach ^^

Antwort
von Kaesebohrer, 64

Gäbe es Chemtrails, dann müsste der Regen den Dreck aus der Luft waschen. Sammle Regenwasser, dampfe es ein und lasse die Rückstände chemisch analysieren, dann hast Du Gewissheit. Sag mir als ersten Bescheid was dabei herauskommt.

Wenn darin tatsächlich Stoffe wie Aluminium und Barium vorhanden sind, so wie es einige Leute behaupten, kann das nur der Mensch gewesen sein. Aluminium ist in der Natur meist in Gesteinen gebunden und wird nicht in chemisch reiner Form in der Athmosphäre verwirbelt. Für Barium gilt das selbe.

Die Idee, mit Aerosolen die Sonneneinstrahlung zu reduzieren, wurde zumindest theoretisch unter dem Sammelbegriff geo- engineering schon einmal in Erwägung gezogen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geoengineering

Das absichtliche Sprühen könnte man aber nur schwer geheim halten. Einen Aluminiumeintrag in die Luft könnte ich mir ggf. auch durch die Raumfahrt vorstellen, wenn der Weltraumschrott wieder zu seinem Ursprung zurückkehrt. Ich halte mal den Ball flach, bevor ich zu einem endgültigen Urteil komme.



Kommentar von janundso99 ,

Ich habe mal gegoogelt und tatsächlch findet man im Regen Barium/ Aluminium. Ob die Quelle seriös ist kann ich aber nicht beurteilen.

Antwort
von michi57319, 69

Kleiner Tip von mir:

Lies zusätzlich Bücher über Meteorologie. Der Aha-Effekt wird sich zügig einstellen :-D

Antwort
von Realisti, 52

Wenn du dir alte Bilder aus den Anfängen der Fliegerei anschaust, dann siehst du auch dort schon die Kondensstreifen. Willst du uns jetzt glauben machen, dass die Pioniere der Fliegerei, uns schon besprüht haben?

Antwort
von SebRmR, 28

Antwort der brandenburgischen Landesregierung:
http://www.derwesten.de/panorama/brandenburg-erklaert-offiziell-chemtrails-gibt-...

Der Fragesteller hat einen Blogeintrag zur Antwort geschrieben (dort ist auch die ganze Antwort verlinkt):
http://andrea-johlige.com/nachgefragt-antwort-der-landesregierung-zu-chemtrails-...

Antwort
von Spezialmann, 43

Nein, Chemtrails gibt es nicht.

Gäbe es Chemtrails, wäre das die erfolgloseste Verschwörung in der Geschichte der Menschheit. So soll das Versprühen der Chemikalien u.a. der Bevölkerungsreduzierung dienen, in dem sie die Zeugungsfähigkeit senken und die Leute vergiften. Und dafür, dass angeblich schon jahrzehntelang gesprüht wird, ist davon nix zu merken.

Antwort
von Mimir99, 76

Wenn es tatsächlich real wäre (was es nicht ist), sollte man doch irgendwelche Rückstände dieser (nicht existierenden) Chemtrails (die es nicht gibt) nachweisen können (was man nicht kann). 

Mal ganz abgesehen davon, das die meisten dieser Verschwörungstheoretiker mental nicht ganz sauber sind.

Kommentar von michi57319 ,

Liegt vielleicht daran, daß sie ihre Aluhütchen zu selten tragen.

Kommentar von Mimir99 ,

Oder eben zu oft. Wir alle wissen ja, das man in Alufolie schon seit Jahren psychoaktive Substanzen versteckt, um uns alle zu versklaven.

Kommentar von michi57319 ,

Danke für den Tip. Wenn ich mal abschalten will, dann schlaf ich behütet *gröhl*

Antwort
von derfiesefriese, 64

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/11/04/deutsche-bundesregierung-%E2%8...

Nebenbei hat das Bundesministerium das im letzten Jahr auch offiziell zugegeben, der Internetlink wurde aber nach etwa 4 Monaten wieder gelöscht...ein Schelm, wer böses dabei denkt

Kommentar von Chiarissima ,

Ach der Honigmann, einer der aktivsten Verschwörungstheoretiker überhaupt.... Verschwörungstheorien mit Verschwörungstheorien zu belegen ist soooooo *gähn

Kommentar von Spezialmann ,


Nebenbei hat das Bundesministerium das im letzten Jahr auch offiziell zugegeben, der Internetlink wurde aber nach etwa 4 Monaten wieder gelöscht...ein Schelm, wer böses dabei denkt


Die Bundesregierung hat nix zugegeben, und es gab auch keinen Link, der gelöscht wurde. Es gab einen Artikel des Postillon, in dem geschrieben wurde, dass die Bundesregierung das Chemtrailprogramm wegen Erfolglosigkeit eingestellt hat. Der Postillon ist Satire. Wer das nicht verstanden hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Kommentar von vitus64 ,

Oh Mann, wenn wirklich dieser Postillon-Beitrag gemeint gewesen ist, ...

Daran hatte ich noch nicht gedacht.

Gute Nacht Deutschland.

Kommentar von derfiesefriese ,

http://www.bmbf.de/pubRD/infographik_climate_engineering.pdf

Besagter link, und nein, ich habe KEINEN screenprint. Kann ja nicht ahnen, dass sowas wieder gelöscht wird (wahrscheinlich wegen meines Frontallappenschadens *gg*)

Kommentar von vitus64 ,

Der Honigmann mal wieder. Der große Experte für alles der kennt sich jetzt nicht nur bestens mit Staats- und Völkerrecht aus, sondern weiß laut o. g. Link sogar bestens über Medizin und Naturwissenschaften bescheid.

Eine so fundierte Bildung findet man sonst nur bei Kim-Jong-Un.

Nebenbei:
Gibt's eigentlich einen Screenshot von o. g. gelöschten Link? Sollte es aber nach vier Monaten. Oder vom verlinkten Inhalt?
Nein?

Honi soit qui mal y pense.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten