Frage von Shacho, 45

Chemischer Stoff Reaktionen/Gesundheitsschädlich?

Nehmen wir jetzt einmal an, ich möchte ermitteln, ob Glutamat schädlich für die Gesundheit ist beziehungsweise wie es im Körper mit was reagiert, wie muss ich vorgehen?

Expertenantwort
von mgausmann, Community-Experte für Chemie, 16

Da Glutamat einfach nur das Natriumsalz einer - im Körper massenhaft vorkommende - Aminosäure ist, sagt einem der gesunde Menschenverstand eigentlich schon, dass es in realistischen Mengen nicht sonderlich schädlich sein kann.

Die Dosis macht das Gift, aber die Dosis die man braucht um sich mit einer proteinogenen Aminosäure zu vergiften ist in der Regel ziemlich hoch!

Außer bei Menschen mit bestimmten Stoffwechselerkrankungen, aber das sollte man nicht auf die Allgemeinheit beziehen.

Antwort
von labmanKIT, 17

Du gehst zu einem Toxikologen und fragst ihn, du probierst es an Lebewesen (Affen, Ratten, Mäuse, Menschen...) oder überlegst dir was damit im Körper passiert und ob daraus eine Schödigung des Organismus folgt. Du solltest auch nie vergessen dass die Dosis das Gift macht bsp. Kochsalz braucht der Körper in gewissen Mengen aber wenn man dauerhaft Meerwasser trinkt stirbt man.

Kommentar von Shacho ,

Ok stellen wir die Frage anderst.

Wie kann ich rausfinden, welche Reaktionen Glutamat alle in meinem Körper durchgeht?

Antwort
von PeterJohann, 10

Biochemie und  Toxikologie zu studieren wäre ein guter Anfang...

Ansonsten recherchiere doch einfach ein wenig im Netz. Wiki ist ein guter Anfang; dort gibt es auch weiterführende Links zur Sache (z.B. Veröffentlichungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung; Doppelblindstudien zum Chinarestaurantsyndrom etc)

Für eine gesunden Menschen sollte etwas Glutamat kein Problem sein (selbst bei einer Ernährung mit hohem Glutamatanteil dürfte die Aufnahme max 1/20 bis 1/10 der natürlichen Glutaminsäureaufnahem betragen)

Antwort
von Asphorm, 22

Du brauchst dazu mind. 1 Testperson, deren Körperfunktionen du regelmäßig untersuchen kannst, während diese Glutamat zu sich nimmt (vllt. 2-3 h nach dem Essen v. Glutamat)

Kommentar von Shacho ,

Ich meine jetzt nicht praktisch, sondern wie man das theoretisch mal durgeht, klar kann man in der Theorie niemals alle Faktoren der Praktik bedenken, aber ungefähr kriegt man das sicherlich hin.

Mit was reagiert Glutamat, wenns ins Blut kommt? Wie wird es verdaut? Usw.

Gibts dazu auch Lektüre, so in der Art "Analyse von Reaktionan von Stoffen im Körper"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community